Rezeptfilter: keine Auswahl

Weihnachtliche Grüße vom Team "KochTrotz" und ein paar Gedanken zum Jahresabschluss

Hallo Ihr lieben Leserinnen und Leser!
Ich wünsche Euch eine wunderschöne Weihnachtszeit im Kreise Eurer Lieben und ich wünsche Euch wenig Hektik, viel Entspannung, gute Gespräche, gutes Essen und einfach rundherum eine tolle Zeit. Gleiches wünsche ich Euch dann auch für den Jahreswechsel.

Das Jahresende nehme ich selbst auch zum Anlass um hier im Blog ein kleines Resume zu ziehen und auch ein Statement an Euch abzugeben.
weihnachtsgruesse-2014
In diesem Jahr habe ich so viele Emails von Euch bekommen wie noch gar nie zuvor. Ich weiß, dass mir ein paar Mails durchgegangen sind und ich sie nicht oder sehr verzögert beantwortet habe. Leider landen auch immer wieder welche im Spam-Ordner. Bitte habt Verständnis dafür. Es ist einfacher, wenn Ihr einen Beitrag im Blog kommentiert. Dann sehe ich den Kommentar auf jeden Fall und beantworte ihn auch. Somit haben auch alle Leser/innen die Information zu meist wichtigen Fragen. Natürlich müsst Ihr nix persönliches öffentlich im Blog schreiben wenn Ihr nicht möchtet. Bitte habt darüber hinaus auch Verständnis dafür, dass ich keine Ärztin bin. Ich darf keine Diagnosen stellen und bei gewissen Themen sind mir einfach die Hände gebunden. Um Euch einen kleinen Einblick zu geben, ich erhalte täglich zwischen 200 – 300 Emails die ich bearbeite und da ist die Werbung schon aussortiert :).

Dieses Jahr war das absolut ereignisreichste KochTrotz-Jahr. So viel hat sich getan und ich habe auch viel getan. Ihr seid die besten Leserinnen und Leser die man sich nur wünschen kann. Ich freue mich so sehr, dass sie meine KochTrotz-Aktivitäten zu einer Art Kommunikations-Plattform entwickelt haben. Nicht nur hier im Blog, auch im realen Leben und  in den sozialen Medien ist eine unglaubliche Hilfsbereitschaft und Gemeinschaft rund um den KochTrotz entstanden. Wir kommunizieren auf eine respektvolle und angenehme Art und Weise miteinander, wir können größtenteils heiße und kitzlige Themen diskutieren ohne dass es ausartet. Das finde ich hoch beachtlich und ich bedanke mich dafür bei jeder und jedem Einzelnen von Euch. Das ist für mich nicht selbstverständlich. Natürlich weiß ich, dass ich meinen Beitrag dazu leiste in dem ich moderiere und teils auch lenke.

Im Sommer 2014 habe ich beschlossen, in den Medien präsenter zu sein und meine Geschichte noch weiter zu verbreiten und über das Thema an sich zu referieren. Überhaupt meinen Beitrag in Sachen Nahrungsmittel-Intoleranzen, Nahrungsmittel-Allergien, Zöliakie und das Leben mit vielen Ernährungs-Einschränkungen im positiven Sinne zu leisten. Meine Erfahrung, mein Wissen und meine positive Art ermöglichen mir das und ich möchte damit weitermachen. Es macht mir Spass vor Publikum und aus der Praxissicht zu sprechen. Ich denke, das hilft vielen Betroffenen am allermeisten weiter. Mein erster TV-Auftritt vor einiger Zeit hat mich ganz schön Nerven gekostet. ABER – ich habe ihn dann doch mit Bravour gemeistert und ich merke, welch großen Spaß mir die Arbeit vor der Kamera macht. Hätte mir das vor 3 -4 Jahren jemand vorausgesagt, ich hätte allen „den Vogel gezeigt“. Doch jetzt ist alles gut und ich habe Blut geleckt :). Die Themen liegen mir am Herzen und ich spreche gerne darüber. Ich habe sogar beschlossen, meine Erfahrungen, mein breites Wissen verbunden mit meiner Ausbildung als Ernährungsberaterin / Food Coach und einer weiteren Coaching-Ausbildung, die ich derzeit absolviere, zu einem Teil meines Berufs zu machen. Jahaaaa KochTrotz goes Business. Bereits in diesem Jahr hatte ich die Gelegenheit Unternehmen zu beraten, Aufträge für Rezeptentwicklungen zu erhalten, Workshops zu geben und auf Kongressen zu sprechen und nicht zuletzt habe ich mein erstes Produkt auf den Markt gebracht. Es ist das glutenfrei, sojafreie und zuckerfreie Kochtrotz-Müsli. Eine zweite Sorte wird folgen und danach noch weitere Produkte. All die Arbeitsfelder werde ich auf- und ausbauen und noch ein paar mehr. Ich merke einfach, wie hoch der Bedarf an praxisnaher Wissensvermittlung ist. 2015 wird vermutlich eins der spannendsten Jahre in meinem bisherigen Leben.

