Rezeptfilter: keine Auswahl

Samstags-Cooking-Session vegan for fit

Oha, da haben wir aber gerödelt.
Team Kochtrotz mit Mann und Citypanther – das beste Team ever – waren am Start. Yeah!

Guckt mal, so sieht ein Wocheneinkauf aus wenn man vegan lebt. Ziemlich viel und vor allem fast nur frisches.

vegan-for-fit-cooking-session-1-5
Ich wollte den Samstag für diverse Dinge bezüglich der „vegan for fit“ Challenge nutzen. Die ganze Woche über kam ich kaum zu was und fühlte mich unorganisiert. Zudem ist ja in ganz Düsseldorf kaum irgendwo weißes Mandelmuß, Quinoa und Hirse erhältlich. Überall ausverkauft, die Challenge greift echt um sich und es fühlt sich an, als ob halb Deutschland mitmacht.

Das Mandelmus habe ich wie auch schon einige Mal zuvor einfach selbst gemacht. Es ist nicht schwer und deutlich günstiger. Dafür hatte ich schon unter der Woche einen guten Vorrat Bio-Mandeln im Internet bestellt. Die sind so viel günstiger wenn man gleich mehrere Kilos kauf und das lohnt sich ja bei dem Mandel-Verbrauch während der Challenge und überhaupt wenn man vegan lebt.
Das Rezept für das Mandelmus findet ihr – HIER.

Neben dem Mandelmus standen noch weitere Gerichte zum Austesten und Vorbereiten auf meinem Plan:

  • Frühstück“Breakfast-Crunch“ – alle trockenen Zutaten abwiegen und in Weckgläsern vorbereiten.
  • Pizza – die Pizzaböden ausprobieren und backen für den Abend
  • Chili-Cracker – Zusammenstellung ändern, für mich verträglich gestalten und auch ausprobieren
  • Burger-Brötchen – das Rezept in ein glutenfreies wandeln und testen. Hab ich auf den nächsten Tag verschoben, das war mir dann doch zuviel. Also gibt es hier noch nix zu sehen.
  • Belohnung – eine Belohnung wollte ich dann doch gerne ausprobieren. Wir haben beide gut Sport getrieben die Woche über und somit ist es kein Problem. Gewählt habe ich dann die vegan-for-fit-Schokolade.

Und jetzt ein paar Impressionen unserer samstäglichen vegan for fit – Cooking Session:

Ihr kennt es ja schon. Ich habe diese Amazon-Funktion eingerichtet, ich bekomme bei Eurem Buch kauf ein paar Cents Provision und kann somit die Kosten für meinen Blog ein klein wenig decken. Also falls Ihr das Buch kaufen möchtet und mich ein wenig dabei unterstützen wollt:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

10 Kommentare

  1. Jan 6. Juli 2013 um 18:31 Uhr - Antworten

    Es tröstet mich etwas, dass man in D-dorf mit den gleichen Problemen beim Einkaufen kämpft. Die Challenger kaufen hier echt die Regale leer 🙂 Als Veganer freut es mich aber zugleich immens, dass so viele Menschen mitmachen.

    • Kochtrotz 7. Juli 2013 um 11:32 Uhr - Antworten

      HI Jan,
      Ja, es ist echt unglaublich. Aber gut 😉

  2. Anonymous 2. Juli 2013 um 18:24 Uhr - Antworten

    Wo bestellst du deine Mandeln? Danke. LG

    • Kochtrotz 2. Juli 2013 um 22:39 Uhr - Antworten

      Grundsätzlich im Internet in größeren Gebinden (meist 5 Kg).
      Da die Preise schwanken, habe ich keine speziellen Lieferanten. Ich schau mir immer die Preise an und entscheide dann.
      LG Steffi

      • Anonymous 3. Juli 2013 um 10:06 Uhr - Antworten

        Hast du da vielleicht ein paar Shop Tips? Danke

        • Kochtrotz 3. Juli 2013 um 10:59 Uhr - Antworten

          Guck mal am Ende des Artikels, da sind diverse Bezugsquellen aufgeführt.
          LG Steffi

  3. anies delight 2. Juli 2013 um 11:27 Uhr - Antworten

    Wie hast du hinbekommen? Bei mir sind sie eine krümmelige Masse geblieben…;D Auf dem Salat gegessen waren sie mir dann etwas zu scharf, dass sie den Weg in die Tonne gefunden haben….

    • Kochtrotz 2. Juli 2013 um 12:30 Uhr - Antworten

      Guckuck Annie, ich habs so zubereitet wie es im Rezept steht. Die sind voll fest, auch heute noch und das ist der vierte Tag. Allerdings hab ich die nicht so scharf zubereitet. Aber der Burner sind sie nicht. Ich mach ne eigene Kreation, weil Cräcker sind super.

      LG
      Steffi

  4. Christine 2. Juli 2013 um 8:50 Uhr - Antworten

    Und wie haben sie Dir geschmeckt, die Cracker? Ich mochte alles aus dem Kochbuch, aber die Cracker waren schrecklich. Schmecken genau so wie sie aussehen. Nur dazu noch scharf. Hab sie als Party-Mitbringsel verwerten wollen, aber die Gäste mochten sie auch nicht.

    • Kochtrotz 2. Juli 2013 um 12:29 Uhr - Antworten

      Hallo Christina, also die Cräcker schreien nicht nach Wiederholung. Aber ich werde eine eigene Variante von Challenge-tauglichen Cräckern entwickeln. Denn welche zu haben, ist super. Hab schon einen Plan und ich glaube das wird lecker. Kein Tomatenmark und kein Leinsamen! also komplett ne Eigenkreation.

      Wenn es klappt, veröffentliche ich hier das Rezept.

      LG
      Steffi

Willkommen bei KochTrotz

KochTrotz ist ein Foodblog und ein Reiseblog der sich an Allergiker, Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen und alle richtet, die Spaß an Ernährung und am Selbermachen haben. Weiterhin gibt es einen großen Bereich mit Reise- und Restaurantbesuchen. Reisen und Genuss trotz Einschränkungen ist mein Credo.

Kontaktdaten

KochTrotz - Genuss trotz Einschränkungen
Stefanie Grauer-Stojanovic
E-Mail: info@KochTrotz.de
Web: https://www.kochtrotz.de