Überarbeitung Rezept Toffli aus „Genial glutenfrei Backen“

Das Rezept Toffli wurde vollständig überarbeitet!

In meinem Backbuch „Genial glutenfrei Backen“ findet ihr das Rezept Toffli. Das Rezept ist sehr beliebt. Aber leider, leider, leider machte es Probleme. Es ist das einzige Rezept im Buch, das sich als problematisch herausstellte. Warum? Als Zutat kommen Karoffelpüree-Flocken in den Teig und genau diese stellten sich als problematisch heraus.

Bevor das Buch erschien, wurden alle Rezepte rauf und runter getestet. Toffli klappte gut und wurde mit verschiedenen, gängigen Fertigpürees erfolgreich ausprobiert. Insgesamt gab es bei Erscheinen meines Backbuches bereits über 100 verschiedene Kartoffelpürees zu kaufen. Inzwischen sind es weit über 200 Produkte, die im deutschsprachigen Raum erhältlich sind. Es ist gar nicht möglich, sie alle zu testen. Es kommen ständig neue auf den Markt und andere verschwinden wieder. Aber genau diese vielen verschiedenen Kartoffelpüree-Sorten waren das Problem. Nicht alle klappten gleich gut mit meinem Rezept.

Brotrezept Toffli aus dem Backbuch "Genial glutenfrei Backen"

Es dauerte einige Zeit zur Lösung des Problems

Hin wie her, das Rezept machte Probleme. Teils kamen wunderbare Toffli-Brote aus dem Ofen und teils war das Innenleben ein Desaster. Von aussen sahen immer alle Toffli-Brote super gut aus.

Monate verbrachte ich damit, dem Problem auf die Spur zu kommen und das Rezept gelingsicher zu machen. Zunächst gelang es mir aber nicht. Ihr kennt solche Situationen, man hat dann Scheuklappen auf und sieht vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr. Erst als ich genügend Abstand hatte, gelang es mir, das Problem zu lösen. Ihr werdet sehen, das Rezept ist jetzt anders in der Zubereitung und auch in den Zutatenmengen. Um all den vielen Karoffelpürees Herr zu werden, bedurfte es einer komplett neuen Rezeptlogik.

Mein besonderer Dank geht an …

… die ganz wunderbaren Mitglieder der KochTrotz Facebook-Gruppe. Nachdem ich das Toffli-Rezept zu meiner Zufriedenheit getestet hatte, stellte ich es in meiner Gruppe zur Verfügung. Viele Mitglieder hatten sich bereiterklärt, das neue Rezept zu testen. An dieser Stelle bedanke ich mich erneut dafür. Es gab so tolle Dokumentationen, ihr wart unermüdlich und vor allem: Endlich klappte das Toffli-Brot 1A mit den verschiedensten Püree-Sorten.

Mit einem Produkt gab es Probleme. Dieses wurde jedoch schon im letzten Jahr vom Markt genommen. Mit allen anderen Produkten in Deutschland, Schweiz und Österreich gab es keine Probleme mehr. Selbst Instant-Süßkartoffelpüree gelang super gut.

Gemeinsam haben wir die Diva besiegt! In der Gruppe nannten wir Toffli nämlich nur noch „die Diva“ 😉 . Nochmals an alle, die bei der Testaktion mitgemacht haben: ♥♥♥♥♥ 1000 Dank, Ihr seid echt super! ♥♥♥♥♥

Und hier ist das Rezept für Toffli Reloaded!

Das Rezept vom Toffli-Brot ist nun vollständig überarbeitet und mit sehr vielen verschiedenen (circa 50) Kartoffelpüree-Flocken im deutschsprachigen Raum (DACH-Länder) erfolgreich getestet worden. Juhu!

Hier stelle ich nun das überarbeitete Rezept im Buchlayout als PDF zur Verfügung. So könnt ihr die beiden Seiten ausdrucken und in Euren Backbüchern ergänzen. Alle, die das Buch nicht gekauft haben, dürfen sich über ein weiteres kostenloses Rezept aus meinem Backbuch freuen.