Im ersten Quartal 2015 kommt auch mein erstes Buch auf den Markt. Es wird ein Kochbuch werden. Natürlich ein typischer „KochTrotz“. Also kein ganz klassisches Kochbuch mit eindimensionalen Rezepten, nein nein ich habe da was ganz besonderes für uns „Betroffene und Interessierte“ entwickelt. Das Buch ist auch prima für alle, die sich gerne gesund ernähren. Die Rezepte im ersten KochTrotz-Kochbuch sind für jeden Tag gedacht. In meinem Erstlingswerk möchte ich Euch mit alltagstauglichen Rezepten erfreuen. Rezepte, die einfach umzusetzen und die gut verträglich sind. Also erwartet bitte keine „Firlefanz- und SchickiMicki-Rezepte“. Die Rezepte sind alle so aufgebaut, dass Ihr immer verschiedene Zutaten wählen könnt, Euren eigenen Ernährungsstil noch integrieren könnt, egal ob vegetarisch, vegan oder mit Fisch oder Fleisch. Genauso verhält es sich mit glutenfrei und glutenhaltig. Ich habe echt lange rumgetüffelt bis ich alle Rezepte so aufbereiten konnte.
Derzeit schreibe ich noch ein paar Rezepte und koche sie durch und teste sie. Ich bin aber sehr zuversichtlich, dass das Buch im März 2015 erhältlich sein wird. So ganz genau kann ich es nicht sagen, ich muss auch schauen, wie ich die Sache finanziell stemme. Da ich das komplette Buchprojekt alleine finanziere und es im Selbstverlag veröffentliche habe ich auch alle Vor- und Nachteile. Drückt mir bitte hierfür ganz feste die Daumen. Keine Sorge, den Blog schreibe ich weiter. Auch halte ich Euch bezüglich des Erscheinungstermins meines Buchs informiert.

So, abschließend will ich noch was loswerden, etwas was mich einige Male gestört hat dieses Jahr. An der Stelle betone ich, dass die Themen die ich nachfolgend anspreche eine Minderheit der Leserschaft hier und in meinen anderen Kanälen betreffen. Jedoch ist es mir wichtig, nicht zuletzt weil auch schon einige Leser verschreckt wurden.
Ich möchte, dass der KochTrotz auch weiterhin offen, tolerant und so hilfsbereit für alle bleibt wie bislang. KochTrotz richtet sich an alle Interessierten aber vor allem Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen, Nahrungsmittel-Allergien, Zöliakie und Menschen, die in Ihrer Ernährung eingeschränkt sind. Ich begrüße natürlich jede/n gerne hier, die oder der sich für meine Rezepte interessiert und freue mich über jede/n Leser/in. ABER – KochTrotz ist keine eindimensionale Plattform, z. B. auch kein reiner Vegan-Blog.
Ich habe alle meine Rezepte aus allen Jahren im Blog belassen und das aus gutem Grund. Ich habe für mich einen guten Weg für meine Ernährung gefunden. Diese ist primär pflanzlich, doch das ist noch lange kein Grund, Rezepte, die Tierisches enthalten zu löschen. Warum sollte ich eine geschaffene Grundlage verändern nur weil ich einen Weg für mich gefunden habe? Ich wurde genau dafür kritisiert und teils beschimpft. Ein kleiner Shitstorm brach aus weil ich im Fernsehen eine glutenfreie und vegetarische Quiche gebacken habe und keine Vegane! Falls eine Sache noch nicht so ganz klar ist, ich stehe für die Menschen mit Einschränkungen in ihrer Ernährung ein und habe meine eigene Art mich zu ernähren. Mehr nicht und weniger nicht. Gesundheit steht bei mir sowie bei den meisten Betroffenen mit oft jahrelangen Leidenswegen über allem.
Ich wünsche mir dafür in 2015 und den hoffentlich noch vielen folgenden Jahren Verständnis und keine Gängelei oder sogar Mini-Shitstorms! Ihr lieben Menschen, egal welche Ernährungsweise Ihr für Euch gewählt habt und welche Lebenseinstellung, mit Toleranz geht es echt besser. Aus meiner Sicht bringt es genau 0 Prozent, sich über andere zu stellen und mit erhobenem Zeigefinger zu richten.
Ich fahre im Moment gut mit der Ernährung, aber was passiert in Zukunft? Bleibt es dabei oder geht es mir noch besser mit einer anderen Art der Ernährung oder kommt noch mal ne ganz andere Diagnose nach? Nein, das weiß man eben heute alles nicht. Und nur weil ich hier einen Blog schreibe kneble ich mich nicht. Ich möchte möglichst gesund und symptomfrei leben können und das noch viele Jahre. Das ist mein Credo, mein Wunsch und mein Blog.
Deutliche Worte ich weiß. Doch möchte ich gerne etwas aufräumen und Ballast „entsorgen“, um frisch und frei ins Neue Jahr zu gehen.

