Kontakt

Hallo meine lieben Leserinnen und Leser,

ich freue mich immer über

  • Deine Geschichte
  • Deine Anregung
  • Dein Feedback
  • Deinen Vorschlag
  • Deine Kritik – selbstverständlich auch die ist hier sehr Willkommen, mitunter lebt dieser Blog und auch ich von Eurem Input. Also bitte, nur zu.
  • Euch bewegt und Ihr es mir mitteilen möchtet
  • und einfach was Euch sonst noch auf dem Herzen liegt
  • alles andere, das Ihr sonst noch so loswerden möchtet

schreib mir einfach eine Email an.

steffi@kochtrotz.de

Es gibt Zeiten, da erhalte ich sehr viele Emails. Ich möchte sie gerne alle sofort beantworten, doch die Zeit habe ich leider nicht immer. Bitte habe Verständnis dafür. Es hilft mir, wenn Du Dein Anliegen in der Betreff-Zeile Deiner Email möglichst eindeutig und kurz formulierst.

Ihr Lieben, ich freue mich weiterhin auf viel Post von Euch.

Viele Grüße

Eure Steffi Kochtrotz

PS: und jetzt runter scrollen bis das Kommentarfeld kommt 🙂

189 Responses to Kontakt

  1. Sabrina

    Hallo Steffi,
    ich habe deinen Blog gerade erst für mich entdeckt und richtig Lust bekommen, alles einmal auszuprobieren. Ich verzichte auf Gluten und Zucker und habe seitdem deutlich weniger Probleme mit meiner Neurodermitis, was einen echten Gewinn an Lebensfreude für mich bedeutet.
    Da ich keinen Backofen habe, werde ich nun versuchen, die Rezepte für den Brotbackautomaten etwas zu modifizieren. Ich denke, weniger Flüssigkeit wird da wohl der Schlüssel sein, damit die Brote nicht innen immer noch so feucht bleiben.
    Ich habe noch ein paar Fragen zu den Mehlen: Ich besitze einen Mixer mit einer Flachen Klinge für Nüsse etc. und auch eine handbetriebene Getreidemühle (die allerdings eher grob mahlt). Ich möchte gerne Hirse-, Amaranth- und Quinoamehl selbst herstellen. Muss ich die Körner dafür vorher waschen? Sie sollen ja Bitterstoffe in den Schalen haben, die wären dann ja mit im Mehl. Und falls ja, kann ich sie ohne Backofen überhaupt trocknen, ohne dass sie schimmeln? Oder ginge die Mehlherstellung auch aus gepufftem Amaranth / Quinoa oder Hirseflocken?
    Über einen Rat wäre ich sehr dankbar!
    Liebe Grüße und viel Erfolg weiterhin!
    Sabrina

    • Kochtrotz

      Hallo Sabrina, na dann erst einmal herzlich Willkommen hier bei mir im Blog.
      Ja, vor allem die Quinoakörner musst du waschen. Trocknen ist wichtig. Du kannst sie auch bei ganz niedriger Temperatur in der Pfanne trocknen, das geht recht fix. Im Raum ist tatsächlich die Schimmelgefahr hoch. Hilft Dir das? Viele Grüße Steffi

      • Sabrina

        Hallo Steffi,
        klar, das hilft auf jeden Fall! Ich werde das mal testen und vergleichen,ob der Aufwand sich lohnt oder ich die Mehle dann doch lieber kaufe. Glaubst du gepufft klappt es nicht?
        Danke übrigens für die super schnelle Antwort!

        • Kochtrotz

          Hallo Sabrina, was meinst du denn mit gepufft klappt es nicht? Ich glaube ich stehe auf dem Schlauch. 😆

  2. Petra Kullack

    Liebe Steffi, alle nennen dich so, also ich bin die Petra. Ich kann nicht genug staunen und dich bewundern. Ein paar Monate bin ich schon angemeldet und versuche mich hier und da mit deinen tollen Rezepten. Jetzt hab ich erst mal deine beiden Bücher geordert. Meine Tochter (29) und ich (67) haben einige bekannte Allergien und Intoleranzen von
    Gluten bis Laktose und wer weiß was noch… wissen es aber noch nicht sehr lange. So haben meine Koch- und Backerfolge keinne besonderen Beifall gefunden. Bin ziemlich gefrustet. Aber aufgeben ? Nein, seit ich dich gefunden habe… habe ich wieder Mut. Gruß Petra

    • Kochtrotz

      Hallo Petra, es freut mich ungemein, dass du neuen Mut geschöpft hast und ich eine. Teil dazu beitragen konnte. Ganz viel Spaß und alles Gute, Steffi

