Go Back Email Link
+ servings

Falscher Kartoffelsalat mit Mayonnaise ohne Öl | low-carb | fettfrei

Der falsche Kartoffelsalat mit Kohlrabi ist herrlisch frisch. Dazu gibt es eine Mayonnaise ohne Öl. Das Gericht ist kalorienarm, macht satt und ist low-carb. Genuss ohne Reue. Die Menge ergibt 4 - 6 Portionen, ja nachdem was man noch dazu isst.

DIESES REZEPT IST

Bewerte jetzt mein Rezept!
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 8 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 23 Min.
Schwierigkeit einfach
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

Zutaten für den Salat:

  • 1.3 Kilo Kohlrabi
  • 0.5 TL Kurkuma (optional)
  • 1 Stange Frühlingszwiebel (optional)
  • 300 g Gemüsepaprika
  • 150 g fettarmen Katenschinken fein gewürfelt (optional)
  • 200 g Cornichons (zuckerfreie Sorte)
  • 100 ml Gurkensud
  • 2 Pr. Salz
  • 2 Pr. Pfeffer

Zutaten für die Mayonnaise ohne Öl:

  • 1 Stück Ei Gr. M oder L
  • 1 TL Essig für das Wasser
  • 200 g Magerquark (laktosefrei)
  • 1 EL Senf (ohne Zucker)
  • 1 Pr. Pfeffer
  • 2 Pr. Salz
  • 1 EL EL Weißweinessig (oder Zitronensaft)

TAUSCH-ZUTATEN

Anleitung
 

Zubereitung Mayonnaise ohne Öl
  • Das Ei für 7 Minuten in Essigwasser pochieren und abkühlen lassen und danach in grobe Stücke schneiden.
  • Alle Zutaten miteinander gut pürieren, abschmecken, fertig! Die geht echt easy ;) .
Zubereitung falscher Kartoffelsalat
  • Kohlrabi schälen und nach Wunsch in Scheiben (am besten halbiert) oder Würfel schneiden.
  • Kohlrabi in Salzwasser bissest garen. Das dauet 6 - 8 Minuten. Wer mag, kann dem Wasser Kurkuma zugeben, dann werden die Kohlrabi beim Kochen gelb und sehen Kartoffeln noch ähnlicher. Kohlrabi nach dem Garen in ein Sieb geben und mit kaltem Wasser abschrecken damit sie nicht nachgaren. Anschließend abkühlen lassen.
  • Wer Katenschinken nimmt, röstet ihn trocken in der Pfanne an.
  • Cornichons in feine Scheiben schneiden, Paprika in kleine Würfelchen und die Frühlingszwiebeln hacken.
  • Alle Zutaten mischen. Gurkensud und die Mayonnaise dazu geben. Für mindestens eine Stunde ziehen lassen, abschmecken und genießen.
Hast du dieses Rezept ausprobiert? Lass es deine Freunde auf Instagram wissen!Erwähne @kochtrotz oder benutze den Hashtag #kochtrotz! durch klicken.