Dänische Butterkekse und die Kenwood kMix Editions im Test

Wer liebt sie nicht die dänischen Butterkekse?

Der Beitrag „Dänische Butterkekse“
enthält Werbung für Kenwood Deutschland.

Die Dänischen Butterkekse habe ich als Kind geliebt. Es waren immer verschiedene Sorten und Formen in einer Blechdose. Jede Sorte war in Papierförmchen gepackt. Am liebsten mochte ich die Butterkringel. Das sind für mich Kindheitserinnerungen pur. Wir Enkel haben immer darauf gewartet, dass Omi die runde Blechdose aus dem Schrank holt und wir uns je drei Butterkekse nehmen dürfen. Bis heute liebe ich diese buttrigen und mürben Kekse. Na, kennt Ihr sie noch? Wer mag sie nachbacken? Für mein sehr einfaches Rezept braucht ihr weder eine Gebäckpresse noch einen Fleischwolf mit Spritzgebäck-Vorsatz. Der Teig ist auch in wenigen Minuten geknetet und dann kann es schon losgehen. 

Dänische Butterkekse glutenfrei

Die Dänische Butterkekse als „frei von“ Rezept

Mein einfaches, schnelles Rezept ist glutenfrei und kommt ohne Fertigmehlmischung aus. Ihr könnt die Mehle sogar wählen. Wahlweise könnt ihr diese Kekse zusätzlich laktosefrei, fructosearm und histaminarm backen. Ausserdem enthalten meine dänischen Butterkekse keine Nüsse und sind zudem sojafrei. Wie immer schreibe ich euch Zutaten-Alternativen auf.

Rezept Dänische Butterkekse glutenfrei, wahlweise histaminarm, fructosearm, laktosefrei

Ich habe die Kenwood kMix Editions getestet

Nun, dass ich Kenwood Geräte favorisiere, ist ja für euch nichts neues. Auf die kMix Editions war ich extrem gespannt was Leistung, Geräuschentwicklung und Rührelemente angeht. Das Roségold fand ich direkt wunderschön, als ich die kMix aus der Verpackung holte. Kombiniert mit dem silbernen Edelstahlgehäuse ist sie schon sehr chic. Die kMix Editions gibt es noch in weiteren tollen Farben (siehe Fakten).

Die kMix Editions verfügt wie ihre großen Schwestern ebenfalls über ein planetarisches Rührsystem. Sie hat vorne einen Niedrigtouren-Anschluss (z. B. für Fleischwolf, Pastawalze, etc), aber keinen Hochgeschwindigkeits-Anschluß. Das Gerät wird mit 3 Rührelementen geliefert: Schneebesen, Teighaken und K-Haken. Was ich wichtig finde: alle Rührelemente sind hochwertig, aus Stahl, wie man es von den Chef-Serien kennt. Der Schneebesen und der K-Haken lassen sich mittels Schraube justieren. Der Teighaken nicht. Das ist aber auch bei den Chef-Modellen inzwischen so, dass man den Teighaken nicht mehr justieren kann. Die Maschine steht mit Ihren 9 kg sehr stabil.

Neben den dänischen Butterkeksen habe ich noch ein paar andere Rezepte mit der kMix Editions zubereitet. Einen Brotteig habe ich kneten lassen und einen Rührkuchen habe ich auch mit ihr zubereitet. Hat alles ganz wunderbar geklappt und ich war mit allen Ergebnissen zufrieden. Das Gerät läuft sehr rund ist ist erstaunlich leise.

Mein Fazit: Die kMix Editions ist eine gute Küchenmaschine für alle

  • die in die Welt des Backens einsteigen
  • normale Mehlmengen verarbeiten
  • ihre Küchenmaschine nicht täglich benötigen
  • eine zuverlässige Küchenmaschine zu einem attraktiven Preis suchen
  • hohen Wert auf Design legen
  • Geräteserien bevorzugen. Es gibt noch weitere Geräte aus der kMix Editions Serie, zum Beispiel Standmixer, Pürierstab, Kaffeemaschine, etc.

Wer sehr viel selber macht, häufiger auch einmal doppelte Mengen zubereitet und seine Küchenmaschine mehrfach die Woche in Gebrauch hat: für all diejenigen sind aus meiner Sicht Kenwood Geräte der Chef-Serie empfehlenswerter. Durch den fehlenden Hochgeschwindigkeits-Anschluß kann beispielsweise kein Multi-Zerkleinerer oder die Gewürzmühle verwendet werden.

Hier noch ein paar Fakten:

  • Preislich liegt kMix Editions bei 399 € UVP.
  • Erhältlich ist die kMix Editions in 4 Farben: roségold (KMX760GD), Chrome (KMX760CC), Black Chrome (KMX760BC) sowie Gold (KMX760YG)
  • Rührschüssel mit 5 Liter Kapazität
  • maximale Mehlmenge 680 g
  • 3 Rührelemente aus Stahl (Schneebesen, Teighaken, Knethaken)
  • 1000 Watt Leistung
  • Niedrigtouren-Anschluß
  • 9,1 kg Gewicht
  • weitere Informationen findet ihr auf der Kenwood Website

Kenwood kMix in roségold

Besuche Kenwood auch hier: Pinterest, Instagram, Facebook

Bist Du auf der Suche nach weiteren tollen Keksrezepten?

Dann schau doch gerne in meinen Kategorie für Kekse und Plätzchen.