Ach ja eins noch, ich mache Fehler – bin halt ein Mensch wie Ihr auch und keine Maschine. Die Rezepte hier bekommt Ihr kostenlos, bitte bedenkt das auch. Es steckt immer viel Arbeit und Zeit in den aufwändigen Berichten und Rezepten. Wenn Ihr Fehler findet, teilt sie mir gerne mit. Das hilft uns allen hier.

So, jetzt ist fast alles gesagt.
Ich muss mich noch einmal wiederholen, Ihr seid die allerbesten Leserinnen und Leser, die ich mir wünschen kann <3.

In diesem Sinne, fröhliche Weihnachten und einen superguten Rutsch in 2015 wünscht Euch
Team KochTrotz mit Steffi & Neko

Hinterlassen Sie einen Kommentar

24 Kommentare

  1. Yvonne Timm 11. Januar 2015 um 22:15 Uhr - Antworten

    Hallo Liebe Steffi,
    für 2015 wünsche ich dir alles Gute und weiter so tolle Ideen und Inspirationen sowie die Kraft alles Anstehende zu meistern!!!
    Durch eine Kollegin bin ich auf deinen Blog aufmerksam geworden, und ich muss sagen, es hat sich gelohnt. Ich habe keine großen gesundheitlichen Beeinträchtigen, esse aber seit über 2 Jahren kein Fleisch und keine Wurst mehr – es schmeckt mir einfach nicht. Fisch gibt es dann und wann, mein Mann ist Angler ,o). Ohne Fleisch und Co. geht’s mir irgendwie auch besser. Auch habe ich aktuell auf Käse keine Lust- früher war ich ein riesiger Käsefan…. Naja vielleicht kommt es ja wieder. Nun habe ich zur Weihnachten dein Weihnachtsmenü gezaubert, nur für mich, es ist der Knaller, die Soße gab es jetzt bereits mehrfach, ganz einfach zu Kartoffeln oder gebratenem Gemüse. Ich liebe sie, naja und unsere Teenies auch. Auch das Kartoffelgulasch ist bei uns gut angekommen. Die Möhren-Quinoa Baguettes habe ich auch ausprobiert, sehr lecker. Als nächstes sind einige Aufstriche an der Reihe. Ich freue mich auf weitere Suppen und auf dein bereits angekündigtes Kochbuch. Habe gelesen, dass du auch den Thermomix hast, bist du in der Rezeptwelt zu finden?? Suche nach veganen Rezepten, damit dieser noch mehr zum Einsatz kommt.
    Ich freue mich auf mehr von dir ..
    herzlichst Yvonne

    • Kochtrotz 14. Januar 2015 um 15:23 Uhr - Antworten

      Hallo Yvonne, hei-sassa, schon soviel nachgekocht. Da schlägt mein Herzlein gleich höher und ich freue mich ganz dolle. Ich selbst koche im Moment nicht so viel mit dem Thermomix, der Dichtungsring ist hinüber und ein neuer kommt wohl erst im März. Ganz lieben Dank für Dein schönes Kompliment und lieben Gruß Steffi

