20110622-165535.jpg
Nachdem wir bei unseren letzten Urlauben sehr viel Geld in hoch dekorierten Sternehotels gelassen hatten, stand uns diesmal der Sinn nach etwas anderem.
Mit dem spanischen Essen und Buffets hab ich es eh nicht soooooo sehr. Also haben wir für kleine Maus ein Appartement gemietet mit ner kleinen Küche drin. Es hat sich schnell herausgestellt, dass das genau das Richtige für uns ist. Die Apartment-Anlage namens Monte Mar in Cala Llonga ist etwas älter aber extrem sauber. Die Anlage hat nur „einen“ Pool der ist dafür aber extrem gross und alle Appartements haben wunderbar großzügige Terrassen.
Auf der Terrasse können wir zu zweit jeden Morgen unser Workout machen und wir können direkt runter auf die unbefahrene Straße und losrennen gen Natur.

Für Allergiker empfiehlt sich ein Appartement mit Kochmöglichkeit auf alle Fälle. Gutes und bezahlbares Essen in Restaurants muss man suchen. Klar, man kann sich auch sehr gut zu Hause vorbereiten und vorhet gut recherchieren. Allerdings haben wir bislang in 5 Tagen nur einmal richtig gut gegessen, trotz Vorbereitung.
Dahingegen bekommt man fast überall unbehandelte und tolle Lebensmittel. Die Tomaten sind ganz wunderbar und es gibt viele verschiedene Sorten. Pfirsiche, Zitronen, Gurken, Paprika, Eier, Fleisch, Fisch….alles Produkte der Insel, alles ganz frisch und wohlschmeckend.

Ich liebe die Märkte und davon gibt es hier reichlich.

20110622-171115.jpg

20110622-171201.jpg

So, das war es fürs erste von der Insel. Die Tage schreibe ich noch mehr. Wir haben uns nämlich schon den Norden samt Buchten angeschaut.

Eigentlich steht jetzt schon fest, dass wir wiederkommen. Es gefällt sehr.

Das ist mein erster Blogpost mit dem iPhone geschrieben und mit der maroden wordpress app bearbeitet. Sollte was schief gegangen sein, sorry an dieser Stelle.

DIESEN BEITRAG TEILEN