Go Back Email Link
+ servings

Einfaches Weizen-Dinkelbrot mit 1,5 g Hefe

Ein sehr einfaches Brotrezepte, das mit nur 1,5 g Frischhefe auskommt. Es schmeckt fantastisch und hält sich sehr gut frisch. Das Rezept ist auch ideal für Backanfänger.

DIESES REZEPT IST

Bewerte jetzt mein Rezept!
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 50 Min.
Arbeitszeit 15 Stdn.
Schwierigkeit einfach
Portionen 1 Brot

Zutaten
  

  • 1,5 g Frischhefe
  • 210 g Wasser
  • 210 g Buttermiclh (/laktosefrei) oder Ayran
  • 100 g Dinkelmehl Typ630
  • 500 g Weizenmehl Typ550
  • 10 g Salz
  • 2 EL Mehl für das Gärkörbchen

OPTIONAL:

  • 1 Handvoll geröstete Sesamsamen
  • 1 Stück Backpapier

TAUSCH-ZUTATEN

Den Sesam könnt ihr auch weglassen. Wenn ihr welchen nehmen wollt, nehmt geschälten Sesam und röstet ihn ohne Fett goldbraun in der Pfanne an. Andere Samen oder Nüsse machen sich bestimmt auch toll in dem Brot. Anstatt Ayran könnt ihr auch (laktosefreie) Buttermilch verwenden.

Anleitung
 

  • Hefe sehr fein zerbröseln und in eine Rührschüssel geben.
  • Alle weiteren Zutaten direkt dazugeben und einwiegen. Die Flüssigkeiten habe ich daher direkt in Gramm angegeben.
  • Teig gut kneten bis er sich von der Schüssel löst. Das geht gut von Hand oder mit einer Küchenmaschine und Knethaken. Ich mache das in meiner Cooking Chef mit dem Profi-Teighaken auf Stufe "min" für 3 Minuten und Stufe 1 noch für 5 Minuten. Bei anderen Modellen einfach die Geschwindigkeit ähnlich einstellen.
  • Den Teig einfach in der Schüssel belassen und abdecken. Lasst ihn erst einmal für 1 Stunde bei Raumtemperatur ruhen. Ingesamt geht er 12 Stunden bei Raumtemperatur in der Schüssel und dann noch einmal 1 - 2 Stunden im Gärkörbchen.
  • In den ersten 4 Stunden streckt und faltet ihr den Teig so alle Stunde oder wenn ihr daran vorbeikommt. Minimum sind 2 Streck- und Dehnvorgänge. Für das Strecken packt ihr den Teig an einer Stelle an und zieht ihn so 10 - 20 cm hoch. Je nach dem wie weit er sich strecken lässt. Dann faltet ihr den langen Lappen einfach zur Mitte des Teigballens und drückt ihn leicht ein. Das macht ihr rings herum und dann lasst ihr ihn wieder in Ruhe. Geht der Teig in einer Rührschüssel, wäre es gut wenn sie einen richtigen Deckel hat. Die restlichen Stunden lasst ihr den Teig einfach in Ruhe in seiner Schüssel liegen.
  • Nach den 12 Stunden bemehlt ihr das Gärkörbchen. Den Teig gebt ihr auf die Arbeitsplatte und dort streckt und dehnt ihr ihn noch einmal von allen Seiten und formt einen runden Laib. Wenn gewünscht könnt ihr die runde glatte Seite noch in geröstetem Sesam wälzen. Dann legt ihr den Teig mit der runden Seite nach unten in das Gärkörbchen, deckt ihn mit einem Tuch ab und lasst ihn noch einmal 1 - 2 Stunden gehen. Eine Stunde mehr macht da nix.
  • Jetzt den Backofen samt Bräter auf 230 °C Ober-Unterhitze oder 210 °C Umluft vorheizen.
  • Ich stürze das Brot immer aus dem Garkörbchen auf ein Backpapier. Das muss man nicht unbedingt. Das Backpapier gewährleistet, dass nichts anbackt.
  • Das Brot samt Backpapier hebt ihr jetzt in den vorgeheizten Bräter, setzt den Deckel auf und backt es für 35 Minuten.
  • Danach den Deckel abnehmen und offennoch weitere 15 - 20 Minuten backen. Das Brot soll goldbraun sein.
  • Brot aus dem Ofen holen und auf einem Gitter ohne Backpapier abkühlen lassen. Frisches Brot ist so so so lecker! Gutes Gelingen!
Hast du dieses Rezept ausprobiert? Lass es deine Freunde auf Instagram wissen!Erwähne @kochtrotz oder benutze den Hashtag #kochtrotz! durch klicken.