  2. Anja 1. Januar 2015 um 12:34 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi,

    erstmal wünsche ich dir einen guten Start in ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2015! Ich freue mich schon sehr auf dein Kochbuch 🙂

    Dann möchte ich dir von ganzem Herzen für deinen blog und die ganze Arbeit, die dahinter steckt, danken! 2014 war gesundheitlich mein persönliches „Horror-Jahr“, einer Diagnose folgte die nächste und ich war kaum noch in der Lage morgens aus dem Bett zu kommen, geschweige denn arbeiten zu gehen. Ich war zwar erleichtert, dass ich endlich wusste, was mir fehlte und was ich tun konnte, damit es mir (hoffentlich) besser geht (Gluten, Milchprodukte, Jodsalz, Fructose und Histamin meiden) , aber auch verzweifelt, weil ich gar nicht mehr wusste, was ich überhaupt noch essen konnte. Außerdem fehlte mir auch einfach die Kraft, mich damit zu beschäftigen. An einem dieser Tage fand ich deinen blog und das war für mich wirklich so etwas wie ein Wendepunkt und Lichtblick… Am Anfang habe ich einige deiner Rezepte nachgekocht und -gebacken (du glaubst gar nicht, wie sehr dein Kürbisketchup mein „Notfallessen“ Pommes aufgewertet hat und mich glücklich gemacht hat), dann fing ich plötzlich an, wieder gerne in der Küche zu stehen und selbst zu experimentieren 🙂
    Inzwischen geht es mir wesentlich besser, ich habe 10kg abgenommen, Fructose ist kein Problem mehr und die mitleidigen Blicke in meinem Umfeld werden auch weniger, weil sie langsam merken, dass für mich „meine“ Ernährung keine Einschränkung mehr darstellt (okay, zumindest meistens…). Meinem Partner schmeckt, was ich koche und an Weihnachten konnte ich einen Freund positiv überraschen, der erst seeeeeeeeehr kritisch geschaut hatte, als ich vorgeschlagen habe, dass ich das Essen plane und wir dann zusammen kochen. Nun hätte er gerne eine Wiederholung 🙂

    Oje, eigentlich wollte ich gar nicht so viel schreiben, sondern „nur“ DANKE sagen.

    Viele Grüße
    Anja

    • Kochtrotz 6. Januar 2015 um 7:01 Uhr - Antworten

      Hallo liebe Anja, erst einmal ganz herzlichen Dank für Deinen Mut hier so offen zu schreiben. Ich freue ich sooooo sehr, dass es Dir wieder besser geht und Du neuen Mut gefasst hast. Klar, ich freue ich mich auch ganz dolle, dass mein Blog und ich ein kleiner Teil davon sind. Ich sage: Sehr gerne geschehen und mach Du auch weiter <3 Alles Liebe, Steffi

  3. Petra 25. Dezember 2014 um 20:26 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi,
    vielen Dank für deinen tollen Blogbeiträge.Ich habe selber keine Ernährungsprobleme,fühle mich aber hier bei Dir sehr wohl 😉 Für´s neue Jahr wünsche ich dir weiterhin alles Gute und lass dich nicht ärgern,es gibt immer Nörgler die an allem was zu meckern haben(sollen die es doch selber anders machen).
    Fröhliche Weihnachten und viele Grüße
    Petra

    • Kochtrotz 1. Januar 2015 um 11:34 Uhr - Antworten

      Hallo Petra und genau so ist es wie Du schreibst. Happy New Year und lieben Gruß, Steffi

  4. Anke 24. Dezember 2014 um 15:41 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi,
    ich hab da noch eine Bitte. Ich weiß nur, die Tochter meiner Fußpflegerin hat gleich mehrere Allergien. Ganz vorne stehen Laktose – und Glutenintoleranz. So viel ich so mitgekriegt habe, macht sie es ähnlich wie Du. Sie macht statt mit Milch viel mit Pflanzenmilch und Mandeln. Sie bäckt ihre Plätzchen nur mit Eiweiß und Mandeln. Diese Rezepte hat sie jetzt erst neu entdeckt und ist ganz begeistert. Bin gespannt, wie lange noch. Wie sie letztendlich vertragen werden. Welche oder besser wie viele Möglichkeiten gibt es mit Mandeln, Eischnee und Pflanzenmilch zu arbeiten? Ich weiß, es gibt Deinen Leinsamen – Eischnee. Aber sie weiß noch nicht ob wirklich für sie verträgliche Rezepte dabei sind. Ich weiß leider nichts genaues. Sonst könnte ich Dir mehr Informationen auf einmal geben. Kann ich sie auf Deinem Blog mal etwas stöbern lassen? Vielleicht findet sie ja doch was und Du hast dann eine Leserin mehr. Ich wünsch Dir erstmal schöne Weihnachten und besinnliche Feiertage.
    Liebe Grüße Anke