Rezept Dänische Butterkekse glutenfrei, wahlweise histaminarm, fructosearm, laktosefrei

Dänische Butterkekse - Butterkringel

Dänische Butterkekse glutenfrei, histaminarm, fructosearm, laktosefrei
Druckversion
Mein Rezept für die Dänischen Butterkekse ist einfach und schnell gemacht. Es wird weder eine Gebäckpresse noch ein Fleischwolf mit Spritzgebäck-Vorsatz benötigt. Die Butterkringel sind glutenfrei, ohne Fertigmehlmischung. Wahlweise können sie zusätzlich laktosefrei, fructosearm und histaminarm zubereitet werden. Die alternativen Zutaten stehen jeweils in Klammen hinter der Hauptzutat. Das Rezept gelingt am besten, haben alle Zutaten Zimmertemperatur.
MENGE
30 Stück
VORBEREITUNG
20 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
12 Minuten
RUHEZEIT
10 Minuten
SCHWIERIGKEIT
einfach

ZUTATEN

Für den Teig
  • 150gButter (/laktosefrei)
  • 90 g Puderzucker (o. kristalline Reissüße/Getreidezucker)
  • 1PackungVanillezucker (o. gem. Vanille + 10 g Süße)
  • 90gReismehl (o. Cassavamehl)
  • 70 gMaismehl (o. Sorghummehl)
  • 70gSpeisestärke
  • 6gXanthan (o. 10 g Guarkern-/Johanisbrotkernmehl)
  • 3gFlohsamenschalen fein gemahlen
  • 1PriseSalz
  • 1gestr. TLWeinsteinbackpulver
  • 2StückEigelb Eier Gr. M
  • 50 ml Milch (/laktosefrei)
Sonstiges
  • Spritzbeutel
  • Sterntülle ø 10 mm
  • Backpapier

ZUBEREITUNG

  1. 1. Butter, Puderzucker und Vanillezucker in die Rührschüssel geben und mit dem Schneebesen auf Stufe 3 für 2 Minuten schaumig schlagen lassen.
  2. 2. In einer separaten Schüssel alle trockenen Zutaten gut vermischen. Das ist die glutenfreie Mehlmischung.
  3. 3. Mehlmischung, Eigelb und Milch ebenfalls in die Rührschüssel geben. K-Haken einsetzen und auf mittlerer Stufe 3 für 1 Minuten kneten.
  4. 4. Den Teig für 10 Minuten in der Rührschüssel ruhen lassen. Er festigt sich jetzt etwas.
  5. 5. Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze oder 160 °C Heißluft vorheizen.
    Tülle in den Spritzbeutel schieben und den Teig einfüllen.
    Backblech mit Backpapier auslegen.
  6. 6. Jetzt runde Kringel im Durchmesser von circa 5 cm auf das Backpapier spritzen. Etwas Platz zwischen den Butterkringeln lassen.
  7. 7. Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene für circa 12 Minuten goldgelb backen.
  8. 8. Blech aus dem Ofen nehmen und die Butterkekse noch für eine Minute auf dem Blech ruhen lassen. Danach mit einem Pfannenwender oder Tortenheber auf ein Kuchengitter zum Auskühlen legen. Erst dort festigen sich die Butterkringel vollständig.
  9. 9. Wer mag verziert die Dänischen Butterkekse noch mit Kuvertüre und gehackten Nüssen. Das Buttergebäck hält sich kühlt und trocken gelagert circa 4 Wochen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

6 Kommentare

  1. Monika 4. Januar 2020 um 17:00 Uhr - Antworten

    Sehr lecker! Ich hatte alles da und habe das Rezept direkt ausprobiert. Bei mir war der Teig zu fest zum Spritzen, ließ sich aber gut ausstechen. Trotz 2 Minuten längerer Backzeit waren die Plätzchen von unten noch etwas weich. Ich musste mir aber keine Gedanken wegen der Haltbarkeit machen … weil die viel zu schnell weg waren.
    Ich werde die Plätzchen auf jeden Fall wieder backen … und warte damit nicht bis zur nächsten Adventszeit.

    • Kochtrotz 6. Januar 2020 um 1:47 Uhr - Antworten

      Liebe Monika,
      ja, je nach Hersteller und Charge brauchen Mehle unterschiedlich viel Flüssigkeit. Aber du hast dir ja super zu helfen gewusst. Ich freue mich, dass sie direkt so gut ankamen.
      Viele Grüße
      Steffi

  2. Claudia Klinkert 28. Dezember 2019 um 16:17 Uhr - Antworten

    Einen leckeren Kirsch/Schokokuchen für meine Töchter <

    • Kochtrotz 29. Dezember 2019 um 10:04 Uhr - Antworten

      Hallo Claudia,
      das Gewinnspiel hatte nicht auf dem Blog stattgefunden und ist auch bereits vorbei.
      Viele Grüße
      Steffi

  3. Nadine Sch. 23. Dezember 2019 um 6:26 Uhr - Antworten

    Was für ein grandioses Gewinnspiel. Dänische Butterkekse schmecken mir leider überhaupt nicht gut, aber der Rest meiner Familie liebt die buttrigen und müben Kringel sehr. Daher würde ich das Rezept einfach mal ausprobieren und mich vielleicht sogar selbst überzeugen? Wer weiß….

    • Kochtrotz 26. Dezember 2019 um 6:22 Uhr - Antworten

      Liebe Nadine,
      na da bin ich dann aber sehr gespannt, ob sie dich vielleicht doch überzeugen.
      Viele Grüße
      Steffi

Willkommen bei KochTrotz

KochTrotz ist ein Foodblog und ein Reiseblog der sich an Allergiker, Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen und alle richtet, die Spaß an Ernährung und am Selbermachen haben. Weiterhin gibt es einen großen Bereich mit Reise- und Restaurantbesuchen. Reisen und Genuss trotz Einschränkungen ist mein Credo.

Kontaktdaten

KochTrotz - Genuss trotz Einschränkungen
Stefanie Grauer-Stojanovic
E-Mail: info@KochTrotz.de
Web: https://www.kochtrotz.de