  3. Beate

    hallo, habe mir den teig heute gekauft, ich bin verunsichert, weil ich Diabetiker bin und meine kohlenhydrate ausrechnen muss in be. stimmen die angaben nun oder nicht.
    lg

    • Beate

      ich nochmal… meine den lizza Pizza teig

    • Kochtrotz

      Hallo Beate, bitte wende dich an das Lizza-Team auf Lizza.de. Das sind die Hersteller mit zuverlässigen Auskünften. LG Steffi

  4. Helma Ohms

    Hallo, ich habe eine Fructoseunverträglichkeit, und vermute ganz stark eine Histaminintoleranz. Ist noch nicht nachgewiesen, reagiere allerdings auch auf Gluten und einwenig auf Laktose. Welches Kochbuch kannst du mir empfehlen? Bin ziemlich am Ende mit meinem Latein.
    Herzliche Grüße
    Helma

    • Kochtrotz

      Hallo Helma, na meine eigenen beiden. Die sind genau für sowas gemacht. Gibt es hier: Shop.kochtrotz.de
      LG Steffi

  5. Siggi

    Hallo Steffi,
    in Deinem Kochbuch, das übrigens suuuuuper ist, findet sich der Hinweis, dass man bei Joghurtferment darauf achten soll, dass er für Pflanzenmilch geeignet ist. Leider kann ich im Handel derartiges nicht finden. Was tun?
    LG Siggi

    • Kochtrotz

      Hallo Siggi, es gibt welche von my.yo. LG Steffi

  6. Petra Friedrich

    Hallo Steffi,
    zuerst einmal danke für die vielen Tipps, Infos und Rezepte. Ich bin noch recht unerfahren unter den glutenfreien Bäckerinnen. Da die zu kaufenden Brote aber alle leer schmecken, und man hungrig bleibt, versuche ich mich. Ich habe das Kracherkrustenbrot als 1000 g Brot probiert, aber was ein Fehler war, nur 1 Eßl Floh- und Chiasamen als Kleber genommen, werde das nächste Mal es mit Guarkermehl, (sind 4 Teel korrekt) probieren, obwohl ich gelesen habe, dass das nicht so gesund sein soll, bzw man nicht so viel davon nehmen soll.
    Habe für diese Menge 1 Teel Hefe genommen, und es schmeckt säuerlich und brennt auf der Zunge.
    Hast du eine Idee warum? Ich habe ich es vor dem letzten gehen, in Maismehl und „Tapioka“ gewälzt. Könnte das schuld sein? Vielen Dank vorab für die Mühe. Lg Petra

    • Kochtrotz

      Hallo Petra, nein da habe ich jetzt so gar keine Idee warum das brennt. Sehr merkwürdig. LG Steffi

  7. Anonymous

    Hallo Steffi,
    Ich habe vor einigen Tagen das erste Buch von dir gekauft ! Ich habe die hefefreien Kürbisbrötchen mit Dinkelmehl schon probiert, sind super gelungen und haben toll geschmeckt. Allerdings brauche ich nur die Hälfte des angegebenen Sprudelwassers, und da ist der Teig schon so klitschig und kaum zu verarbeiten…
    Jetzt habe ich die Schnecken ,mit Zucker/Zimtfüllung und der Variante mit Dinkelmehl probiert. Der Teig ist furchtbar weich und auch da kaum zu rollen. Nach dem Backen sind sie kaum aufgegangen und waren trocken und hart. Woran kann das nur liegen? Danke dir, Nina

    • Kochtrotz

      Hallo Nina, welchen Typ von Dinkelmehl hast Du denn genommen? Die Rezept sind eigentlich alle für Dinkelmehltyp630 durchgetestet und da stimmen die Mengen auch. Dass sie nicht aufgegangen sind, ist sehr merkwürdig. Welches Triebmittel hast Du verwendet? LG Steffi

      • Anonymous

        Hallo Steffi! Ich komme aus Österreich und das Mehl ist „Dinkelmehl Universal Tante Fini, Typ 700“. Als Triebmittel hab ich für die Schnecken Weinsteinbackpulver und für die Brötchen normales Backpulver verwendet…

        • Kochtrotz

          Hallo, ja das ist tatächlich etwas anders vermahlen und es ist gut möglich, dass da das Flüssigkeitsverhältnis anders ist. LG Steffi

  8. anja

    Hallo, für mich ist das alles neu, kurze Frage: wie sieht es mir diesem recht neuen Quorn aus? Z.T. gibt es das glutenfrei, aber wir haben es mit Histamin- und Fructoseintoleranz zu tun und ich suche etwas, das wir gut mit in den Urlaub nehmen können. Dankeschön!!

