Go Back Email Link
+ servings

Flampi mit Spargel - glutenfrei | eifrei | optional vegan - super einfach

Diese leckere Rezept namens Flampi ist eine Mischung aus Flammkuchen und Panpizza. Man kann es unendlich variieren.

DIESES REZEPT IST

Bewerte jetzt mein Rezept!
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 40 Min.
Arbeitszeit 50 Min.
Schwierigkeit einfach
Portionen 2 Portionen

Zutaten
  

ZUTATEN FÜR DEN TEIG:

  • 350 g glutenfreie Mehlmischung
  • 1 Packung Weinsteinbackpulver
  • 10 g Salz *
  • 0.5 TL Kurkuma gemahlen
  • 100 ml geschmacksneutrales Öl
  • 130 ml Milch (laktosefrei oder auf pflanzlicher Basis)
  • 130 ml Sprudelwasser mit viel Kohlensäure
  • 1 Stück Backpapier

ZUTATEN FÜR DEN BELAG:

  • 500 g grüner Spargel
  • 3 EL Wasser
  • 100 g Frischkäse (laktosefrei oder auf pflanzlicher Basis)
  • 3 Stängel Basilikum (je nach Verträglichkeit)
  • 3 Stängel Petersilie (je nach Verträglichkeit)
  • 2 Stangen Bleichsellerie
  • 2 Prisen Salz *
  • 2 Prisen Pfeffer * (je nach Verträglichkeit)
  • 1 Prisen Cayennepfeffer (je nach Verträglichkeit)

OPTIONAL:

  • 70 g Käse gerieben (laktosefrei oder auf pflanzlicher Basis)

TAUSCH-ZUTATEN

Glutenfreie Mehlmischung:  Ihr könnt einfach eure Lieblingsmischung verwenden. Das Rezept klappt mit allerhand glutenfreien Mehlmixen. Entweder ihr nehmt eure eigene Mischung, eine für Kuchen oder eine für universelle Anwendung. Frischkäse:  Den passt ihr einfach euren Vorlieben und Verträglichkeiten an. Wer gerne Milchprodukte verwenden möchte kann neben Frischkäse auch Schmand, saure Sahne oder Creme Fraiche verwenden. Falls alle Produkte sind auch laktosefrei erhältlich. Ihr könnt auch Sahne jeglicher Art verwenden. Dann lasst einfach das Wasser weg. Käse:  Ob ihr den Flampi noch mit Käse bestreut oder nicht, ist ganz euer Ding. Junger Käse ist histaminarm, Parmesan eine Histaminbombe. Der Flampi gelingt auch mit pflanzlichen Käsealternativen gut. Könnt ihr ja auf den Fotos sehen. Mein verwendeter Käse war auf pflanzlicher Basis.

Anleitung
 

  • Von den Spargelstangen die Enden abbrechen. Das liebe ich ja an grünem Spargel. Das ist schon alles, mehr muss man nicht machen um ihn zu putzen.
  • Spargelstangen der Länge nach halbieren. Bleichsellerie in Stücke schneiden. Basilikum und Petersilie sehr grob hacken. TIPP: Ihr könnt den Spargel auch in feine Scheiben schneiden. Das ist auch eine tolle Variante.
  • Für den Belag alle Zutaten ausser den Spargelstangen in einem schlanken hohen Gefäß pürieren.
  • Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Für den Teig alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und vermischen. Dann alle flüssigen Zutaten hinzugeben und gut verrühren.
  • Den Teig auf das Backpapier geben und mit einem Spatel glattstreichen, circa 1 cm hoch soll er sein.
  • Jetzt 2/3 der pürierten Frischkäse-Kräuter-Masse darauf verteilen. Bitte langsam auf den Teig gießen. Die Masse ebenfalls verteilen.
  • Jetzt die Spargelhälften mit der Schnittkante nach unten darauflegen. Das letzt Drittel der Frischkäse-Kräutermasse noch obendrüber verteilen.
  • Wer mag streut noch geriebenen Käse darüber.
  • Den Flampi für 35 - 40 Minuten goldbraun backen. FERTIG!
Hast du dieses Rezept ausprobiert? Lass es deine Freunde auf Instagram wissen!Erwähne @kochtrotz oder benutze den Hashtag #kochtrotz! durch klicken.