Tag 16 und 21 – Finale – Lievito Madre glutenfrei – Gemeinschaftsprojekt zum Mitmachen

lievito-madre-glutenfrei-tag16und21-kochtrotz-1

GRATULATION! Ihr habt es fast geschafft!

TAG 16: Heute ist der letzte Tag an dem ihr euren glutenfreien Lievito Madre füttert. Ist die Zeit nicht schnell vergangen? Da ihr heute erneut Tag 3 wiederholt und euren LM im Kühlschrank ruhen lasst, habe ich keine neues Video für euch gedreht. Das wird ja auch irgendwann mal langweilig 😉 Sobald ihr euren LM gefüttert habt, gebt ihr ihn zurück in den Kühlschrank. Da muss er noch 5 Tage reifen und dann ist er fertig und hat seine Triebkraft entfaltet. Ab Samstag, 21. Oktober könnt ihr also damit backen. Ihr könnt ganz einfach sehen ob euer Lievito Madre aktiv ist ist. Es müssen kleine Bläschen im Teig im Glas sein und ich bin mir sicher, da sind welche. Euer LM riecht jetzt säuerlich.

Tag 21: 
Auf dem Foto oben seht ihr meinen fertigen glutenfreien Lievito Madre mit Mais- und Reismehl. Er hat sogar noch ein leichtes Kreuz dieses Mal. Kann aber auch sein, eurer ist eine festere Masse im Glas ohne Kreuz.

Ab Tag 21 könnt ihr heiter mit Lievito Madre backen. Ich habe euch bereits zum Anlass des World Bread Days 2016 ein Universal-Brotrezept mit Lievito Madre online gestellt. Wie ihr euren Lievito Madre auffrischt verrate ich natürlich auch noch. Ich werde am 21.10.2016, also an eurem Finaltag eine Zusammenfassung aller Tage online stellen und da integriere ich das Auffrischen. Aber keine Sorge, der LM muss nicht direkt aufgefrischt werden. Wenn ihr viel damit backt, dann natürlich häufig. Ansonsten wird er frühestens 2 – 3 Wochen nach seiner Fertigstellung das erste Mal aufgefrischt. Es ist also noch genug Zeit. In meiner Zusammenfassung erkläre ich euch dann auch noch, wie ihr den Lievito Madre trocknen und später wieder aktivieren könnt. Das geht nämlich alles. Also falls ihr mal für ein paar Monate keine Lust auf ihn habt oder länger verreist. 🙂

Ich habe festgestellt, dass meine Lievito Madre noch mehr Triebkraft nach circa 2 Monaten entfalten und dann bleiben sie stabil. Bis dahin habe ich immer noch etwas Hefe mit verbacken. Aber dann geht es es noch besser ohne Zugabe von extra Hefe  zu backen. Ihr braucht halt Geduld damit sich der Teig entfalten kann.

So könnt ihr euren Lievito Madre verwenden

Mit Lievito Madre und Hefe backen: 
Ihr gebt einen guten Esslöffel kalten Lievito Madre (oder auch 2 EL) direkt aus dem Kühlschrank zu eurem Mehl  und reduziert die Hefe um die Hälfte des ursprünglichen Rezepts. Dann knetet ihr den Teig und verfahrt einfach nach eurem Rezept. Ihr werdet sehen. Eure Backwaren werden sehr viel saftiger werden, lockerer und sich länger frisch halten. Die ein bis zwei Löffel LM machen euer Backgut nicht sauer. Ihr werdet nichts davon schmecken, das ist auch wichtig für süßes Gebäck. Es wird nur einfach sehr viel besser werden, luftiger, saftiger sein und länger halten.