    • Kochtrotz

      Hallo Anja, das ist einen interessante Frage, die ich gerne beantworte. Quorn wird auf Basis von Pilzkulturen gewonnen, also das Eiweiß, ein sogenanntes Mykoprotein. Quorn ist für Menschen mit Schimmmelpilzallergie per se tabu und Kinder unter 3 Jahren sollten die Produkte auch nicht verzehren. Die Pilzkultur wird n einem Bioreaktor aus Basis einer Zuckerlösung, Mineralsalz, Sauer- und Stickstoff hergestellt. Das ist ein übliches Verfahren für die Herstellung von Pilzkulturen. Bei einer Histamin-Intoleranz würde ich das Produkt nicht einmal probieren. Bei Fructose kann es individuell sein, das kommt auch immer darauf an, was den Produkten noch so an Zutaten beigesetzt ist. Ich habe jetzt nicht alle im Kopf, meine aber dass vielen auch Hefextrakte und Alginate zugesetzt sind. Alles nicht verträglich bei HIT. Es ist interessant, dass Quorn erst seit 2 Jahren den Weg nach Deutschland gefunden hat. In Großbritannien gibt es Quorn seit Jahrzehnten und wurde immer als Fleischersatz verkauft, für ärmere Menschen die sich kein Fleisch leisten können. Reist ihr denn in ein so exotisches Land, wo es keine Lebensmittel für euch gibt? Lieben Gruß Steffi

  9. Manuela

    Hallo Steffi 🙂 ich lese viel in deinem Blog und nenne auch mittlerweile deine Kochbücher mein Eigen. sie sind sehr schön und übersichtlich. es gibt viele Alternativen. nur bei einigen Kuchen ist Puddingpulver als Zutat angegeben. da ich auf Zucker verzichten muss und auch möchte, ist es damit schwierig. gibt es auch Pudding ohne Zucker? oder kann ich das durch etwas anderes ersetzen?
    aber nun zu meiner eigentlichen Frage: ich habe gestern das Pfannenbrot gemacht. tolle Idee…leider hat es nicht geklappt.es war nicht durch. vielleicht war die Pfanne zu klein? allerdings habe ich mit dem backen mit Buchweizen oft Probleme. ich wollte die Beiträge dazu in deinem Blog lesen. das finde ich immer sehr hilfreich, was andere schon für Erfahrungen gemacht haben. leider finde ich das Brot dort nicht mehr. jammer…ich habe unter backen herzhaft gesucht, leider ohne Erfolg. kannst du mir bitte helfen und sagen wo ich es finde?
    vielen dank für deine kreativen Ideen und die tollen Rezepte
    Du machst das kochen und das Essen wieder interessant und schön für mich
    Danke :*
    liebe Grüße Manuela

    • Kochtrotz

      Hallo Manuela, je nach Pfanne und Herd benötigt das Pfannenbrot einfach etwas länger. Deins war noch nicht durch, des braucht dann noch ein paar Minütchen 😉 Die Rezepte in den Büchern sind in aller Regel nicht hier im Blog. Das ist Absicht. Ich möchte die Sachen nicht doppeln. Puddingpulver enthält normalerweise keinen Zucker. Schau Dir mal bitte die Zutaten der Packungen an. Da sollte kein Zucker enthalten sein. Es freut mich, dass Du durch meine Rezepte mehr Spaß am Kochen und Backen hast. Lieben Gruß Steffi

  10. Anonymous

    Hallo Steffi, meine ganze Familie hat eine Glutenunverträglichkeit, also keine Zöliakie. Als meine Heilpraktikerin es feststellte, meinte sie die Unverträglichkeit käme von dem Protein ATI. Und bestimmtes asiatische Mehl dürfen wir noch essen, bis es auch gentechnisch verändert ist. Vielleicht verträgst du deshalb den Weizen auf Jamaika besser, weil es einfach unbehandeltes Saatgut ist. In der Sendung ODYSSO Swr Fernsehen gab es dazu mal einen Beitrag am 29.09.2011. Vielleicht trägt der etwas zur Aufklärung bei. Liebe Grüße Ulrike

    • Kochtrotz

      Hallo Ulrike, ich vermute bei mir keinesfalls die ATIs. Die sind ja auf der ganzen Welt in die Körner hineingezüchtet worden. Gerade Südamerika ist „Monsantoland“. Auf Jamaika sind die Körner tatäschlich noch recht naturbelassen, das stimmt auf jeden Fall. Ich vermute, es sind die ganzen Enzyme im Brot, die nicht ausgewiesen werden müssen, da sie sich während des Backprozesses verflüchtigen. In Frankreich gibt es noch mehr traditionellere Bäckereien als in Deutchland, so auch in Südamerika. Die haben schlicht kein Geld für die Enzyme. Das könnte es erklären. Ich weiß es aber nicht wirklich und vor allem nicht gesichert. Den Artikel schaue ich mir an im SWR, danke dafür. LG Steffi

  11. linda

    Liebe Steffi, ich bin demnächst in München und würde gerne trotz Intoleranzen (Laktose, Fruktose, Histamin) mal wohin essen gehn! Kannst du mir da was empfehlen bzw. wo man auch super einkaufen kann?

