Graffiti of Berlin, Berlin

In wenigen Tagen reise ich ab gen Berlin. Dort werde ich ganze 4 Wochen wohnen. Ich bin schon soooo gespannt was mich erwartet in unserer Hauptstadt und wie sie mir gefällt und hach und überhaupt.

Es war ein Auf und Ab bis dann endlich klar war, DASS! Ich kam mir zwischendurch vor wie im Film und bin jeden Tag andere Achterbahnen mit Loopings gefahren. Ich will jetzt gar nicht ausführen, was hier alles passiert ist und meine Abreise 3 Mal verhindert hat. Aber am Ende hat jetzt doch alles geklappt. Gestern war dann endgültig klar, es klappt und es geht direkt los. Dann fügte sich auch alles zusammen. Ich hatte binnen 5 Minuten eine wunderschöne Wohnung organisiert. Zwar in Mitte, das war jetzt nicht meine präferierte Ecke. Aber was soll’s. Die Wohnung ist ein Traum.

Ich werde natürlich auch von Berlin aus Bloggen – versprochen.

Wenn Ihr mögt, schreibt mir gerne hier als Kommentar, was ich unbedingt erleben soll in Berlin. Egal was. Ob picknicken, Drachen steigen lassen, nette Shops für Krimskrams oder auch Klamotten – Schuhe oder Taschen, Restaurants, Delis, Bars, Events, … Ich nehm alles und ich stehe auf alles abseits der Touri-Pfade. ♥

Danke Euch vorab  ♥ ♥ ♥

Was will ich in Berlin alles machen? Ich schreibe hier die ganze Zeit eine Liste mit meinen Wünschen und nehme Eure Tipps für mich gerne auf. Da jetzt alles so plötzlich kam, habe ich mich selbst noch gar nicht soooo sehr gekümmert.

  • Streetfood Thursday in der Markthalle 9 in Kreuzberg. Jeden Donnerstag von 17-22.00.
  • viele Flohmärkte besuchen (ich liebe Flohmärkt) welches sind empfehlenswert? Flohmarkt Boxhagener …
  • Ein Essen ausrichten für meine Berliner Freunde
  • noch mehr Freunde treffen
  • einen Supperclub besuchen
  • Genußwerk ausprobieren
  • Ins Mio Matto zum Essen mit Freunden, unbedingt reservieren und es hat Samstag+Sonntag immer von 10-17 Uhr Brunch
  • Ich gehe mich meiner Freundin zu einer Buchpremiere und zum Backworkshop
  • 2 Vintage Weingläser finden (wir kaufen überall auf Reisen immer 2 Weingläser)
  • Wunderschön frühstücken gehen 
  • Picknick mit Freunden an einem schönen See
  • Ausstellungen
  • Drachen steigen lassen / Tempelhof
  • Türkenmarkt Kreuzberg http://www.tuerkenmarkt.de
  • veganes Sommerfest am Alex 29. – 31.08.2014
  • http://www.laauma.com (das sieht so schön aus)

Empfehlungen von meinen lieben Leser/innen:

  • Suppenküche auf der Invalidenstraße Nr. 112, Hausgemachte Suppen, gerne mal exotisch, winziger Laden, aber sehr nette Leutchen, die gerne alles zu ihren Suppen erklären. Prima für einen leichtes Lunch.
  • Restaurants: Viasko
  • Mit dem Bus 100 durch die Stadt, eine Dampferfahrt durchs Regierungsviertel, mit der Ringbahn einmal um die ganze Stadt.
  • https://m.facebook.com/LovelyJamObsession?_rdr
  • Mauerpark
  • Potsdamer Platz, durch den Tiergarten, Am Reichstag vorbei, evtl auf der Wiese davor ein Minipicknick!
  • Almodovar… bzw. Bistro Bardot…. und spannend fand ich das Projekt Prinzessinengarten.
  • Unbedingt zum Eis Voh, Simela Pizza essen und bei Wok to walk! Auch wonderpots
  • … Für mich ist das Highlight in Berlin immer ein Bummel über die Bergmannstrasse in Kreuzberg, es ist so schwer sich für eines der Restaurants zu entscheiden, bei mir wird es meist ein Thai oder Vietnam Restaurant. Auch ein Bummel über den Markt am Kanal, bitte sehr hungrig es gibt so viel zu probieren, darf nicht fehlen. Das hausgemachte Eis von Fräulein Frost ist auch einen Besuch wert. Mir schmeckt Schokolade und GUZIMI, Gurke Zitrone Minze.Meine Kinder leben in Berlin.
  • Das Ohlala soll ja auch toll sein – und Hard Rock Café ein MUST 
  • Domäne Dahlem, schön auf dem Hof sitzen Kaffee trinken und Landluft genießen… Weinfest auf dem Rüdesheimer Platz, Königliche Gartenakademie mit Cafébesuch!
  • Im Schraders Berlin im Wedding gibt es einen leckeren Brunch auch mit veganen Leckereien!
  • In der neuen GEO Saison steht ein gut recherchierter Artikel über Berlin und die Karte dazu gibt es unterhttp://www.geo.de/karte-berlin
    Ein paar Restaurantbewertungen z.B. unter http://www.culinaryroutes.com, von Freunden für Freunde.
  • Mehr oder weniger ” gegenüber” vom Mio Matto in der Revalerstr. In Friedrichshain ist das RAW-Gelände – eine irre Mischung aus Bars, Gastro, Kunst und vielem mehr auf einem ehemaligen Industriegelände. Ich fand’s super dort.
  • Direkt unter dem Mio Matto ist ein veganer Schuhladen – kannst Du den mal begutachten?
  • Auf jedenfall auf ein Open Air am Sonntag und zu Seifenblasen tanzen 
  • Brunch: Morgenland in Kreuzberg
  • Türkenmarkt in Kreuzberg besuchen und sich mit eine Kokosnuss hinsetzen und der Musik lauschen ( bei gutem Wetter)
  • über 100.000 Knöpfe im Knöpfeladen in Kreuzberg! http://www.paulknopf.de/der_laden/laden_info.html
  • Friedrichstadtpalast
  • Sonntagsbrunch im Café Morgenrot im Prenzlauer Berg ist interessant  und die Fahrt mit der M1 von Bahnhof Friedrichstraße bis dahin ist sehenswert
  • Berlin – Kreuzberg – Bergmannstr. … aber Hallo!
  • ich kann Dir auch Domäne Dahlem empfehlen, schau hier http://www.domaene-dahlem.deund http://www.bgbm.org
  • Du solltest unbedingt ins Café Goodies gehen!!
  • http://www.lamanoverdeberlin.com/
  • Flohmarkt am Mauerpark
  • Ich kann dir den “Beach” hinter’m Nordbahnhof empfehlen, bei schönem Wetter herrlich, in Liegestühlen sitzen, mit Strandsand und die Pommes sind der Hit und sogar für Allergiker essbar. Abends den Tag dort ausklingen lassen, mit dem Fernsehturm am Horizont und Sonnenuntergang.
  • Ganz toll, billig, frisch und lecker ist der Syrer “Yarok” Torstraße, direkt an der T-Kreuzung Tuchholskystraße.
    Die machen auf Wunsch auch vegan und wenn du mit Fleisch essen willst, dann sag einfach die sollen die Joghurtsoße weglassen. Superlecker!!!
  • Unbedingt ins Fast Rabbit! Gegenüber vom Mauerpark! Die Snow White Suppe und die Dirty Rolls…Nom Nom. Nom 
  • Fast Rabbit, Chaostheorie und Ohlala!
  • Am Kotbusser Tor -einfach dort die U Bahn aussteigen, dann siehst du es gibt es noch eine Türkische Supermarktkette. Die haben ne super tolle Auswahl und mehrere Sorten Datteln. 2 Sorten aus Saudi Arabien – das sind so kleine runde datteln , karamellfarben. Auf einer sorte süß drauf, die ist aber weniger sü als die andere. Iranische Datteln von Pamir, aber die lassen in letzter Zeit sehr nach von der Qualität, sind oft insekteneier und larven drin.

Ach ich freu mich soooo sehr …. River Spree Berlin

…. hoffentlich ist noch ein wenig Sommer …. Lightning storm over Berlin … und kulinarisch wird’s bestimmt auch der Knaller ….

DIESEN BEITRAG TEILEN