Nur mit Lievito Madre backen: 
Auch hier den Lievito Madre direkt aus dem Kühlschrank verwenden. 15 Gramm Lievito Madre entsprechen 1 Gramm Frischhefe. Wenn ihr in eurem Rezept also 10 Gramm Frischhefe steht, dann nehmt ihr 150 Gramm Lievito Madre und reduziert am besten die Mehlmenge etwas. Nun braucht es Geduld. Teige, die rein mit Lievito Madre geführt werden brauchen sehr viel Zeit zum Gären (so nennt man den Prozess wenn der Teig geht). Ihr könnt locker abends euren Teig ansetzen und über Nacht gehen lassen. Am nächsten Morgen dürfte euch das Ergebnis freuen. Erwartet bitte keinen ultra sauren Geschmack in eurem Backgut. Der Lievito Madre ist ein extrem milder Sauerteig. Daher könnt ihr die komplette Hefemenge auch in süßen Backwaren gut mit Lievito Madre ersetzen.

Hier findet ihr die Schritte für: Tag 1, Tag 3, Tag 5 und Tag 11.

Wie immer, wenn ihr über unser Projekt berichten möchtet, verwendet gerne die Hashtags #kochtrotz #lmglutenfrei

Solltet Ihr Fragen haben, so schreibt sie unten in die Kommentare und nicht per Email. So können sie nämlich alle lesen und ggf. auch beantworten falls ich nicht schnell genug bin. Auch alle die nach uns das Projekt starten werden unsere Diskussionen helfen. Danke Euch.

Ich wünsch euch weiterhin gutes Gelingen, eure

signatur-steffi-kochtrotz-de

Tag 16 und 21 - Lievito Madre glutenfrei

By 15. Oktober 2016

Wie wiederholen einfach Tag 3 und lassen den Lievito Madre im Kühlrschrank ruhen. Ihr nehmt wieder euer Mehl und verfahrt genau gleich. Die Reste könnt ihr wieder verbacken. Das klappt auch mit süßem Teig hervorragend.

Ihr nehmt wie immer euer Mehl und macht wie an allen anderen Tagen eure Kugel :)

Ingredients

Instructions

  1. Vermischt die beiden Mehle.
  2. Wiegt 100 g vom Lievito Madre Ansatz vom ersten Tag ab und gebt die 100 g ihn zum Mehl.
  3. Gebt erst einmal nur die Hälfte des Wassers dazu und verknetet das Ganze. Dann nach und nach so viel Wasser dazugeben und kneten bis sich wieder ein fester Teig bildet.
  4. Eine Teigkugel formen, kreuzförmig einschneiden, einölen und in das saubere Glas geben.
  5. Jetzt macht Ihr den Deckel zu eurem Glas drauf und stellt es ihn den Kühlschrank bis Tag 21.
  6. Sollte Ihr einen Schraubdeckel verwenden, so schraubt das Glas alle 2 Tage mal auf und lasst die Gase heraus, die möglicherweise entstehen.
  7. Die Reste könnt ihr wie immer süß oder herzhaft verbacken.
Print

 

Print Friendly
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

23 Responses to Tag 16 und 21 – Finale – Lievito Madre glutenfrei – Gemeinschaftsprojekt zum Mitmachen

  1. Marga

    Hallo Steffi,
    ich bin jetzt bei Tag 16 und bin begeistert. Nach zwei gescheiterten Versuchen mit einem anderen Vorgehen, klappt es endlich nach Deiner Methode. Ich habe Reis- und Maismehl von Bauck gemischt. Angefangen habe ich mit Langnese Honig, aber am dritten Tag habe ich gleich einen TL guten Rapshonig untergerührt, weil ich auf die Idee kam, dass deshalb alle Ansätze bisher gescheitert sind. Ich brauche nie die volle Wassermenge, da der Teig sonst echt matschig wird, und konnte heute schon viele Blasen im Teig sehen. Ich bin echt neugierig auf das Backergebnis und hoffe, dass die Hefeteilchen, die ich plane, gelingen werden.
    Übrigens riecht der Teig nur angenehm säuerlich, gar nicht besonders alkoholisch.
    Ha! Da fallen mir gerade ehemals heißgeliebte Sauerteigpfannkuchen nach einem Rezept aus Amerika ein, die in unserem Standardrepertoire vor der Diagnose waren. Veilleicht klappen die ja auch? Mal sehen, ob ich das Rezept angepasst kriege. Drück mir die Daumen!
    Danke für den tollen Blog! <3

    • Kochtrotz

      Hallo Marga, perfekt und das freut mich sehr. Dan wirst du von Backergebnis auch begeistert sein. Die Wassermenge richtet sich nach den unterschiedlichen Mahlgraden und kam. Sehr unterschiedlich sein. Lieben Gruß Steffi

  2. Nina

    Hallo! Seit ca. 2 Wo ist mein LM jetzt fertig. Ich hab irgendwie nicht verstanden wie bzw. wann ich ihn dann weiter füttern muss….