PDF Toffi Rezept herunterladen

 

Bei der nächsten Buchauflage wird das Toffli-Rezept selbstverständlich ausgetauscht.

Vorschau Toffli-Rezept (auf Klick öffnet sich jede Seite in groß):

Rezept Brot Toffli Backbuch "Genial glutenfrei Backen" Rezept Brot Toffli Backbuch "Genial glutenfrei Backen"

An dieser Stelle direkt ein Hinweis zum neuen Toffli-Rezept

Ihr werdet eventuell bemerken, dass im neuen Toffli-Rezept kein optionale Zutat mehr für Lievito Madre oder auch Sauerteig steht. Der Grund ist ein simpler. Das Rezept wird sehr gerne als Einstiegsrezept gebacken oder auch wenn Gäste kommen, die sich glutenfrei ernähren. Die Zutaten sind überall zu bekommen und das Rezept ist sehr einfach. Das Brot hält sich Tage lang frisch, wird sehr locker und schmeckt ja so lecker. Es noch nicht einmal eine Küchenmaschine notwenig. Man kann den Teig einfach von Hand machen. Das Toffli-Brot klappt so ganz wunderbar. Jedoch ist in all solchen Situationen weder Sauerteig noch eine Lievito Madre im Haus. Daher habe ich diese Zutat gestrichen. Ihr könnt selbstverständlich weiterhin etwas davon zugeben, möchtet ihr das tun.

Meine Bücher kaufen

Ich freue mich über jedes einzelne KochTrotz Buch, das ich verkaufe. Kauft ihr es im KochTrotz Shop, habe ich am meisten davon. Das dürfte klar sein. Leider muss man an Buchgroßhändler, Amazon, etc. weit mehr als 50% an Rabatten und dazu noch weitere Gebühren abgeben. Aber selbstverständlich, ihr könnt meine Bücher kaufen, wo auch immer ihr sie kaufen möchtet. Sie sind überall dort erhältlich wo es Bücher gibt. Im KochTrotz Shop haben wir alle KochTrotz Produkte und ausführliche Buchvorschauen, zu allen bereits erschienenen Büchern.

Einige Buch-Kauf-Links:

Viel Freude mit dem neuen Toffli-Rezept

Eure

* Affiliate-Link

Brotrezept Toffli aus dem Backbuch "Genial glutenfrei Backen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

19 Kommentare

  1. Julia Schmidt 27. Juli 2020 um 16:11 Uhr - Antworten

    Tolles Rezept! Ich freue mich über glutenfreie Rezepte 🙂

    • Kochtrotz 27. Juli 2020 um 17:53 Uhr - Antworten

      Das freut mich sehr liebe Tanja.
      Viele Grüße
      Steffi

  2. Anita 25. Juli 2020 um 8:14 Uhr - Antworten

    Hallo, schönes Rezept.
    Womit könnte ich das fertige Püree ersetzen?
    Die fertigen enthalten meist Konservierungsstoffe. Die darf ich nicht essen.
    Muss das Backsoda rein? Geht auch Kaisers Natron?
    Vielen Dank für Deine schönen Rezepte.
    Liebe Grüße
    AnitA

    • Kochtrotz 27. Juli 2020 um 17:50 Uhr - Antworten

      Hallo Anita,
      der Clou an dem Rezept ist das Pü. Also ist es nicht ersetzbar. Es gibt aber viele Sorten, die naturbelassen sind.
      Viele Grüße
      Steffi

  3. Anke 3. Juli 2020 um 20:46 Uhr - Antworten

    Liebe Steffi,

    hast du einen Tipp, welches der Brotrezepte für Stockbrot (Lagerfeuer…) geeignet sein könnte? Michel oder Quarki vielleicht? Bin sehr unsicher, was das Wickeln um den Stock und das Backen über dem Feuer angeht…
    Freu mich über Ideen!

