20110830-110252.jpg

Das Foto zeigt das schöne Städtchen Maribor in Slowenien. Unser erster Stop führte uns hierher. Die Stadt ist recht nett, viele junge Menschen.

Empfehlenswert ist das Restaurant „Rozmarin“. Sehr naturbelassene mediterrane und moderne einheimische Küche.

20110830-111310.jpg

Ich war ja doch sehr gespannt, ob man als Allergiker in Balkan gut zurecht kommt. Bislang gibt es überhaupt keine Probleme.

Doch man sollte die Augen offen halten 🙂 es lauern einige Gefahren.
Es gibt Speisen und Lebensmittel von denen man als Lebensmittel-Allergiker definitiv die Finger lassen muss. Die erkennt man aber meist schon an der Farbe :)). In Süßspeisen und Kuchen sind oft Farbstoffe und Konservierungsmittel enthalten.
Auch empfiehlt es bei Glutamat-Allergien zu fragen, ob in den Speisen „Vegeta“ enthalten ist.
Vegeta ist im gesamten Balkan DAS Allwürzmittel und vollgestopft mit Dingen, die wir Allergiker ganz und gar nicht vertragen.

Für alle Weizen- und Gluten-Allergiker ist es wohl ratsam Knäckebrot von zu Hause mit zubringen. Bislang haben wir auf alle Stationen nur Weizenbrot gefunden.

Ach ja, wer auf Nüsse reagiert muss vor allem bei Süßspeisen auf der Hut sein. Da bin ich auch schon einmal in die Falle getappt. Vor allem Walnüsse und Mandeln werden oft verwendet.

Und jetzt die guten Nachrichten:
Bislang waren wir in Maribor, auf einer wunderwunderschönen Hochzeit in den Bergen, in Ljubljana und von Podgorica über die Berge nach Petrovac in Montenegro unterwegs. Überall haben wir etwas gegessen und überall hab ich problemlos Speisen gefunden, die ich super vertagen konnte.

Ljubljana ist eine wirklich schöne Stadt. Nicht ganz so günstig wie man evtl. vermuten würde. Aber für einen Wochenendtrip ne gute Sache. Mein Tipp Fahrrad ausleihen. Kostet für einen Tag 10 Euro.

20110830-112735.jpg

Also zurück zum Essen. Im Balkan wächst viel Obst und Gemüse und das bekommt man auch überall reichlich in allen möglich Zubereitungsarten – roh, gegrillt, eingelegt, als Salat, gekocht, …
Kartoffeln gibt es ebenfalls in allen
Möglichen Zubereitungsarten.

Fleisch – hach Fleisch, das gibt es viel, für mich zuviel :). Fisch gibt es auch in sehr guter Qualität.

Bislang war alles was wir gegessen haben immer sehr frisch. Ich hab mir angewöhnt, meine Sachen mit wenig Öl zu bestellen. Nutzt nicht immer was aber der Versuch ist es wert :).

Wer Probleme mit Knoblauch hat, sollte auch besser immer Nachfragen. Wird überall gerne und viel verwendet.

So, das war es heute. Ich muss dringend ins Meer oder den Pool springen. Es hat 37 Grad !

DIESEN BEITRAG TEILEN