Go Back Email Link
+ servings

Dominosteine als Kuchenschnitten

Wer Dominosteine liebt, muss diese Dominostein-Kuchenschnitten ausprobieren! Das Rezept ist sehr einfach und auch für Backanfänger geeignet. Die "Schnitten" schmecken wir die Original Dominosteine und passen perfekt zum Advents-oder Weihnachtskaffee. Wahlweise kann das Rezept ganz normal oder glutenfrei und laktosefrei zubereitet werden. Die Dominostein-Schnitten lassen sich sehr gut vorbereiten und schmecken am zweiten Tag noch besser, wenn sie ordentlich durchziehen konnten.

DIESES REZEPT IST

Bewerte jetzt mein Rezept!
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 55 Min.
Schwierigkeit einfach
Portionen 9 Stück

Zutaten
  

  • 1 x Brownieteig (für 20 x 20 cm Form)
  • 1 EL Honig
  • 1 geh. TL Lebkuchengewürz
  • 250 g Gelee / Marmelade (300 g für höhere Schicht)
  • 4 Blatt Gelatine (oder Agartine)
  • 200 g Marzipan-Rohmasse (400 g für höhere Schicht)
  • 150 g Kuvertüre (zartbitter/Vollmilch) (175 g für höhere Schicht)
  • 1 EL Kokosöl

TAUSCH-ZUTATEN

Brownie-Rezept:  Wie oben geschrieben, ich habe eine Backmischung verwendet. Nimmst du ebenfalls eine Brownie-Backmischung, sollte der Inhalt bei circa 220 g liegen. Du kannst Dein Lieblingsrezept für Brownies nehmen oder eines dieser hier: Form: Wichtig ist, dass die Form in etwa 20 x 20 cm groß ist und circa 5 cm hohe Wände hat. Ob quadratisch oder rechteckig ist egal, Backform, Auflaufform, egal. Bei anderen Größen passen die Mengen sonst nicht. Ggf. muss die Form bis hoch zum Rand innen mit Backpapier ausgekleidet werden. Je nach Form wird es sonst schwierig, die Dominostein-Schnitten wieder aus der Form zu lösen. Da die Dominostein-Kuchenschnitten recht gehaltvoll sind, isst man kaum mehr als 1 - 2 Stück, auch wenn die Stücke klein sind. Gelee/Marmelade: Klassischerweise eignen sich die Sorten Kirsche, Himbeeren, Johannisbeere oder Quitte. Selbstverständlich kannst du deinen Lieblingsmarmelade verwenden. Ich hatte eine Mischung aus Kirsch-Marmelade und Himbeer-Samt-Marmelade. Ich empfehle Gelee oder Samt-Marmelade, da beide keine Stücke enthalten. Allerdings habe ich auch eine normale Kirschmarmelade verwendet und diese gemischt. Kuvertüre:  Zartbitterkuvertüre ist häufig laktosefrei und vegan. Bitte die Zutatenliste kontrollieren. Marzipan:  Marzipan-Liebhaber nehmen für eine dickere Schicht 400 g anstatt 200 g Marzipan. Ich habe 200 g verwendet. Ein Rezept für selbst gemachtes Marzipan, auch fructosearm, habe ich auch schon veröffentlicht. Vegetarisch/vegan: Für die vegetarische Variante verwende Agartine (ca. halber Beutel) und keine Gelatine. Inzwischen gibt es auch vegane Blattgelatine (von Decocino). Die finde ich auch toll, sie ist nur recht teuer.

Anleitung
 

  • Zum Brownieteig Honig und Lebkuchengewürz geben. Brownieteig Rezept zubereiten und backen. Nach dem Backen aus dem Ofen nehmen und in der Form erkalten lassen.
  • Gelatine/Agartine nach Packungsanweisung vorbereiten. Gelee/Marmelade erwärmen, mit Gelatine mischen und langsam auf den erkalteten Brownieboden geben und gleichmäßig verteilen. Einfach die Form etwas hin und her bewegen. Jetzt muss diese Schicht erkalten und fest werden. Dauert circa 30 - 60 Minuten. Im Kühlschrank geht's schneller
  • Jetzt wird das Marzipan ausgerollt und in der der Größe der Form zugeschnitten. Einfach das Innere der Form abmessen und die Marzipanplatte zurecht schneiden.
  • Marzipanplatte auf die Geleeschicht legen und ganz leicht andrücken.
  • Kuvertüre mit Kokosöl im Wasserbad schmelzen. Bitte nicht zu heiß werden lassen. Die Kuvertüre langsam und mit wenig Abstand (Gefäß mit Kuvertüre nicht zu hoch halten) auf das Marzipan gießen. Verteilt sich die Kuvertüre nicht in alle Ecken, die Form vorsichtig schwenken oder ein wenig rütteln.
  • Jetzt muss die Kuvertüre erkalten und fest werden. Schon sind die Dominostein-Kuchenschnitten fertig! Das war doch einfach oder nicht?
  • Bevor der Dominostein-Kuchen aus der Form gelöst wird, empfiehlt es sich, mit einem Messer innen einmal ringsherum zu fahren und die Kuvertüre zu lösen. Sonst kann sie unschön am Rand hängen bleiben. TIPP: Die Kuchenschnitten noch in der Form "anzeichnen". Dazu mit einem warmen Messer die Schokoladenschicht durchschneiden. So lassen sich die Dominostein-Schnitten später sehr gut schneiden. Auf dem Foto wurde das nicht gemacht.
  • Ich bin schon sehr gespannt, was du zu diesem Rezept sagst. Guten Appetit!
Hast du dieses Rezept ausprobiert? Lass es deine Freunde auf Instagram wissen!Erwähne @kochtrotz oder benutze den Hashtag #kochtrotz! durch klicken.