    • Kochtrotz 1. Januar 2015 um 11:29 Uhr - Antworten

      Hallo Anke, aber klar natürlich kann Deine Freundin stöbern ohne Ende hier 🙂 Wenn sie Fragen hat, einfach einen Kommentar schreiben und ich antworte dann 🙂

  5. Daniela 24. Dezember 2014 um 11:10 Uhr - Antworten

    Liebe Steffi,

    vielen Dank für Deine tollen Rezept, Ideen, kreativen Inspirationen und Dein mutmachendes Beispiel den Kopf nicht in den Sand zu setzen, sondern trotz ernährungstechnischer Einschränkungen das Beste zu machen.

    Ich wünsche Dir und Deinem Mann gesegnete, besinnlich, leckere und frohe Weihnachtsfeiertage

    LG
    Daniela

  6. Lyndywyn 24. Dezember 2014 um 1:23 Uhr - Antworten

    Oh echt? Ein Shitstorm? Ich hab das nicht mitbekommen, finde es aber schade. Ich stöbere immer wieder gerne hier im Blog und finde immer wieder was, was lecker klingt und was ich testen möchte. Habe Dich am Wochenende ja erst via Instagram und Twitter an meinen Tiramisu-Versuchen Teil haben lassen. Ich habe Deine Ideen für mich weitergesponnen und jetzt passt es für mich. Das finde ich toll. Und ich bin auch ein wenig stolz, daß ich ein Tiramisu ohne Milchprodukte hinbekommen habe, was auch lecker ist.
    Es ist wie Du es sagst, jeder hat andere Bedürfnisse und Vorstellungen was die Ernährung angeht. Man kann keinem Blogger vorschreiben welche Rezepte er Vorstellen darf und erst recht nicht, daß er seine alten Rezepte löschen soll. Völliger Quatsch. Ich lösche meine alten Postings, die ich zu meiner Anfangszeit geschrieben habe ja auch nicht…!

    Mach einfach weiter so! Ich freue mich schon auf Dein Kochbuch!
    Liebe Grüße und frohe Weihnachten!

    • Kochtrotz 1. Januar 2015 um 11:27 Uhr - Antworten

      Jaaaa die Tiramisu-Aktion war super! Danke für Deine Worte und frohes Neues Jahr <3

