Go Back Email Link
+ servings

Granatapfel-Lassi vegan oder vegetarisch auch für Thermomix

DIESES REZEPT IST

Bewerte jetzt mein Rezept!
Vorbereitungszeit 5 Min.
Arbeitszeit 5 Min.
Schwierigkeit babyleicht
Portionen 1 Portion(en)

Zutaten
  

  • 1 Stück Granatapfel schon gepult
  • 180 g (Pflanzen)Joghurt gekühlt
  • 150 ml Milch gekühlt
  • 1 kleine Salz Prise
  • 1 EL Süße
  • 1 - 2 TL Limette optional

TAUSCH-ZUTATEN

In den Zutaten gebe ich nur "Süße" an. Ihr könnt mit Reissirup, Agavendicksaft, Birkenzucker, Kokosblütenzucker, Vollrohrzucker, ... was auch immer Ihr mögt süßen.

Ich selbst süße wenig, da ich meist sehr reife frische Mangos verwende. Ich verwende ausschließlich frische Mangos oder gefrorene Stücke aber nie Pulp, also Mango-Mus. Das gibt es sehr selten ungesüßt.

Als Joghurt nehmt Ihr den Joghurt Eurer Wahl. Egal ob Sojajoghurt, normalen Joghurt oder selbstmachten Joghurt sojafrei und vegan. Mit der Milch verhält es sich genau so. Du kannst Sojamilch, Mandelmilch, Kokosmilch, etc. nehmen

ACHTUNG bei Unverträglichkeiten auf Zitrone und die Säure:

Du kannst die Zitrone einfach weglassen oder aber auch einen Schuß Apfelessig verwenden als Alternative.

Die Menge ergibt ein großes Glas und Ihr braucht mindestens einen Pürierstab besser aber einen Mixer.

Anleitung
 

  • Vorab: Granatäpfel sind oft sehr unterschiedlich groß. Daher betrachte die Flüssigkeitsangaben als Circa-Angaben. Es kann sein, Du brauchst etwas mehr. Zubereitung normaler Mixer: Gib einfach alle Zutaten in den Mixer und mixe so lange und ordentlich durch, bis keine Stücke mehr drin sind. Das dauert zwischen 45 Sekunden und 2 Minuten je nach Mixer. Zubereitung Thermomix: Auch alle Zutaten in den Mixtopf geben und auf Stufe 7 für 15 Sekunden mixen mit Meßbecher obendrauf und bitte während des Mixens die Hand drauf. Dann die kleinen Fruchtstücke an den Wänden nach unten schieben und auf Stufe 10 für 45 Sekunden pürieren mit Meßbecher drauf und bitte wieder festhalten. Für alle Zubereitungsarten: Probier den Granatapfel-Lassi nach dem Mixen kurz. Du kannst ihn noch etwas abschmecken mit Süße oder/und Säure. SIEBEN: Wer sehr empfindlich ist, gießt den Lassi besser durch ein Sieb. Selbst Hochleistungsmixer schaffen es nicht wirklich alle Teile ganz fein zu zermahlen. Dann in ein Glass füllen und genießen und vom Indien-Urlaub träumen.
Hast du dieses Rezept ausprobiert? Lass es deine Freunde auf Instagram wissen!Erwähne @kochtrotz oder benutze den Hashtag #kochtrotz! durch klicken.