Go Back Email Link
+ servings

Eingelegte Süßsaure Radieschen

Das Rezept ergibt circa 500 ml

DIESES REZEPT IST

Bewerte jetzt mein Rezept!
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 12 Stdn. 40 Min.
Schwierigkeit babyleicht
Portionen 1 Portion(en)

Zutaten
  

  • 3 Bund Radieschen
  • 200 ml milden Weißweinessig oder Verjus
  • 50 ml Kokos-Essig oder Verjus
  • 200 ml Wasser
  • 1 TL Salz
  • 50 g Süße
  • 3 - 4 Stück Lorbeerblätter
  • 1 EL Senfkörner
  • 1 EL Pfefferkörner schwarz
  • 1 EL Pfefferkörner rosa
  • 3 Stück Nelken
  • 2-3 Stück sterilisierte Gläser

TAUSCH-ZUTATEN

Bei Histamin-Intoleranz: Den Pfeffer könnt ihr auch weglassen. Verjus und Essigessenz sind histaminarm. Nehmt die Süße, die Euch schmeckt und die Ihr vertragt wie bspw. Reissirup (VVF tauglich), Sukrin (VFF tauglich), Traubenzucker. Natürlich gehen auch Agavendicksaft (VFF tauglich) und Zucker, beide Süßungsarten sind bei Fructose-Intoleranz nicht gut verträglich und eher zu meiden.

Anleitung
 

  • Radieschen putzen und wenn sie sehr groß sind halbieren. Am besten die Radiesen trockentupfen. Radieschen in ein Gefäß geben alle Gewürze ausser Salz dazugeben. Zucker, Salz, Wasser und Essig aufkochen. Das Gemisch über die Radieschen und Gewürze geben. Abdecken und 20 Minuten ziehen lassen. Dann die Flüssigkeit zurück in den Topf geben, ab besten absieben über dem Topf. Die Radieschen und Gewürze in das Einmachglas (oder auf mehrere verteilen). Flüssigkeit wieder aufkochen lassen. Kochende Flüssigkeit in das Glas über die Radieschen geben. Glas sofort fest verschließen. Die eingelegten Radieschen sollen so circa 12 Stunden im Kühlschrank ziehen.
Hast du dieses Rezept ausprobiert? Lass es deine Freunde auf Instagram wissen!Erwähne @kochtrotz oder benutze den Hashtag #kochtrotz! durch klicken.