    Liebe Grüsse, Linda

    • Kochtrotz

      Hallo Linda, da empfehle ich Dir die „Intolerante Isi“ Sie bietet genau dafür Essen an. Einkaufen kannst Du in den vielen Biomärkten in der Stadt sehr gut. Lieben Gruß Steffi

  12. Claudia Eibner

    Hallo Steffi, auf der Suche nach einem Kochbuch für histaminarme Ernährung habe ich durch Zufall dein Buch „Kochtrotz für alle“ in einer Buchhandlung entdeckt und bin so begeistert, dass ich mir jetzt das 1. Kochbuch auch noch besorge. Unsere Tochter (13) hat vor fast 1,5 Jahren begonnen Neurodermitis im Gesicht, in den Ellenbeugen, im Halsbereich und etwas an den Händen zu bekommen. Erst nur wenig, aber seit Februar hat sie angefangen sich immer weiter auszubreiten. Kurz nach Ostern habe ich entdeckt, dass eine histaminarme Ernährung sehr gut bei ihr anschlägt und die Entzündungen sich reduzieren.Leider gibt es immer wieder Rückschläge. Unsere Tochter ist begeistert, dass man auch ohne Tomaten leben kann und liebt meine Dinkel-Nudeln mit Gemüse-Frischkäsesoße. Sie hat ihr eigenes Brot. Das Einzige, was uns noch fehlt, ist ein Ketschup aus Paprika (Kürbis gibt es erst in ein paar Monaten wieder), das histaminarm ist und nicht so stark nach Paprika schmeckt. Vielleicht kannst du ja eines kreieren.

    • Kochtrotz

      Hallo Claudia, das freut mich sehr, dass Dir die Bücher so zusagen. Im KochTrotz Kochbuch „für alle“ ist ja ein Ketchup drin. Hattest Du das gesehen? Hier habe ich auch noch ein . Da allerdings müsstest Du dann den Kürbis austauschen gegen Paprika-Mus austauschen. LG Steffi

  13. Nydia van der Wijk

    Ich freue mich sehr über deine zwei Kochbücher; Kochtrotz with Love und Kochtrotz für alle!
    Danke ist gut umsetzbar!
    Eine Frage im Buch; Kochtrotz with Love, Seite 165, steht leider kein Zucker ( süßmittel)
    Angabe, beim biskuitteig. Als nicht “ Backtallent“ bitte ich um Hilfe. Vielen Dank!
    Nydia

    • Kochtrotz

      Hallo Nadja, oh klasse und ich freue mich erst. Oh, Du hast ein Buch der ersten Auflage erwischt.
      Ja, da fehlt echt der Zucker 🙁 🙁 Schau mal HIER habe ich alles aufgeführt. Es müssten 100 g Puderzucker oder Alterantiven sein. Tut mir leid und lieben Gruß Steffi

  14. Marianne Häfliger

    hallo Steffi
    Bei Deinem Life Changing Bread vermisse ich ein klares Grundrezept. Auf welcher Seite kann ich dies finden?
    Backpulver etc. ist auch nirgends aufgeführt, mit was lockerst Du die Geschichte?
    L.G. Marianne

    • Kochtrotz

      Hallo, ich verstehe die Frage leider nicht. Es gibt 2 Rezepte für das Life Changing Bread. Was fehlt? Da kommt kein Backpulver rein. LG Steffi

  15. Marion

    Hallo Steffi,
    ich wollte mich ganz herzlich für Deine zwei Kochbücher und Deine super Rezepte bedanken. Mach bitte weiter so!!! Deine Rezepte machen das Leben wieder lebenswerter. Danke !!!

