Reisebericht Mallorca 2016Mein Reisebericht Mallorca 2016 – leider mit weniger Fotos als gewollt

Spät ist besser als nie oder wie? 🙂 🙂 Im letzten Jahr war ich ganz schön viel auf Achse. Beruflich und privat durfte ich viel reisen. Für mich ist das Reisen in großes Geschenk. Es ist mein liebstes Hobby und auch die beruflichen Reisen bringen mir viel Freude. Das Reisen habe ich auch in meinen heftigsten Zeit nie aufgegeben. Heute genieße ich es, dass ich wieder sehr viel freier bin, da ich einfach sehr viel mehr vertrage. Hier kommt nun mein kleiner Reisebericht zu Mallorca 2016, wir waren im Juni und September da.

Durch den Relaunch meines Blogs sind die Reiseberichte leider liegen geblieben. Diese hole ich jetzt nach. In 2016 war ich 4 Wochen in Südarmerika und USA. Darüber habe ich bereits hier in mehreren Artikeln berichtet.  Ebenfalls in 2016 war ich zweimal auf Mallorca, mehrfach in Serbien und Ende des Jahres dann das erst Mal in Ägypten.

Leider habe ich trotz Datensicherung fast alle Fotos unserer Mallorcareise aus Juni 2016 verloren. Eigentlich geht das gar nicht, da ich auf 3 Volumes Backups sichere. Das muss ich echt selbst verbockt haben – ggrrrrrrr. Ich hatte so viele Fotos von Lebensmitteln, Restaurants, etc. gemacht. Aber leider ist alles weg. Muss ich wohl nochmal hin 🙂 🙂

Ich selbst war schon auf Mallorca, aber der Herr KochTrotz wollte nie so recht. Er hatte das typische Malle-Bild im Kopf. Erst als er für einen Geschäftstermin nach Mallorca reiste kam er völlig begeistert zurück und buchte direkt eine Reise und sozusagen mein Geburtstagsgeschenk. Da schaute ich nicht schlecht, als ich im April den Gutschein erhielt. Ich freute mich sehr. Beim Hotel hat er sich nicht lumpen lassen. Er buchte uns im Gran Melia del Mar in Illetes ein. Das Gran Melia del Mar ist ein sogenanntes Erwachsenenhotel. Wir haben keine Kinder und für uns sind solche Hotels perfekt. Ansonsten bietet Mallorca ja die komplette Palette an Unterkünften an. Egal ob low Budget, Familienhotel, Ferienwohnung oder Finca, es ist echt alles an Unterkünften vorhanden.

Was uns beide überraschte, wir kamen an und waren da. Null Eingewöhungsphase. Das ist natürlich genial! Hier ein paar Impressionen unseres Hotels:

Auch bei unserem zweiten Mallorcabesuch in im September 2016 buchten wir erneut das Gran Melia del Mar. Wir waren so gut erholt nach unserem Aufenthalt im Juni, dass wir es uns erneut gönnten. Es war auch schon wie beim ersten Mal, wir kamen an und waren da. Toll!

Mit Allergien, Zöliakie und Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten nach Mallorca

Ich bin immer wieder erstaunt welches Allergikerangebot es in ganz Spanien gibt und wie gut sich Hotelerie und Gastronomie mit den gängigen Einschränkungen gluten- und laktosefrei auskennen. So ist es auch auf Mallorca. Viele Hotels bieten glutenfreies, laktosefreies und veganes  Frühstück standardmäßig an. In unserem Hotel war die Mandelmilch so köstlich wie ich sonst nie zuvor hatte. Das glutenfreie Buffet wurde an einem extra Tisch serviert, getrennt vom großen Buffet. So ist es meistens in Spanien.

Wer weitere Einschränkungen hat, sollte sich im Vorfeld am besten mit dem ausgesuchten Hotel in Verbindung setzen und die jeweilige Situation absprechen. In der Saison kommt man um eine Tischreservierung am Abend eh nicht umhin.