  7. Anke 24. Dezember 2014 um 0:23 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi, Shitstorms finde ich nicht gut. Ich hab sie wenn, nur am Rande mitbekommen. Wir sind doch alle nur Menschen. Wo man hobelt fallen Späne – soll heißen, wo wir arbeiten machen wir automatisch auch mal einen Fehler – Du machst Dir für uns so viel Mühe, teilst uns Deine Rezepte und Erfahrungen oder auch mal Mißerfolge mit. Ich finde, das gehört belohnt und nicht beschimpft. Ich finde Deinen Blog cool. Auch wenn meine Eltern öfter mal anderer Ansicht sind. Ich finde es interessant, wie Du ihn weiterentwickelst und freue mich über neue Rezepte – egal ob vegetarisch, vegan oder mit Fleisch oder Fisch – für mich sind all Deine Rezepte man könnte sagen ein Hauptgewinn. Wenn ich sie denn ausprobieren darf. Kommt drauf an, wie meine Eltern Zeit haben umzusetzen, was Du uns so tolles gibst. Jetzt zu Weihnachten haben sie keine Lust Brot zu backen, werde sehen, wann ich wieder backen darf. Deinen Start im Fernsehen konnte ich live mit verfolgen. Hast Du klasse gemacht. Die zweite Sendung hab ich auch gesehen. Für die dritte war ich leider zu spät dran. Das Rezept finde ich interessant. Ich durfte es noch nicht nachkochen. Meine Eltern waren etwas enttäuscht vom Kartoffelkuchen und denken jetzt eine Qiche könnte genau so „etwas zu resch backen“ Ja – Du weißt ja Papa ist da immer etwas skeptisch mit neuen Gerichten, die er nicht gewöhnt ist. Ich muß ihn einfach mal zum passenden Zeitpunkt damit überraschen. Freu mich auch schon auf Dein Kochbuch. Sobald es im Handel erhältlich sein wird, werde ich es mir auch mal anschauen. Ich hoffe, Du wirst keine zu strenge Ernährungsberaterin. Ich mag Menschen nicht, die erstmal irgendwelche Vorschriften machen und selber gar nicht wirklich danach leben. 🙁 Das ist bei Dir hoffentlich allein aus Deiner eigenen Erfahrung heraus schon anders als bei all den Ernährungsberaterinnen, die ich sonst kennen gelernt habe. 🙂 Und das ist das schöne. Du kannst auch nicht x-beliebig einfach schnell mal zu Aldi und irgendein Fertigzeug holen. …. Ich könnte noch mehr aufzählen. Aber das wollen wir uns dann doch sparen. Viele, viele Paralelen. Ich könnte bei Dir in die Küche schauen und komme aus dem Staunen nicht mehr raus. Da wett ich mit Dir. 🙂 🙁 Ich hab schon andere Ernährungsberatung erlebt, da hab ich echt gedacht mich laust ein Affe, ich hab zufällig in deren Küche geguckt und gesehen sie kauft bei Aldi – und was glaubst Du? Lauter Naschzeug, Pudding, Schokoriegel, (Kram den sie uns strengstens verboten hatte – einschl. fertig Kartoffelbrei und Kutteln für den Hund) Kutteln sind für uns eine Delikatesse aber bei Leibe doch kein Hundefutter. Gut, wenn ich gar nichts anderes mehr habe oder echt vergessen hätte Hundefutter zu kaufen, würde mein Hund selber gekocht kriegen. Ich mag Menschen, die echt ehrlich sind (so wie Du) und nicht kurz bevor sie überhaupt gesehen haben oder überlegen, erstmal Vorschriften aufstellen, die weder sie noch sonst wer einhalten oder erfüllen kann. Ich kann Dir in etwa sagen, warum ich die letzten Jahre soviel zugenommen habe. Ich hatte Streß, Ärger und ganz schön Frust. Und den hab ich mit essen kompensiert. Dazu kommen jetzt meine Medikamente und jede Menge gut gemeinte blöde Sprüche. Die sind lieb gemeint, kommen aber falsch an. Jetzt hab ich noch ein, zwei neue Allergien. Die sollten berücksichtigt werden und schon wäre ein Meilenstein aus dem Weg. Ich habe verschiedene Möglichkeiten rausgekramt um die Kilos runter zu kriegen. Irgendwie doch alles falsch. Ich sage FDR. Die Abkürzung schreibe ich jetzt absichtlich nicht aus. Besteht daraus, daß ich gluten – und laktosfrei mit Gemüse und Rindfleisch richtig einteilen müsste und schon hätte ich einen richtigen Schritt gemacht. Meine Eltern sind für eine Ernährungsumstellung machen aber selber nicht mit. Schade. Könntens auch brauchen. Aber jeder wie er will. 🙂 Ich wünsch Dir 2015 alles was Du Dir wünscht, hoffe, daß ich Dich auch im Fernsehen öfter mal sehe, hoffe daß Du als Ernährungsberaterin durchsteigst, hoffe, daß Du an Deinem Buch Spaß hast und beruflich Erfolg hast und Deinen Blog weiter so fleißig für und wegen uns bestückst. 🙂 Danke Dir herzlich.
    Liebe Grüße Anke

    • Kochtrotz 1. Januar 2015 um 11:26 Uhr - Antworten

      Hallo liebe Anke und Danke für Deine Worte. Dir wünsche ich auch ein wunderbares 2015 und ich weiß, Du wirst Schritt für Schritt Deinen Weg gehen! Ganz liebe Grüße Steffi