    • Kochtrotz

      Liebe Marion, was für eine wunderbare Nachricht. Ich freue mich, wenn die KochTrotz-Rezepte dein Leben bereichern <3 Herzliche Grüße Steffi

  16. Anonymous

    Hallo Steffi ☺
    Ich bin nu auch stolze Besitzerin deines ersten Buches und habe zuertst bei den schnellen Schnecken, inkl. deiner Mehlmischung begonnen…riecht superlecker, ein wenig trocken. ..und damit zu meinen Problemen. Der Teig war bei mir leider super klebrig, habe dann schon ein wenig mehr mehl genommen, aber auch dann liess er sich gar nicht ausrollen, habe ihn dann in Form geschoben, mit zimtzucker gefüllt, gerollt(mit ach und krach…loool) und gebacken, sie ist leider nicht aufgegangen…ich hab leider nur ganze Flohsamen da…liegt es daran?
    Über Antwort würde ich mich riesig freuen….liebe grüße Ilona

    • Kochtrotz

      Hallo Ilona und ja, daran liegt es. LG Steffi

      • Anonymous

        Lieben Dank für die Rückmeldung. ..hab mir mittlerweile die Schalen besorgt, und werde es nun nochmal probieren ☺☺

  17. Sina

    Hallo Steffi ich habe mir deine Seite gut durchgelesen und dein Buch gekauft :-). Allerdings sind viele Rezepte mit Histaminintoleranz etwas schlecht :-(. Hast du diese Intoleranz und Fructoseintoleranz nicht mehr? Weil ich dachte ich musste jetzt nicht mehr so Stark auf alles achten aber jetzt sind viele Rezepte wieder wo ich aufpassen muss:-(. Hast du deine Intoleranzen überwunden oder isst du die gekochten Rezepte dann nicht? LG Sina

    • Kochtrotz

      Hallo Sina, Du kannst alle Rezepte inmeinen Büchern histaminarm kochen. Darauf habe ich unter anderem geachtet. Die Zutaten sind ja wählbar durch das Baukastenprinzip. Hier im Blog sind alle Rezept gekennzeichnet, für welche Intoleranzen sie geeignet sind. Jetzt bin ich mir nicht, ob Du das alles so verstanden hast. LG Steffi

      • Sina

        Ich hab das Problem mich nicht so gut auszukennen mit den Produkten welche davon dann zb Histaminfrei sind :-(. Deshalb weiss ich in deinem Buch nie in welche Spalte ich schauen muss 🙁

        • Kochtrotz

          Hallo Sina, im Buch ist es immer die erste Spalte für Histamin. Es steht auch oben drüber 🙂 LG Steffi

  18. Marija

    Hallo liebe Steffi,
    ich hab mir deine beiden Bücher gekauft und voller Freude losgelegt. Ich bin total enttäuscht von den Laugenecken. Die sind gar nicht aufgegangen. Ich weiß nicht was ich falsch gemacht habe. Ich hab die glutenfrei du ohne eier gemacht. Hättest du eine Idee woran es liegen könnte. Der Backofen sollte doch auch vorgeheizt sein oder nicht? Ich würde mich freuen wenn du mir helfen könntest. Die Kinder hatten sich gefreut und waren dann so enttäuscht.
    Liebe Grüße
    Marija

  19. Carmen

    Wau, was für ein Service – sogar Antwort aus Argentinien – DANKE! Probiere Deine Tipps und melde mich dann wieder… Deine Reisefreude steckt an und ich hoffe auch bald wieder den Mut zum Reisen zu finden! Wunderschönen Urlaub wünsche ich Dir, Carmen

  20. Carmen

    Hallo Steffi, ich habe mich schon bei anderen Blog Seiten bei Dir gemeldet… Ich bin diejenige, bei der z.B. die Minipizza“matschig wird….. Heute liefen mir einfach nur verzweifelte Tränen runter. Habe mir Pfannkuchen gönnen wollen. Habe die Variante mit Kleber aus Buch eins gewählt, doch jedoch anstatt Hirsemehl bei der Mehlmischung Buchweizenmehl genommen. Hirsemehl habe ich noch kein gutes gefunden ?. Der Teig war außen knusprig, aber innen matschig / unfertig gebacken, obwohl ich ihn lange genug ausgebacken habe… zum Schluss war er nur noch mit Öl vollgezogen… Ich weiß einfach nicht, was ich bei den Backsachen falsch mache ?. Es wäre soooooo schön, wenn Du auch einmal am Bodensee einen Koch- Backkurs machen könntest. Dann könnte ich Dir über die Schulter schauen….
    Ganz lieb grüßend, Carmen

