Jamaika - Port Antonio

Habt Ihr vielleicht gedacht, die Reiselust hätte sich gelegt mit all den Unverträglichkeiten und Intoleranzen? Nope, jetzt erst recht :).

Unsere Pläne waren ursprünglich andere. Wir wollten ne Rundreise machen nach China und Hongkong. Den Plan haben wir zunächst auf Eis gelegt. Das war uns zu heiß wegen der Essens-Situation. Jetzt geht es Mitte April nach Jamaika. Dort waren wir bereits Ende 2009 und wir wissen über die Lebensmittel-Situtation Bescheid.

Nachdem ich schon mit der Airline telefoniert hab, wegen der Board-Verpflegung, werden wir unser Essen für den 11 Stunden-Flug wohl mitnehmen. AirBerlin bietet entweder Glutenfreies oder Laktosefreies Essen an. Das passt nicht für uns. Wir dürfen Essen mitbringen. Ich werde noch von unserer Ärztin ein offizielles Schreiben mitnehmen, das bestätigt, dass wir extreme Allergiker sind. Das werde ich auch in Englisch verfassen. Brauchen wir auch für den Rückflug.

Auch diesmal werden wir uns einen Mietwagen nehmen und die Insel bereisen. Wir haben knapp 2 Wochen Zeit und 3 Stationen ausgepickt.

Als erstes verbringen wir einige Tage in Port Antonio. Der Ort und die Gegend sind recht bekannt. Dort wurde der Film „Blue Lagoon“ gedreht. Ich glaube, den kennt so ziemlich jeder, auch wenn es nicht so viele zugeben wollen. Hihi.

Danach werden wir einige Tage in den Blue Mountains verbringen. Wir haben ein tolles Hotel ausgesucht und bereits die Treatments gebucht. Das ist sozusagen unser Mini-Urlaub im Urlaub. 2 Tage lassen wir dort die Seele baumeln, genießen diese unglaubliche Landschaft und lassen uns pampern :).

Dritte und letzte Station ist wie auch bei unserer ersten Jamaika-Reise der Ort Negril mit dem sagenhaften 7-Mile-Beach. Auch dort haben wir uns uns was gegönnt. Ein Cottage direkt am Strand mit einer Veranda mit Blick auf das Meer und den Sonnenuntergang.

Alle unsere Unterkünfte haben eine Küche. So können wir uns immer noch selbst versorgen, sollten wir wider Erwarten Schwierigkeiten mit den Restaurants haben.

Hach, ich kann Euch gar nicht sagen, wie wir uns freuen.

Gut erholt geht es dann nach einem 3,5 Stunden Flug nach New York. Kontrastprogramm …..

DIESEN BEITRAG TEILEN