Go Back Email Link
+ servings

Saftiger, lockerer Limetten-Zucchini-Kuchen | ohne Milchprodukte | normal oder glutenfrei

Ein genialer Rührkuchen ist der Limetten-Zucchini-Kuchen! Er schmeckt fantastisch, ist locker und saftig zugleich. Die Zucchini im Teig schmeckt man überhaupt nicht heraus, versprochen. Dieses Rezept kann ganz normal oder auch glutenfrei zubereitet werden. Beide Varianten sind genial. Im Rezept sind keine Milchprodukte enthalten und die Eier können ersetzt werden.

DIESES REZEPT IST

2.5 bei 4 Bewertungen
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 50 Min.
Arbeitszeit 2 Stdn. 5 Min.
Schwierigkeit einfach
Portionen 12 Stück

Zutaten
  

Limetten-Zucchini-Kuchen

  • 120 g ganze Mandeln (ich hatte ungeschälte)
  • 250 g Zucchini (geputzt und fein geraspelt)
  • 4 Stück Limetten (evtl. auch 5 wenn sie klein sind)
  • 60 g neutrales Öl (ich hatte Rapsöl)
  • 3 Stück Eier Gr. M (o. siehe unten)
  • 2 TL Vanilleextrakt (o. 1 gestr. TL gem. Vanille)
  • 300 g glutenfreies Universalmehl (o. 350 g Weizen- oder Dinkelmehl)
  • 2 gestr. TL Weinsteinbackpulver
  • 1 gestr. TL Baking Soda (o. 1/2 TL Natron)
  • 1 Prise Salz
  • 1 gestr. TL Ceylon-Zimt
  • 2 Prisen Muskat
  • 150 g pulverisiertes Erythrit (o. Puderzucker)
  • 1 EL Fett für die Form
  • 1 Stück Kastenform ca. 25 cm lang

Limettenguss mit Erythrit:

  • 1 EL Limettensaft
  • 125 g pulverisiertes Erytrit

Limettengruss mit Puderzucker (klassisch):

  • 2 EL Limettensaft
  • 130 g Puderzucker

TAUSCH-ZUTATEN

Hühnereier ersetzen:  Ich empfehle euch meinen Artikel hier zum Thema Hühnereier ersetzen bei Allergie oder Unverträglichkeit. Dort stehen die exakten Mengen für Wachteleier und andere Eisorten. Die im Rezept verwendeten Eier könnt auch durch pflanzliche Alternativen ersetzt werden:  110 g Aquafaba - hier nur das reine Kichererbsen- oder Bohnenwasser verwenden) plus 1 EL Kichererbsenmehl. Beide Zutaten gut verrühren und anstatt der Eier in den Rührteig geben. Infos zu Aquafaba findet ihr in meinem Beitrag hier. Anstatt der 3 Eier nur 2 Stück Leinsamen- oder Chiaeier. Die Anleitung findet ihr hier. Keine Limetten im Haus?  Dann nimm Zitrone. Das gibt dann zwar einen Zitronen-Zucchini-Kuchen, der schmeckt aber auch sehr lecker! Normal oder glutenfrei backen?  Infos zum glutenfreien Mehl stehen im Beitrag über dem Rezept Du kannst den Limetten-Zucchini-Kuchen auch ganz normal mit Weizenmehl Type 550 oder Dinkelmehl Type 630 backen. Dann nimm bitte 350 g Mehl. Damit niemand was verwechselt, Weizen und Dinkel sind glutenhaltig.

Anleitung
 

Teig für den Limetten-Zuccini-Kuchen:
  • Mandeln grob hacken und trocken in der Pfanne rösten, beiseite stellen und erkalten lassen. Zucchini sehr fein raspeln und ebenfalls beiseite stellen.
  • Kastenform fetten und Backofen auf 155 °C Umluft oder 170 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die Limetten abreiben und den Saft auspressen. Für den Teig benötigst du 100 ml Saft und den Abrieb von 3 Limetten. Den restlichen Abrieb stellst du für die Deko beiseite.
  • In einer Schüssel alle trockenen Zutaten mischen (Mehl, Backpulver, Baking Soda, Salz, Zimt, Muskat und Zucker).
  • In einer weiteren Schüssel Öl, Eier, Vanilleessenz mit dem Schneebesen (der Küchenmaschine oder von Hand) cremig schlagen. Dann den Limettensaft langsam dazugeben und noch kurz rühren. Nicht wundern, das kann schnell Mayonnaise werden.
  • Nach und nach die trockenen Zutaten dazugeben und gut verrühren.
  • Als letztes Zucchini, Limettenabrieb und Nüsse unterheben und nur so lange verrühren, bis alles gut verteilt ist.
  • Den Teig in die gefettete Kastenform geben und etwas glatt streichen.
  • Der Kuchen benötigt 50 - 60 Minuten bis er durchgebacken ist. Das kommt immer auf den Backofen an. Am besten eine Stäbchenprobe machen. Bleibt nichts mehr hängen, ist der Kuchen fertig.
  • Nach dem Backen auf dem Ofen nehmen und circa 10 Minuten in der Form ruhen lassen. Dann aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Damit er an der Oberfläche schneller kühlt, stelle ich den Kuchen meist nach der ersten Abkühlphase in den Kühlschrank. Ich bin halt ungeduldig ;) . Dann bereite ich den Guss zu und stelle den Kuchen fertig.
Limettenguss mit Erythrit:
  • Erythrit und Limettensaft im Topf auf dem Herd sanft erwärmen, bitte stetig und so lange rühren, bis sich die Kristalle auflösen und sich eine sirupartige Masse bildet. Den Guss sofort mit einem Löffel auf dem Kuchen verteilen. Der trocknet sehr schnell! Den Kuchen nach Wunsch noch mit Limettenabrieb bestreuen.
Limettenguss mit Puderzucker:
  • Puderzucker und Limettensaft mit einer Gabel sehr gut verrühren bis sich eine dicke Masse bildet. Evt. braucht es etwas mehr Puderzucker. Den Guss auf dem Kuchen verteilen und nach Wunsch noch mit Limettenabrieb dekorieren. Dieser Guss braucht circa eine halbe Stunde, bis er trocken ist.
Hast du dieses Rezept ausprobiert? Lass es deine Freunde auf Instagram wissen!Erwähne @kochtrotz oder benutze den Hashtag #kochtrotz! durch klicken.