    • Kochtrotz

      Hallo Carmen, ich bin derzeit in Südamerika im Urlaub. Erst einmal weiß ich auch nicht aus der Ferne was du falsch machst. Wenn sich Pfannkuchen mit Öl vollsaugen war evtl. die Pfanne auch nicht heiß genug und möglicherweise auch Zuviel fett.
      Wenn Pizza matschig wird, kann es auch sein, dass der Ofen nicht die korrekte Temperatur hatte. Viele Öfen sind schwächer oder auch stärker als die Temperaturanzeige. Dann einfach länger drin lassen. Viele Grüße aus Argentinien, Steffi

  21. Diana

    Hallo Steffi,
    da du gerne Feetback bekommst habe ich dir schon eine mail geschrieben aber keine Antwort bekommen, Schade.
    Ich war nämlich ziemlich enttäuscht über das Ergebnis meiner glutenfreien Backvesuche und wollte wissen ob das
    normal ist, z.B. wird es mit ander Zutaten besser, keine Ahnung.
    Ich hatte das Karoffelbrot gebacken in der Form und einige Gläser, es schmeckte frisch gebacken toll, aber nach
    2 Tagen war das Brot aus den Gläsern ziemlich trocken, ganz heftig waren die Teilchen aus dem selben Teig, frisch lecker aber schon nächsten Tag ungenießbar. Leider weiß ich nicht warum.
    liebe Grüße aus Offenburg
    Diana

    • Kochtrotz

      Hallo Diana, den Text habe ich gerade per Email schon einmal beantwortet. LG Steffi

  22. Anja

    Liebe Steffi,

    seit fünf Jahren lebe ich ohne Gluten, Eier und viele andere „Kleinigkeiten „. Ziemlich oft macht weder das Essen noch das Kochen wirklich Spaß. Vom Backen wollen wir gar nicht erst reden…
    Meine Freundin hat vor ein paar Wochen zum Glück deinen Blog entdeckt und wir haben uns beide beide Bücher bestellt. Zum ersten Mal seit fünf Jahren habe ich wirklich wieder Spaß beim Ausprobieren, Backen und Essen.
    Das empfinde ich als großes Geschenk. Deshalb ist es mir ein echtes Bedürfnis, dir für deine tollen und sehr flexiblen Rezepte zu danken. Mit deinen Büchern habe ich ein großes Stück Normalität zurück gewonnen.

    Vielen Dank und liebe Grüße,
    Anja

    • Kochtrotz

      Hallo liebe Anja, das freut mich ungemein! Denn genau das will ich bezwecken, dass wir trotz unserer aller Einschränkungen Genuss und Spass am Essen haben 🙂 <3 LG Steffi

  23. Esther

    Liebe Steffi,

    Ich lebe nicht vegan, vegetarisch, rohköstlich, habe keinerlei Allergien – aber ich liebe Kokos und Datteln und Schoki und Nüsse und Rohkostkuchen und und und….
    Dummerweise mache ich gerade eine mordsstrenge Diät (bin bald durch, jippieh), aber je weniger ich essen darf, desto mehr wälze ich Rezepte und fange dann auch an zu backen (hab ne Süßgosch). Gestern habe ich die Feigen-Dattel-Kekse (statt Feigen Pflaumen, erstere hatte ich nicht) gemacht – und oh wunder: mein auf gesundes Essen allergischer Mann (…) fand die voll lecker!! Wie soll ich die dann erst finden??? Jammi!
    Jedenfalls ist Dein Blog hier super, ich hab schon viele augenscheinlich wohlschmeckende Rezepte für mich entdeckt, und meine Back- und Mischwut (bei rohköstlichen Rezepten) ist kaum zu bremsen.
    Sind in Deinen Büchern eigentlich überwiegend andere Rezepte als auf Deinem Blog enthalten, oder ausschließlich Rezepte vom Blog oder…?
    Mach weiter so – ich bewundere Deine Geduld und Ausdauer beim Testen von gesundheitsverträglichen Alternativen.

    Liebe Grüße,
    Esther

    • Kochtrotz

      Hallo liebe Estern, in den Büchern sind ganz andere Rezepte als hier im Blog. Ich habe nicht den Blog im Buch gedruckt 🙂 🙂 LG Steffi

  24. Anja

    Liebe Steffi,

    ich würde gerne deine beiden Bücher kaufen. Mach ich das über den kleinen Buchladen meines Vertrauens um die Ecke oder kann ich das auch direkt über dich machen, damit du keine finanziellen Verluste hast?

    Ansonsten weiss ich gar nicht wie ich dir danken kann für dein Engagement und deine Stärke dich in diesen Kampf gestürzt zu haben! Dass du dich nicht hast demotivieren lassen durch all die frustrierenden Diagnosen! Dadurch hast du Leichtigkeit zurückgebracht in mein Leben. Es war lange so anstrengend und eben einschränkend. Jetzt fühlt es sich fast nicht mehr so an!

