Go Back Email Link
+ servings

Glutenfreie Fettuccine mit leichter Sauce Alfredo

Diese glutenfreie Fettuccine sind einfach zu machen und gelingen immer! Mein Rezept beinhaltet eine sehr genau Anleitung. Der Teig ist leicht und sogar low-carb. Dazu gibt es eine ebenfalls leichte Sauce Alfredo. Viel Genuss und wenig Reue! Das ist doch super!

DIESES REZEPT IST

Bewerte jetzt mein Rezept!
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 1 Std.
Schwierigkeit normal
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

FÜR DEN NUDELTEIG:

  • 240 g feines Kichererbsenmehl
  • 200 g rotes Linsenmehl
  • 4 Stück zimmerwarme Eier Gr. M
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Wasser

FÜR DIE SAUCE:

  • 1 TL Olivenöl
  • 1 Stück Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 3 EL Kichererbsenmehl
  • 250 ml Gemüsefonde
  • 250 ml Milch (laktosefrei) (oder auf pflanzlicher Basis)
  • 2 Prisen Salz
  • 1 Prise Paprika edelsüß
  • 1 Prise Pfeffer
  • 80 g Parmesan gerieben
  • 0.5 Bund glatte Petersilie, gehackt

SONSTIGE ZUTATEN:

  • 3 EL Kichererbsenmehl für die Verarbeitung
  • 1,5 EL Salz für das Kochwasser

TAUSCH-ZUTATEN

Anleitung
 

ZUBEREITUNG FETTUCCINE:
  • Die Anleitung beschreibe ich für die Kenwood Küchenmaschine und dem Pasta-Walzen-Zubehör. Der Teig kann selbstveständlich auch mit anderen Geräten zurbereitet werden. Ist keine Pastawalze zur Hand? Der Teig kann auch von Hand ausgerollt und mit einem Messer zu Fettuccine geschnitten werden. Der Pastateig wird dann nicht ganz so dünn und fein.
  • K-Haken einsetzen, alle Zutaten für den Nudelteig die Rührschüssel geben. Auf Geschwindigkeitsstufe 1,5 für 3 Minuten zu einem homogenen Teig kneten lassen. Sollte der Teig zu trocken sein, etwas Wasser zugeben und erneut kneten.
  • Den Teig abgedeckt für 30 Minuten bei Raumtemperatur ruhen lassen.
  • Pasta-Walze anbringen, auf Stufe 0 stellen und etwas Kichererbsenmehl auf die Walzen streuen. Den Teig vierteln und das erste Viertel mit der Hand circa 1 cm dick flach drücken.
  • Maschine auf Geschwindigkeitsstufe 1 stellen und den Teig durch die Walze lassen.
  • Den Teig zusammenfalten, um 90 Grad drehen und mit der nicht glatten Seite zuerst in die Walze laufen lassen. Den Vorgang 3 - 5 Mal wiederholen, bis die Teigplatte geschmeidig ist und nicht mehr reißt.
  • Jetzt den Knopf an der Pasta-Walze für jeden Durchgang um eine Stufe höher stellen und die Teigbahn durchlassen. Wird sie zu lang, einfach durchschneiden. Bei Stufe 4 hat der Teig die richtige Dicke erreicht. Mit der anderen Teilstücken genauso verfahren.
  • Die Teigbahnen in der gewünschten Länge durchschneiden und auslegen. Den Fettuccini-Ansatz an der Maschine anbringen und wieder etwas Kichererbsenmehl auf die Walzen streuen.
  • Maschine auf Geschwindigkeitsstufe 1 einstellen und die Teigbahnen nacheinander zu Fettuccine schneiden lassen. Danach leicht mit Kichererbsenmehl bestreuen und etwas durchmengen. So kleben sie nicht aneinander.
  • Die Fettuccine in reichlich, gut gesalzenem, leicht köchelndem Wasser circa 2 Minuten garen.
ZUBEREITUNG LEICHTE SAUCE ALFREDO:
  • Knoblauch in Olivenöl in der Pfanne dünsten. Anschließend das Kichererbsenmehl einrühren.
  • Unter ständigem Rühren den Gemüsefond und die Milch angießen und für circa 5 Minuten leicht köcheln lassen. Die Sauce dickt ein.
  • Mit Salz, Paprika und Pfeffer würzen.
  • Zum Schluß noch den Parmesan und Petersilie unterrühren , abschmecken.
  • Fettuccine und Tellern verteilen, Sauce darüber geben und sofort servieren.
Hast du dieses Rezept ausprobiert? Lass es deine Freunde auf Instagram wissen!Erwähne @kochtrotz oder benutze den Hashtag #kochtrotz! durch klicken.