    Danke für die vielen guten Ideen in deinen Büchern und hier auf der Website!
    Viele Grüße
    Anke

    • Kochtrotz 5. Juli 2020 um 13:21 Uhr - Antworten

      Hallo Anke,
      da würde ich eher das Rezept Fanz nehmen. Das sollte sehr gut klappen.
      Ich freue mich sehr über das schöne Kompliment.
      Viele Grüße
      Steffi

      • Isabella 14. August 2020 um 6:47 Uhr - Antworten

        Hallo 🙂 vielen Dank für dieses tolle Rezept, das brot sieht unglaublich lecker aus und ich Vertrage sogar alle genannten Zutaten 😀

        Ich habe noch nicht viel Erfahrung mit glutenfrei brot. Bis jetzt hab ich mich eher an süße Sachen gewagt. Gehört wirklich gar kein Bindemittel in das Rezept?
        Ich dachte, dass man das nur bei fertigen Mehl Mischungen weg lassen kann.
        Danke und liebe Grüße

        • Kochtrotz 14. August 2020 um 11:37 Uhr - Antworten

          Hallo Isabella,
          nein es kommt kein Bindemittel in den Teig. Das ist sicher ein weitere Besonderheit an diesem Rezpet.
          Viele Grüße
          Steffi

  4. Jutta 10. Juni 2020 um 11:43 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi,
    da ich Kartoffeln nicht gut vertrage, hatte ich das Rezept bisher noch nicht ausprobiert.
    Gern würde ich es jetzt mit Süßkartoffelpüree-Flocken backen, kann diese aber (ohne Kartoffelbeimischung) nirgends finden. – Hast Du einen Tipp?
    Danke und liebe Grüße
    Jutta

    • Kochtrotz 18. Juni 2020 um 14:38 Uhr - Antworten

      Hallo Jutta,
      ich weiß, dass es das Püree in vielen Supermärkten gibt. Selbst habe ich es auch noch nie gekauft.
      Viele Grüße
      Steffi

  5. Maaike 8. Juni 2020 um 19:29 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi,

    Super das du das Rezept nochmal umgearbeitet hast. Tatsächlich war das bei ihr nämlich auch nix geworden und das wo ich so erfolgsverwöhnt bin bei allen Brotrezepten. Eigentlich klappt bei mir normalerweise alles. Mein erster Toffli Versuch war aber sowohl geschmacklich als auch von der Konsistenz her(super matschig) nicht gut. Hab das Rezept dann verworfen aber es jetzt nochmal versucht (sogar mit Hefewasser so wie ja aktuell alles bei mir mit Hefewasser gebacken wird😄. Hab sogar meine letzten Laugenautos nach deinem Laugi Rezept mit Hefewasser gemacht. Hab daraus auch ein Laugengrillbaguette gebacken das war sensationell. Der ofentrieb ist unfassbar!) und es ist super geworden! Ganz feinporig, locker, super knusprig und lecker! Bin ganz glücklich(hatte glaub ganz langweiliges Kartoffelpü vom Aldi gehabt). Allerdings schaffe ich deine Kerntemperaturen NIE, bei keinem Rezept🤷🏻‍♀️ Hatte Toffli 15 Minuten länger drin, schaffe es aber nur auf 99,6 Grad. Allerdings ist das bei allen Broten immer so, mir fehlen immer 1-2 Grad und das war bei keinem bisher schlimm,zum Glück. War nie matschig oder so. Keine Ahnung warum das so ist. Egal wie lange ich es nachbacke, geht nix😄. Hab jetzt jedenfalls die Rezeptänderung ausgedruckt und ins Backbuch geklebt👍🏻Vielen, vielen Dank!
    Liebe Grüße

