Go Back Email Link
+ servings

Quinoa-Sonnenblumen-Sauerteigbrot glutenfrei

DIESES REZEPT IST

Bewerte jetzt mein Rezept!
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 1 Std. 5 Min.
Arbeitszeit 2 Stdn. 25 Min.
Schwierigkeit normal
Portionen 1 Brötchen

Zutaten
  

  • 1 Packung Sauerteig von Biovegan (nur für das Aroma)
  • 15 g Frischhefe oder 4 g Trockenhefe
  • 3 Stück Pflanzen-Eier Link Rezept, siehe unten
  • 2 EL Apfelessig
  • 200 g Quinoamehl
  • 50 g Quinoa
  • 300 g Mehl glutenfrei (Ihr könnt nehmen was Ihr mögt)
  • 100 g Sonnenblumenkerne (oder andere Samen)
  • 200 g Zucchini (ich hatte eine Gelbe)
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 300 - 450 ml Wasser lauwarm (je nach Mehl)

TAUSCH-ZUTATEN

Anleitung
 

  • Als erstes die Pflanzen-Eier anrühren.  
  • Quinoa gut waschen und abtropfen lassen. Die Zucchini fein reiben.
  • Jetzt gebt alle trockenen Zutaten ausser dem Wasser und Apfelessig in Eure Schüssel. Rührt mal gut durch, damit sich alle Zutaten gut verteilen. Dann zu erst den Apfelessig und die Pflanzen-Eier dazu geben und nach und nach das lauwarme Wasser unterkneten oder mit der Küchenmaschine unterkneten lassen. Es muss ein recht dicker Teig entstehen. Lasst ihn ruhig 4 - 5 Minuten kneten, das macht ihn fluffiger. So in etwa soll das Ergebnis aussehen: quinoa-sauerteigbrot-glutenfrei-rezept-kochtrotz-1-2
  • Dann gebt den Teig in eine Plastik-Schüssel, glutenfreier Teig geht am allerbesten in Plastikschüsseln. Warum weiß ich nicht, es ist aber tatsächlich so. Deckt die Schüssel ab und lasst ihn an einem ruhigen warmen Ort für ca. 1 Stunde gehen. Das Volumen soll sich verdoppeln.
  • Nach der Gehzeit die Arbeitsplatte gut bemehlen und den Teig darauf geben. Den ganzen Teigkloß gut bemehlen und ganz sanft und vorsichtig in Form bringen, Der glutenfreie Teig mag es nicht wenn man allzu sehr an ihm "rumzuppelt".
  • Ich verwende immer ein Garkörbchen. Das müsst Ihr aber nicht. Den geformten Teig lasst Ihr jetzt abgedeckt eine weitere Stunde gehen. quinoa-sauerteigbrot-glutenfrei-rezept-kochtrotz-1-9
  • Ich packe immer Plastikfolie in mein Garkörbchen. So bleibt es schön sauber. quinoa-sauerteigbrot-glutenfrei-rezept-kochtrotz-1-10
  • Ca. 30 Minuten vor Ende der Gehzeit könnt Ihr Euren Backofen 250 °C aufheizen (Ober-/Unterhitze oder auch Heißluft). Ich backe meine Brote ja ausschließlich im Topf. Ich erziele damit die allerbesten Ergebnisse und eine unglaubliche Kruste, auch genannt Kracherkruste. Wie das geht habe ich hier beschrieben: https://www.kochtrotz.de/2014/01/21/brot-backen-im-topf-der-glutenfrei-traum/
  • Gebt Euren Brot-Rohling auf eine bemehltes Backapier. Hebt das Backpapier samt Teig-Rohling in den Bräter und setzt den Deckel drauf. Dann ab damit in den Backofen.
  • Die Backzeiten für das Backen im Topf und ohne Topf betragen: 35 Minuten bei 250 oder höher (bis 280) Grad Ober-Unterhitze und dann bei offenem Deckel weitere 30 Minuten bei 210 Grad.
  • Nach dem Backen legt Ihr Euer Brot zum Auskühlen am besten auf ein Gitter. Es hält sich ganz gut 4 - 5 Tage und bleibt schön saftig. In einem weiteren Rezept zeige ich Euch, wie Ihr aus dem Teig hier leckere Baguettes backen könnt. quinoa-sauerteigbrot-glutenfrei-rezept-kochtrotz-1-34
Hast du dieses Rezept ausprobiert? Lass es deine Freunde auf Instagram wissen!Erwähne @kochtrotz oder benutze den Hashtag #kochtrotz! durch klicken.