Rezeptfilter: keine Auswahl

Kürbis-Chips – 15 Minuten Aktion, simpel aber sehr überzeugend

Kürbis Chips

Idealer und sehr viel gesünderer Chips-Ersatz.

Kürbis-Chips – 15 Minuten Aktion, simpel aber sehr überzeugend

Druckversion
MENGE
1 Blech
VORBEREITUNG
5 Minuten
KOCH-/BACKZEIT
12 Minuten
RUHEZEIT
keine
SCHWIERIGKEIT
babyleicht

ZUTATEN

  • 300 g Butternut-Kürbis ca. geputzt und von der Schale befreit
  • 2ELOlivenöl
  • grobes Salz
  • Chayennepfeffer
  • Backpapier
ZUTATEN-ALTERNATIVEN

Die Zutaten sind für ein Blech.

ZUBEREITUNG

  1. 1. Backofen auf 250 Grad vorheizen mit dem Backblech vorheizen.

    Den Kürbis am besten mit der Brotschneidemaschine in sehr feine Scheiben schneiden, wenn möglich 1 mm dick. Die Scheiben von beiden Seiten dünn mit Olivenöl bestreichen und auf  Backpapier auslegen. Mit Chayenne Pfeffer bestreuen. Wenn Du es nicht so scharf magst, dann lass ihn weg.

    Wenn Du magst, kannst Du noch Rosmarin, Thymian, Knoblauch oder andere Gewürze darüber geben.

    Für 12 - 13 Minuten in den Backofen schieben. Kontrolliere den Backvorgang, die Scheiben verbrennen leicht. Sie sind fertig wenn Sie an einigen Stellen dunkelbraun und knusprig sind.

    Dann noch ein wenig grobes Salz darüber streuen. Fertig ist das Sofa-Film-Futter oder die Beilage.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

14 Kommentare

  1. Rita 25. September 2016 um 12:02 Uhr - Antworten

    werde es gleich mal mit Hokkaido probieren, allerdings im Dörrautomaten… müsste doch gehen oder ? Vielleicht ohne Öl ?

    • Kochtrotz 28. September 2016 um 8:35 Uhr - Antworten

      Hallo Rita, ja das geht gut. Ein Tropfen Öl schadet auch nicht finde ich 😉 LG Steffi

  2. STOFFELS Anne 18. Februar 2016 um 11:20 Uhr - Antworten

    Hallo, ich habe mit roten Beeten gemacht. schmeckt auch gut

  3. Anke 8. März 2014 um 20:50 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi,
    hab´s dann doch mit Kürbis gechipst. Heute Nachmittag wurde es ausprobiert. Der erste Versuch ging beinah schief. Beim zweiten Blech hat es dann gut geklappt. Eine echte Alternative, Deine Kürbischips und schmecken, wie die normalen Kartoffelchips – cool.
    Liebe Grüße Anke

    • Kochtrotz 10. März 2014 um 13:49 Uhr - Antworten

      Das freut mich Anke. Ja man muss echt arg aufpassen 😉

  4. Anke 5. März 2014 um 17:26 Uhr - Antworten

    Hallo Steffi,
    wenn das auch mit Karotten geht – echt cool. Die krieg ich im Moment eher zu kaufen. Danke für den Tip. Liebe Grüße Anke

    • Kochtrotz 8. März 2014 um 0:45 Uhr - Antworten

      Karotten sind echt schwierige Kandidaten. Leider. LG Steffi

  5. Steffi 22. September 2013 um 19:29 Uhr - Antworten

    Hallo bin grad mit der Chipsherstellung voll zu Gange. Hab sie zur Sicherheit bei Ober/Unterhitze ganz unten in den Ofen geschoben aber es dauert kaum 8 Minuten und sie werden schwarz. Wenn ich die Backzeit reduziere oder die Temperatur auf 180 senke, trocknen sie nicht vollständig aus. Hast Du einen Tipp für mich wie sie schön knusprig werden? Viele Grüße und weiter so!

    • Kochtrotz 22. September 2013 um 22:08 Uhr - Antworten

      OH, jeder Backofen ist halt anders. Das tut mir leid. Auf wieviel Grad hattest Du sie denn jetzt gebacken? und Umluft oder Ober-Unterhitze?

  6. Luzie 16. September 2013 um 16:37 Uhr - Antworten

    kann man die genau so lange wie richtige chips lagern?

  7. Anita 10. August 2013 um 14:45 Uhr - Antworten

    mmmhhh, so fein… jetzt bin ich doch grad zum kuehlschrank gelaufen und hab geschaut, ob ich da noch kuerbis drin hab… leider nein….schnief… schmeckt auch mit kokosnussoel sehr lecker…. liebe gruesse aus SG

    • Kochtrotz 10. August 2013 um 17:32 Uhr - Antworten

      ohhhhh, hast Du denn noch Karotten oder was anderes? geht auch mit anderen Gemüsen. Geht doch nochmal gucken 🙂 🙂

Willkommen bei KochTrotz

KochTrotz ist ein Foodblog und ein Reiseblog der sich an Allergiker, Menschen mit Nahrungsmittel-Intoleranzen und alle richtet, die Spaß an Ernährung und am Selbermachen haben. Weiterhin gibt es einen großen Bereich mit Reise- und Restaurantbesuchen. Reisen und Genuss trotz Einschränkungen ist mein Credo.

Kontaktdaten

KochTrotz - Genuss trotz Einschränkungen
Stefanie Grauer-Stojanovic
E-Mail: info@KochTrotz.de
Web: https://www.kochtrotz.de