Die Supermärkte auf Mallorca sind ein Paradies! Das Angebot in den großen Supermärkten ist so viel umfangreicher als wir es in Deutschland kennen. Die großen Supermärkte wie Carrefour und und El Cortes Inglés haben sehr gut gekennzeichnete Abteilungen für alle möglichen diätischen Ernährungsweisen und man muss absolut nichts von zu Hause mitbringen. Über ein Standardsortiment an gluten-, laktose- oder zuckerfreien Lebensmitteln verfügt auch jeder kleinere Supermarkt.

Wer sich mit dem Gedanken trägt eine Ferienwohnung oder Finka zu mieten, bekommt auf Mallorca genügend Lebensmittel für die jeweilige Ernährungsweise. Die diätischen Lebensmittel sind zum großen Teil auch günstiger als in Deutschland. Am besten ein wenig Platz im Koffer für die Lebensmittel-Souvenirs berücksichtigen 😉 Pflanzliche Alternativen gibt es auch ohne Ende und sogar viel mehr als zu Hause.

Essen gehen auf Mallorca

Auch kein Problem würde ich sagen. Es gibt ein so breites Angebot an Restaurants, die vor allem gluten- und laktosefreie Speisen anbieten. Man muss sich natürlich immer ein wenig selbst schlau machen. Die Restaurantszene ist auch auf Mallorca teils recht schnelllebig. Apps wie Tripadvisor helfen gut weiter. Wer nicht ganz so abenteuerlustig ist, schreibt dem jeweiligen Restaurant vorab eine Email oder ruft an. Man kann dann die persönlichen Belange direkt abfragen und gegebenenfalls auch das Menü vorbestellen. Uns ist aufgefallen, dass auf Mallorca vermehrt englisch und nicht mehr so sehr verbreitet deutsch gesprochen wird. Das ist vielleicht wissenswert.

Ich selbst liebe das einfache Essen mit frischen guten Lebensmitteln. Mir ist ein frischer Fisch mit etwas Gemüse auf dem Teller sehr lieb oder ein einheimisches Gericht. Die Insel gibt kulinarisch alle Preisklassen und Küchen her. Das ist schon sehr beeindruckend.

Mietwagen und Sightseeing

Mallorca hat wirklich viele tolle Ecken zu bieten. Es gibt Buchten, die schon fast karibisch sind. Wer sich die Insel etwas anschauen möchte kommt um einen Mietwagen nicht drumherum. Die Mieten sind bezahlbar. Man sollte sich allerdings vorab die Zeit nehmen und die Mietbedingungen genauestens nachlesen. Vor allem wenn es sich um einen Billiganbieter handelt, der dann schnell teuer werden kann.

Es gibt auch wunderschöne Märkte in verschiedenen Teilen der Insel zu besuchen. Teils werden handgemachte Mallorquinische Lebensmittel angeboten. Ich habe auf dem Markt von Arta einen unglaublich tollen handgemachten Käse gekauft. Der Markt hat mir eh sehr gut gefallen.

Wir waren noch auf einem kleineren Street Food Festival in Palma Stadt. Dort gab es nicht nur lecker Essen sondern auch viele handgemachte Produkte. Unter anderem habe ich dort wunderschöne Holzarbeitsbretter aus Oliven- und Mandelholz gekauft. Leider gibt auch davon keine Fotos mehr. 🙁

Auf der Insel ist viel los und es wird unheimlich viel geboten. Es gibt etliche Websites, auch auf deutsch, die immer die aktuellen Inseltermine auflisten. Da lohnt sich auf jeden Fall ein Blick.

Hier noch ein paar Impressionen.

 

Mallorca ist immer eine Reise wert! Die Flugzeiten sind ausserdem kurz und dadurch muss auch nicht für geeignetes Essen gesorgt werden.

DIESEN BEITRAG TEILEN