    Danke.

    Liebe Grüsse,

    Anja

    Und dass so viele Rezepte kostenfrei zu finden sind auf deiner Seite ist ein Geschenk!

    • Anonymous

      Das geht mir ganz genau so, da kann ich mich nur anschließen.
      Alles ganz toll liebe Steffi, vielen vielen Dank
      Liebe Grüße
      Andrea aus Frankfurt

  25. Alexandra

    Hallo Steffi, ich habe gerade zum ersten Mal ein Rezept aus deinem ersten Kochbuch ausprobiert, und zwar die schnellen Schnecken. Kann es sein, daß die Mengenangabe für die Mehlmischung (200g) nicht stimmt?
    Ich habe mich genau an die Zutatenliste gehalten und dennoch ist der Teig so flüssig gewesen, daß es unmöglich war, auch nur ans Ausrollen zu denken. Leztendlich habe ich dann statt 200g 400g Mehlmischung nehmen müssen plus noch 20g Kartoffelmehl extra. Den Zuckeranteil habe ich dann von 40 auf 60g erhöht, sonst hätte das Verhältnis gar nicht mehr gestimmt. Bei den 40ml Öl bin ich allerdings geblieben.
    Da der Teig mit diesen Zutaten immer noch nicht rollfähig war, habe ich dann aus den Schnecken Muffins gebacken.
    Diese Muffins schmecken immerhin sehr lecker, aber gewundert habe ich mich doch über das Rezept…
    Und ich würde ja gerne beim nächsten Mal dann doch die Schnecken backen. Was stimmt da nicht?
    Meine Mehlmischung bestand übrigens aus 2 Teilen Reismehl, 2 Teilen Hirsemehl und 1 Teil Maniokmehl.
    Rätselnde Grüße, Alexandra

    • Kochtrotz

      Hallo Alexandra, doch die Angaben stimmen. Ist aber möglich, dass mit deiner Mischung mehr benötigt wird. Das weiß ich dann leider nicht. LG Steffi

  26. Merlin Josefs

    Hallo Steffi,
    ist dein Name wirklich Kochtrotz?
    Schöne Grüße Merlin (10Jahre)

    • Kochtrotz

      Hallo Merlin, nein mein Blog heisst KochTrotz und ich hieß dann irgendwann Steffi KochTrotz. In Wirklichkeit habe ich einen ganz andern Nachnamen, einen ganz langen Doppelnamen, den sich nie jemand merken kann 🙂 Viele Grüße Steffi

  27. Jenny

    Hallo liebe Steffi,
    In deinem zweiten Kochbuch gibts du in der Zutatenliste z.B. glutenfreies Mehl für Kuchen und Kekse/ glutenfreies Mehl für Brot etc an. Wenn ich immer eine eigene Mehlmischung nach Deinem Rezepten auf Seite 63 benutzen möchte, welche verwende ich dann wofür?? Gibt es spezielle Kombinationen, die sich besonders für Brot bzw Gebäck eignen oder ist das egal?

    P.S. Das Buch ist grossartig!!!

    Liebe Grüße,

    Jenny

    • Kochtrotz

      Hallo Jenny, die KochTrotz-Mehlmischungen aus dem zweiten kannst Du so verwenden: Die helle Mischung für Kuchen, Kekse, Toasbrot und helle Brote, die herzhafte Mehlmischung für Brote und alle Teige, die Du gerne herzhaft magst und die Vollkornmischung eigentlich für alle Teige, die halt eher mit Vollkornmehl gemacht sein wollen oder sollen 😉 hilft Dir das so? Ich freue mich, dass Dir das Buch gut gefällt. LG Steffi

  28. Rita

    Liebe „Frau Kochtrotz“ 🙂 ,

    da ich mir noch vor Weihnachten meine mühsam aufgebaute Darmflora mit einem wohl nicht mehr frischen Fisch in der Kantine zerschossen habe, mache ich mir gerade Gedanken darüber, wie ich viele (wohlschmeckende) Milchsäurebakterien in mich hineinbekomme. Da bin ich zum einen wieder einmal auf Deinen Joghurt gekommen, den Du mit zugegebenen Milchsäurebakterien selbst fermentierst. Und dabei habe ich mich gefragt, ob es nicht möglich ist Limonade auf die gleiche Art und Weise herzustellen. Also mit abgekochtem Leitungswasser oder kohlesäurefreiem Mineralwasser + Geschmack (Obst) + Süßungsmittel nach Wahl + Milchsäurebakterien. Hätte auch den Vorteil, dass jeder nach Geschmack und Verträglichkeit mischen kann.
    Ich habe zwar viele Limonadenrezepte im Internet gefunden, aber keines davon ist mit Milchsäurebakterien fermentiert. Hast Du damit schon experimentiert?