  8. Andi 23. Dezember 2014 um 23:39 Uhr - Antworten

    Liebe Steffi, zuerst einmal freue ich mich gaaaanz dolle, dass es endlich das Buch geben wird! Hab‘ ja lange genug genörgelt … 😉 Dass es so viele Rezepte und Tipps hier „for free“ gibt, finde ich großartig! Ich habe selber keine Intoleranzen, aber z.B. glutenfrei soll ja auch bei Schilddrüsenproblemen, insbesondere Hashimoto von Vorteil sein – da bin ich dann doch betroffen. Und letztendlich finde ich deine Rezepte einfach klasse!
    Ich freu‘ mich auf ein spannendes Jahr mit dir,
    Andi aus Köln 😉

    • Kochtrotz 1. Januar 2015 um 11:24 Uhr - Antworten

      Hallo liebe Andi und ganz lieben Dank, Frohes Neues <3

  9. sabigleinchen 23. Dezember 2014 um 23:35 Uhr - Antworten

    Das klingt ja alles super spannend und ich wünsche dir für dei Business ganz viel Erfolg und auch weiterhin viel Freude :). Ich bin sehr gespannt auf dein Buch und freue mich darauf.
    Ich schätze deine Arbeit sehr und bewundere dein Wissen und die grosse Mühe die du dir gibst, tausend Varanten für jedes Rezept anzubieten. Unglaublich :).
    Sehr schade, dass es hier Shitstorms gegen dich gegeben hat. Ich finde deine Einstellung super, dass du auch sagst, dass du die alten Rezepte so lässt wie du sie mal gepostet hast. Jeder isst was er essen möchte. Wenn man ein wenig selber Hirn hat, kann man aus jedem vegetarischen Gericht auch ein veganes machen, aus einem Fleischgericht auch en vegetarisches etc. Tzztztzz :).

    Ich wünsche dir ein schönes Weihnachtsfest und im neuen Jahr alles Gute

  10. Gabi 23. Dezember 2014 um 22:11 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi…. danke für Deine lieben und wahren Worte… ich bin sehr froh, Deinen Blog gefunden zu haben und danke Dir sehr dafür… !!!! … ich wünsche Dir auch ein schönes Weihnachtsfest und für Dein weiteres Vorhaben ganz viel Erfolg… !!! … freue mich schon auf Dein Kochbuch.. :)… lieben Dank für Deine unermüdliche Geduld und Hilfe… !!!
    Liebe Grüße
    Gabi

  11. Anne 23. Dezember 2014 um 20:44 Uhr - Antworten

    So, gleich mal ein Kommentar von mir: Deine offenen Worte sind super!!! Und ich finde es phänomenal, wieviel Zeit und Mühe du investierst, um eben KOSTENLOS Rezepte allen frei zur Verfügung zu stellen, mit supertollen, stilvollen Fotos dabei – dafür danke ich dir! 😀 Das mit dem Shitstorm hab ich gar nicht so mitgekriegt – und im Gegenteil, ich finde es witzig und interessant, deine „alten“ Rezepte durchzugehen, denn daran kann man genau deine ernährungsmäßige Entwicklung erkennen. Ich wünsch dir soooo viel Erfolg mit der Veröffentlichung deines Buches und bin schon sehr gespannt drauf. Deswegen, liebe, liebe Steffi, mach weiter mit deinem Weg und lass uns dran teilhaben! Und nun erstmal wunderbare Weihnachten für dich und deine Lieben. Liebe Grüße, Anne

  12. Eva Bender 23. Dezember 2014 um 19:46 Uhr - Antworten

    Liebe Steffi, Du bist einfach Hammer – soviel Zeit, Enagement, Tüftelei. Ich bin froh, dass ich alles vertrage – aber ich liebe es, in Deinem Rezeptfundus zu stöbern und mir immer wieder was auszusuchen.
    Alles Gute für’s neue Jahr und mit Deinem Schritt zur Autorin und in die Medien.
    Viele Grüße, Eva

    • Kochtrotz 1. Januar 2015 um 11:20 Uhr - Antworten

      Danke Danke Danke liebe Eva und Happy New Year <3

Willkommen bei KochTrotz

KochTrotz ist ein Foodblog und ein Reiseblog der sich an Allergiker, Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen und alle richtet, die Spaß an Ernährung und am Selbermachen haben. Weiterhin gibt es einen großen Bereich mit Reise- und Restaurantbesuchen. Reisen und Genuss trotz Einschränkungen ist mein Credo.

Kontaktdaten

KochTrotz - Genuss trotz Einschränkungen
Stefanie Grauer-Stojanovic
E-Mail: info@KochTrotz.de
Web: https://www.kochtrotz.de