Die KochTrotz Community + Forum 
Suchen
Generic filters
zuletzt geändert von MiriDi vor 5 Monaten
3 Teilnehmer
5 Antworten
  • Beitrags Autor
    Beiträge
    • #201800
      Marlene
      Teilnehmer/in
      Kochlöffel: 721
      Rang:

      Hallo.

      Da ich mich nun schon lange sehr eingeschränkt ernähre und die Liste immer kürzer wird, gehe ich davon aus, daß mir diverse Mikronährstoffe fehlen. Ich nehme immer mehr ab, vertrage nsch und nach weniger. Mein Körper scheint nichts mehr aufnehmen zu wollen.

      HIT, HPU sowie Sorbit, Leaky Gut wurden zumindest schon mal diagnostiziert.

      Welche Mikronährstoffe sollte ich testen lassen? Welches Labor wäre empfehlenswert? Muss man ja selbst beim Arzt alles selber bezahlen.

      Verträgliche Nahrungs-Ergänzungsmittel zu finden ist ja auch schwierig. Womit habt ihr gute Erfahrungen gemacht?

    • #201804
      MiriDi
      Teilnehmer/in
      Kochlöffel: 755
      Rang:

      Hallo Marlene,

      das klingt sehr sehr anstrengend und belastend.

      Wenn die Mikronährstoffe dir helfen, wäre es ja toll!

      Bei mir wurden intrazellulär Zink, Mangan, Selen, Vitamin D, Magnesium getestet. Ich weiß, dass auch mal Kupfer und Vitamin B getestet wurde, allerdings gibt es da ganz spezielle Tests, das habe ich jetzt nicht im Kopf. Falls du Interesse hast, könnte ich schauen, ob ich Unterlagen dazu in Papierform habe.

      Meine Ärztin hat mir Verschiedene Mikronährstoffe von Heidelberger Chlorella und pure encapsulations empfohlen, weil darin keine Schwermetalle verwendet werden.

      Viele Grüße

       

    • #201946
      Kathi
      Teilnehmer/in
      Kochlöffel: 536
      Rang:

      Hallo Marlene
      Mir geht es ganz ähnlich wie dir. Ich vertrage nur noch etwa 10 Lebensmittel und mit allen Versuchen komme ich kaum einen Schritt vorwärts.
      Ich konnte aber mit diesen 10 Lebensmitteln mein Gewicht wieder auf mein Normalgewicht bringen, nachdem ich vor zwei Jahren mehr als 10kg abgenommen habe. Ich esse Reis, Kartoffeln, Hirse, Zucchini, Fenchel, Karotten, Olivenöl, Rapsöl, Traubenzucker, Hähnchenfleisch. Am Anfang als ich so untergewichtig war und auch kaum etwas vertrug, habe ich mindestens viermal pro Tag etwas gegessen und jeden Hirsebrei oder Reis usw. mit Öl und Traubenzucker angereichert. So konnte ich mein Gewicht wieder steigern. Da ich kaum Nahrungsergänzungsmittel vertrage, versuche ich mit meinen wenigen verträglichen Lebensmitteln so ausgewogen wie möglich zu essen und schaue, dass ich Eiweiss, Kohlenhydrate und Fett kombiniere. Das Eiweiss ist bei mir das grösste Problem, da ich nur Hähnchenfleisch vertrage.
      Ich versuche immer wieder Kleinstmengen auszuprobieren aus der Verträglichkeitsliste von Kochtrotz, z.B. 5 Heidelbeeren, 1 Scheibe Pastinaken, 1 Teelöffel Brokkoli aber mehr geht auch nicht.
      Meine Mikronährstoffe konnte ich hier in der Schweiz bei einer Ärztin testen. Ich habe einige Mängel aber vertrage die allermeisten Produkte nicht (ausser Ascorbinsäure und Vitamin D).
      Vielleicht kannst du aus meiner Aufzählung etwas für dich nehmen. Und vielleicht liest das jemand mit weiteren Anregungen und Tipps. Alles Gute und viele Grüsse

    • #202034
      Marlene
      Teilnehmer/in
      Kochlöffel: 721
      Rang:

      Liebe MiriDi,

      Danke für deinen Beitrag. Ich habe mir jetzt online eine Mikronährstoff Analyse einiger Werte bestellt und lass das Blut vom Hausarzt abnehmen…mal schauen was bei raus kommt. Vit D hatte ich schon…ist extrem niedrig und nehm ich jetzt auch dazu. B6 muss ich noch extra testen lassen…wäre ja wichtig wegen meiner HPU.

      Sind die Sachen von Heidelberger Chlorella auch gut verträglich? Hab meist Sunday Naturals und momentan auch was von Tisso.

    • #202035
      Marlene
      Teilnehmer/in
      Kochlöffel: 721
      Rang:

      Hallo Kathi,

      Danke für deinen Bericht. Du hast es ja auch nicht einfach, es tut mir leid das du nur so wenig verträgt und wünsche dir, daß das bald besser wird!

      Ich bin an dem Testen der Lebensmittel auch immer total verzweifelt weil alles irgendwie nicht ging und ich keinen richtigen Plan habe. Momentan ist es wieder etwas besser und ich versuche mit leichten Symptomen zu leben. Die von dir aufgeführten Lebensmittel vertrage ich ganz gut bis auf Kartoffeln und Reis, da bekomm ich immer noch Kopfschmerzen und/oder gruseliges Hautbrennen danach. Traubenzucker müsste ich tatsächlich mal testen…Zucker etc hab ich komplett weg gelassen weil Kopfschmerzen danach. Wie hast du es da wieder auf Normalgewicht geschafft? Ich esse auch vier bis fünf Mal am Tag weil ich sonst Kreislauf bekomme, und auch keine kleinen Portionen. Trotzdem geht es stetig bergab mit dem Gewicht, Muskelschwund und mittlerweile Schwächeanfälle. Ich versteh es einfach nicht. Mit Eiweiß hab ich auch große Probleme…Hähnchen und wenig Rind geht, mittlerweile wenig Hanfsamen oder Proteinpulver. Alles andere geht nicht.

      Ich danke dir für deine Hinweise und wünsche auch dir alles Gute für den weiteren Weg. In der Hoffnung das irgendwann mal die Ursache gefunden wird….

      • #202040
        MiriDi
        Teilnehmer/in
        Kochlöffel: 755
        Rang:

        Also ich vertrage die Produkte gut. Ich denke, man muss einfach ausprobieren.

        Alles Gute und viel Erfolg!

Du musst angemeldet sein um auf diesen Beitrag zu antworten.

Copyright 2021 by KochTrotz® · Alle Rechte vorbehalten · All rights reserved
* Werbung | Affiliate Links. Durch eure Käufe erhält KochTrotz eine Provision. Diese wird verwendet, KochTrotz weiter zu entwickeln und neue Services bereitzustellen.

Mein Newsletter

Abonniere die kostenlosen Services! Und erhalte die KochTrotz Verträglichkeitsliste.