selbst gemachte Spätzle glutenfrei

So liebe Leute, ich konnte es nicht lassen.
Meine schwäbische Herkunft kann ich nicht leugnen 🙂 Man hört es nicht nur beim Sprechen etwas heraus, ich liebe diverse schwäbische Gerichte und vor allem Spätzle.

Also war klar, irgendwann probiere ich einen glutenfreien Spätzle-Teig aus. Es hat direkt beim ersten Mal geklappt. Was ein Glück.

Weil die richtige Konsistenz des Teiges echt schwer zu beschreiben ist, hab ich mal ein Video davon gemacht. So muss der Teig beschaffen sein, bevor er dann 30 Minuten steht. Leider kann ich das Video nicht unten im Rezept einfügen, da läuft es leider nicht.

 

selbst gemachte Spätzle glutenfrei
Rezept bewerten
Stimmen: 26
Bewertung: 3.73
Sie:
Druckversion
MENGE
2-4 Portion(en)
VORBEREITUNG
5 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
4-5 Minuten
RUHEZEIT
30 Minuten
SCHWIERIGKEIT
einfach
ZUTATEN
  • 100 g glutenfreier Mehlmix für alle Anwednungen
  • 30gMaisstärke oder Kartoffelstärke
  • 2PrisenSalz
  • 2StückEier Gr. M oder 9 Wachteleier
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Ich hab eine Spätzles-Presse und mit der habe ich die Spätzle auch gemacht. Sicherlich kann man auch einen Spätzle-Hobel verwenden oder sie von Hand schaben.

Die Teigmenge ist entweder als Beilage für 4 Personen oder für 2 Personen für Käsespätzle oder Auflauf.

ZUBEREITUNG
  1. 1. Alle Zutaten sehr gut mit der Gabel mischen.
    Mindestens 30 Minuten stehen lassen. Dann wird der Teig dicker und fester.

    Am besten oben das Video anschauen für die richtige Konsistenz des Teiges.

    Wasser salzen und zum Kochen bringen.
    Dann den Teig in die Spätzlespresse geben (auf 2Mal) und durchdrücken oder vom Brett schaben oder mit dem Spätzlehobel hobeln.

    Wenn Ihr zwei Ladungen zum Durchdrücken habt, macht erst eine.

    Lasst die Spätzle ca. 4 Minuten im Wasser sieden.

    Mit dem Schaumlöffel herausnehmen, warmhalten und die zweite Ladung machen.
DIESES REZEPT TEILEN