Go Back Email Link
+ servings

Glutenfreie Belgische Schokoladenwaffeln mit Schwarzwälder Kirsch Topping | einfaches Rezept | wahlweise vegan, fructosearm, sorbitfrei

Geniales, einfaches, gelingsicheres und leckeres Rezept für glutenfreie Belgische Schokoladenwaffeln mit Schwarzwälder-Kirsch-Topping. Die Waffeln können wahlweise ohne oder mit glutenfreier Mehlmischung zubereitet werden. Der Clou ist, den Waffelteig zu pürieren. Die Waffeln werden so viel besser. Als Variante können die Waffeln fructosearm, sorbitfrei und vegan zubereitet werden.

DIESES REZEPT IST

Bewerte jetzt mein Rezept!
Vorbereitungszeit 1 Std. 15 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Schwierigkeit einfach
Portionen 4 große Belgische Waffeln

Equipment

  • Waffeleisen für Belgische Waffeln
  • Herd
  • Pürierstab
  • Standmixer
  • Thermomix
  • Monsieur Cuisine

Zutaten
  

Belgische Schokoladenwaffeln

  • 50 g weiche Butter (/laktosefrei /Margarine)
  • 280 ml Milch (/laktosefrei /pflanzlich)
  • 3 Eier Gr. M s. Tausch-Zutaten
  • 100 g Reismehl (o. 270 g glutenfreie Mehlmischung)
  • 90 g Maismehl
  • 80 g Speisestärke
  • 20 g Backkakao *
  • 6 g Flohsamenschalen feinst gemahlen *
  • 80 g Puderzucker s. Tausch-Zutaten
  • 1 Pckg. Vanillezucker (/gem. Vanille /Vanilleessenz)
  • 3 gestr. TL (Weinstein)Backpulver
  • 1 Pr. Salz

Schwarzwälder Kirsch Topping

  • 1 Glas Schattenmorellen / Sauerkirschen (Inhalt 720 ml)
  • 25 g Puderzucker
  • 1 kl. Pr. Salz
  • 2 EL Kirschwasser (wahlweise)

Sahne-Quark Topping

  • 300 g kalte Schlagsahne (/laktosefrei /pflanzlich)
  • 100 g kalter Magerquark (/laktosefrei /pflanzlich)
  • 2 Packg. Sahnesteif
  • 2 P. Vanillezucker (/Zucker-Alternative + gem. Vanille)
  • 4 EL geraspelte Schokolade

TAUSCH-ZUTATEN

Eier ersetzen

12 Wachteleier klappen super und sind histaminarm. Ansonsten klappt auch Ei-Ersatzpulver sehr gut.

Mein Favorit sind Leinsamen-Eier:

20 g geschrotete Goldleinsamen (oder braune) mit 150 g Sprudelwasser verrühren und für 10 Minuten quellen lassen.

Fructosearm und sorbitfrei

Die Belgischen Schokoladenwaffeln können fructosearm und sorbitfrei zubereitet werden. Kirschen sind leider nicht sorbitfrei und fructosearm. Daher empfehle ich, für eine sorbitfreie und fructosearme Variante das Schwarzwälder Kirsch Topping durch ein verträgliches Fruchtkompott (z. B. Beerengrütze) zu tauschen.

Welche Süße?

Anstatt Puderzucker kann jede fein-kristalline Süße verwendet werden. Puder-Erythrit, feiner Getreidezucker und kristalline Reissüße sind fructosefrei und sorbitfrei.

Anleitung
 

  • Schattenmorellen gut abtropfen lassen und Saft auffangen. 
  • Für die Waffeln alle Zutaten in den Mixbehälter geben und den Deckel fest verschließen.
    INFO: Es ist egal, ob man einen leistungsfähigen Standmixer oder Pürierstab nimmt. Thermomix oder Monsieur Cuisine sind auch super geeignet.
  • Für 1 Minute auf höchster Stufe mixen.
  • Den Waffelteig für 10 Minuten im Mixbehälter ruhen lassen. Der Teig wird jetzt fest und cremig.
  • Während der Waffelteig ruht, Saft der Schattenmorellen, Puderzucker, Salz und Stärke verrühren bis sich alles aufgelöst hat. Im Topf unter ständigem Rühren aufkochen. Jetzt Kirschwasser und Schattenmorellen zugeben und für 1 Minute köcheln lassen. Die Masse muss dicklich werden. Die Masse beiseite stellen.
  • Waffeleisen gut vorheizen (ca. 10 Minuten). Je nach Modell muss das Waffeleisen gefettet werden oder nicht.
  • Teig portionsweise in das Waffeleisen geben und die Waffeln circa 7 Minuten backen. Es kommt auf das Waffeleisen an, wie lange es dauert.
  • Während die Waffeln ausgebacken werden, Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen. Quark als letztes dazugeben und kurz unterschlagen. 
  • Auf jede Waffeln etwas von den Schattenmorellen, Sahne und obenauf noch Raspelschokolade geben und genießen. 
Hast du dieses Rezept ausprobiert? Lass es deine Freunde auf Instagram wissen!Erwähne @kochtrotz oder benutze den Hashtag #kochtrotz! durch klicken.