    Viele Grüße von einer Schwäbin
    Rita

    • Kochtrotz

      Hallo Rita, das ist eine echt gute Frage. Ich habe selbst nie damit experimentiert aber – auf Jamaica, wo ich ja häufig bin, wird Limonade mit Hefekulturen hergestellt. Daher kann ich mir sehr gut vorstellen, dass es auch mit Milchsäure klappt. Kombucha prickelt ja auch 😉 Viele Grüße Steffi

  29. Andrea

    Hallo Steffi,
    Ich habe mir im Dezembert Dein erstes Kochtrotz Buch bestellt und bin sehr froh darüber. ich habe aber nicht die Liste der Unverträglichkeiten mit erhalten, wie Du es mitteilst? Ich würde mir gerne das zweite nun auch bestellen. Wie kann ich sicher sein, dass ich dieses Mal die Liste bekomme? Ich habe eine schwere Histaminintoleranz seit Mitte 2016 und bin damit sehr sehr unglücklich, aber Deine Bücher, Rezepte etc. sind sehr tröstlich und hilfreich. Danke schön. LG Andrea aus Frankfurt

    • Babsi

      die liste ist im 2.kochbuch mitenthalten 🙂

      • Anonymous

        Dankeschön! Auch wenn ich bei Amazon bestelle? Weißt Du das?

        • Andrea

          Hab vergessen meinen Namen einzugeben.

        • Kochtrotz

          Mit der Widmung? Nein, das geht dort leider nicht. LG Steffi

      • Kochtrotz

        ganz lieben Dank fürs Antworten Babsi 🙂

    • Kochtrotz

      Hallo Andrea, ich sende die Liste in der kommenden Woche wieder aus. Das mache ich so alle 2 Monate. Im zweiten Buch ist die Liste abgedruckt im Buch. Ich freue mich, dass die Bücher dir helfen. Lieben Gruß Steffi

  30. Inka

    Hallo Steffi, vorab ein herzliches Danke für all Deine tollen Rezepte!! Seit ich unser Gluten freies Brot nach Deinen Rezepten backe, schmeckt Brot wieder richtig gut! Besonders die „Brot im Topf“ Variante ist klasse!
    Vielleicht findest Du ja mal Zeit ein Rezept für gluten freien Nudelteig zu entwickeln, der auch in einer elektrischen Nudelmaschine gelingt. Ich habe mir so ein Gerät angeschafft, aber da bei der Maschine keine Teigruhezeiten einstellbar sind, gelingt es nicht.
    Herzliche Grüße
    Inka

    • Kochtrotz

      Hallo Inka, das freut mich ja besonders! Super 🙂
      Ich habe bereits Rezepte dafür entwickelt 🙂 Unter anderem ist eins in meinem zweiten Kochbuch enthalten. Viele liebe Grüße Steffi.

      • Anonymous

        Hallo und ich möchte wissen, welche Trockenhefe am verträglichsten ist. Ich habe bin der Meinung, daß ich Trockenhefe besser vertrage als frische. Aber auch nicht jede Trockenhefe scheint mir zu bekommen. Die der Marke Seitenbacher scheint für mich die bekömmlichste. Wenn ich die Hefe weglasse, nehme ich dann am besten WeinsteinBackpulver – und wieviel auf 500 g Mehl – oder Natron. Aber eigentlich dürfte das doch egal sein, oder?
        Danke schon jetzt für die Rückantwort.

        • Kochtrotz

          Hallo, das ist immer sehr individuell und ich kann Dir Deine Frage leider nicht pauschal beantworten. Wenn Du die von Dir genannte gut verträgst, dann ist es ja schon einmal super. Eine Packung Backpulver gilt immer für 500 g Mehl. Das steht auch so auf jeder Packung 😉 LG Steffi

  31. Martina

    Hallo Steffi, ich suche bei deinen Rezepten nach der Personenzahl für die gekocht wird. Manchmal steht für eine Person, aber meist steht Garnichts dran; zumindest habe ich nichts gefunden. Kannst du mir sagen für wie viel Personen in der Regel die Mengenangaben sind?!
    Benötige die Antwort dringend – sorry! LG Martina

    • Kochtrotz

      Hallo Martina, das irritier mich jetzt etwas. Weil eigentlich ist immer alles angegeben. LG Steffi

Hallo. Ich freue mich über ein paar Worte. Von Euren Kommentaren lebt jede/r Blogger/in, ich auch :).