    • Kochtrotz 18. Juni 2020 um 14:35 Uhr - Antworten

      Liebe Maaike,
      das klingt ja supergut mit dem Hefewasser und deinen Backsachen. Ich bin auch immer wieder sehr fasziniert über den Ofentrieb vom Hefewasser. Die Angaben der Thermometer schwanken schon mal. Werden deine Sachen gut, mit der niedrigeren Kerntemperatur, so merk dir diese. Die passt dann auf Deine Backwaren. Ja, das sich Toffli als so schwieriger Kandidat herausstellt, hätte niemand gedacht. Aber jetzt ist es ja gelöst, das Problem ;).
      Viele liebe Grüße
      Steffi

  6. San 7. Juni 2020 um 12:03 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi!
    Das Brot ist toll, und sogar ich habe es geschafft es hinzubekommen. Ich war echt begeistert!
    Und die Angabe mit der Kerntemperatur ist so wichtig, ich hab das Brot 20 Minuten länger im Backofen gehabt. Beim ersten reinstechen ist mir sogar der Temperaturfühler verrutscht weil es noch nicht ganz fest war (~90° Grad)

    Das habe ich verwendet:
    Spar Natur Pur Bio-Kartoffelpüree, Reismehl hell, Kartoffelstärke, brauchte ich 150 ml mehr Wasser (der Teig sah aus wie eine Schüssel mit Nockerl ohne dem extra Wasser) .

    Das war meine Änderung:
    Statt 110 g Kartoffelpüree -> 120 g Kartoffelpüree (war eine ganze Packung Kartoffelpüree), dafür statt 140 g Kartoffelstärke nur 130 g Kartoffelstärke..

    Und es schmeckt super!

    Fotos schick ich dir per Mail, wenn du welche haben möchtest?

  7. Julia 6. Juni 2020 um 11:57 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi, kann man das Brot auch einfach gematschten Kartoffeln machen? Manchmal bleiben ja vom Essen welche über
    Viele Grüße,
    Julia

    • Kochtrotz 7. Juni 2020 um 6:55 Uhr - Antworten

      Hallo Julia,
      nein, nicht bei diesem Rezept. Für übrige Kartoffeln habe ich weitere Rezepte im Backbuch.
      Viele Grüße
      Steffi

  8. Christiane 5. Juni 2020 um 23:24 Uhr - Antworten

    Hi Steffi,
    könnte ich statt den Kartoffel Pü Flocken auch Süßkartoffelmehl nehmen ?
    Vielen Dank
    LG Christiane

    • Kochtrotz 6. Juni 2020 um 6:45 Uhr - Antworten

      Hallo Christiane,
      es klappen die Alternativen und Zutaten, die im Rezept stehen. Also nein.
      Viele Grüße
      Steffi

      • Christiane 11. Juni 2020 um 16:30 Uhr - Antworten

        Hi Steffi,
        so, hab es jetzt 2 Mal ausprobiert und das Kartoffelpü mit Süßkartoffelmehl ausgetauscht, ich kann nur sagen, das ist der absolute HAMMER.
        Bestes glutenfreies Brot ever. Das musste mal probieren 🙂 Einfach nur Klasse, danke für das geniale Rezept.
        Bleibt mehrere Tage frisch und wird nicht trocken, absoluter Renner 🙂 Jeder im Umfeld ist begeistert. Man könnte gerade das ganze Brot auffuttern.

        Liebe dankbare Grüße
        Christiane

        • Kochtrotz 18. Juni 2020 um 14:41 Uhr - Antworten

          Das freut mich sehr liebe Christiane.
          Viele Grüße
          Steffi

Willkommen bei KochTrotz

KochTrotz ist ein Foodblog und ein Reiseblog der sich an Allergiker, Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen und alle richtet, die Spaß an Ernährung und am Selbermachen haben. Weiterhin gibt es einen großen Bereich mit Reise- und Restaurantbesuchen. Reisen und Genuss trotz Einschränkungen ist mein Credo.

Kontaktdaten

KochTrotz - Genuss trotz Einschränkungen
Stefanie Grauer-Stojanovic
E-Mail: info@KochTrotz.de
Web: https://www.kochtrotz.de