Mit Nahrungsmittel-Intoleranzen und Lebensmittel-Alllergien zu Reisen ist nicht immer so lustig und angenehm. Unsere Möglichkeiten überall und irgendwo Essen zu kaufen sind eben sehr eingeschränkt.

Nicht immer kann man sich vor einer Reise optimal organisieren. Bei mir sind oft die Rückreisen von Geschäftsreisen das Dilemma. Keine Zeit, keine Möglichkeit, etc. und schon sitzt man für mehrere Stunden im Zug ohne Essen.

Ich hab eigentlich immer ein Notpäckchen Reiswaffeln, Cashewnüsse, Macadamianüsse oder Mandeln dabei. Leider geht die Notration häufig schon während der Reise drauf. Nicht selten finde ich gar nichts beim dargebotenen Essen während langen Terminen. Das kennt Ihr bestimmt.

Oft denke ich , egal wie viel ich vorher an Notration einpacke, die Sachen sind vor der Rückreise aufgebraucht. Ich habe festgestellt, dass eigentlich alle gerne zugreifen, wenn Nüsse angeboten werden :). Man will ja auch nicht unhöflich sein. 🙂 🙂

So, nun aber auf den Punkt.

Wenn Ihr mit der Bahn reist, könnt Ihr bereits vorher auf der Website der Deutschen Bahn schauen, was gerade im Bordbistro und im Bordrestaurant an Speisen angeboten wird.

Hier der Link zur Bordgastronomie der Deutschen Bahn:
https://www.bahn.de/p/view/service/zug/bordgastronomie/monatsaktion.shtml?dbkanal_007=L01_S01_D001_KIN0011_service_WR2-Bistro_LZ01

Die Bahn wechselt ihr Speisenangebot monatlich.

So könnt Ihr zumindest schauen, ob es etwas für Euch gibt. Das beruhigt ungemein wie ich finde :).

Eigentlich müssten auf jedem Tisch im Board-Restaurant Allergen-Flyer liegen. Das tun sie natürlich nicht. Vermutlich nehmen sie Fahrgäste immer mit. Ist auch egal. Das Personal kann leider nicht immer Auskunft geben und hat auch nicht immer einen Flyer im Schrank liegen.

Helft Euch selbst 🙂

Ihr findet den Flyer auch bei online bei der Deutschen Bahn und zwar hier:

https://db-bordgastronomie.de/dbgastro/downloads/DB_Zutatenheft_12-12.pdf

 

Dieser Flyer ist enorm hilfreich wie ich finde.
Nicht nur Menschen mit einer Gluten-Unverträglichkeit / Zöliakie haben Mühe, das Gluten im Essen zu finden, nein das trifft auch auf alle zu, die eine Histamin-Intoleranz haben und auch mit einer Laktose oder Fructose-Intoleranz steht man oft da und rätselt, was da so im Essen alles versteckt ist.

Dieser kleine Artikel gehört mal wieder in die Kategorie Tips und Erlebtes von „kochtrotz on tour“.

Ich hoffe, es hilft einigen von Euch auch ein wenig weiter.

DIESEN BEITRAG TEILEN