  3. Anonymous

    Hallo, frischst Du seinen LM mit den gleichen Mengen an Mehl auch wieder auf? Und kommt er dann auch wieder in den Kühlschrank?

    • Kochtrotz

      Hallo. Ich bin gerade auf Reisen und kann nichts verlinken. Bitte schau doch im großen LM-Special. Da ist alles genau beschrieben. Danke dir und Gruß Steffi

  4. Nadine Wieland

    Hi Steffi, mit Begeisterung mache ich hier mit. Bin jetzt erst bei Tag 16. Und meine LM hat nicht wahnsinnig viel Triebkraft entwickelt, bleibt eine Kugel und was mich am meisten irritiert ist, dass er wahnsinnig sauer riecht. Ich hoffe, das gehört so? Meinst Du ich soll ihn , um die Triebkraft etwas zu erhöhen, noch ein Weilchen draußen stehen lassen?
    Dankeschön für deine Antwort.
    LG Nadine

    • Kochtrotz

      Hallo Nadine, manche sind fester und manche flüssiger. Aber er riecht wie er soll, somit ist alles im Lot. Was du machen kannst wenn du ihn schon an Tag 16 gefüttert hast ist, nimm ihn raus, knete etwas Wasser unter. Lass ihn 3-4 Stunden bei Raumtemperatur stehen. Dann müsste er eigentlich mehr treiben. Dann wieder bis Tag 21 in den Kühlschrank. Ansonsten gib ihm heute beim füttern etwa mehr Wasser als üblich und lass ihn auch etwas bei Raumtemperatur stehen bevor du ihn in den Kühlschrank gibst.

      • Nadine Wieland

        Danke für deine Antwort. Ich hab ihn etwas länger draußen stehen lassen. Er hat dann auch mehr getrieben. Jetzt steht er wieder im Kühli und ist immer noch eine ziemlich kompakte Kugel. Aber du sagst ja, dass das normal ist. Bin also gespannt auf Tag 21 🙂
        Vielen Dank übrigens für deinen tollen Blog und die vielen Tips die du gibst.

        • Kochtrotz

          Ja, jetzt wissen wir, er lebt und ist aktiv. Er ist halt nur ein wenig faul 😊. Das wird schon.

  5. Maren

    Guten morgen,
    Ich bin verwirrt.
    Wann ist der Lievito fertig und will verbacken werden?
    Tag 21 ist heute, oben steht aber Samstag.
    Lg Maren

    • Kochtrotz

      Hallo Maren. Ja da habe ich mich wohl im Tag vertan. Er ist heute fertig. LG Steffi

  6. Natalia

    Hallo Hallo ))))) es ist wahrscheinlich zu spät meinem Levito das Wasser zu geben;))))). Er hat schon gegessen, bevor ich die Kommentaren gelesen habe. Er ist wie kleine freche Spatz)))))) Sitzt in seinem Glas im Kühlschrank in seinem Kugelform)))))). Vielleicht ist ihm zu kalt? ))))). Ich habe Hirsenmehl und Reismehl genommen ). Wenn ich ihn füttere, hat er schon seine Konsistenz geändert. Der Teig ist deutlich weicher geworden. Kugelform bleibt aber trotzdem)))). Ich verstehe ihn auch))))). Draussen kein schönes Wetter. Vielleicht hat er Herbstdepression😎. Ich warte bis Tag 21). Oder es gibt noch Tricks wie ich ihm locker machen kann)

    • Kochtrotz

      Hallo Natalia, deiner ist einfach etwas fester. Mein eigener ist dieses Mal auch etwas fester und eine Kugel geblieben. Trotzdem ist er aktiv. Lieben Gruß Steffi

    • Natalia

      Vielen Dank liebe Steffi, dass du deine Seite so gut pflegst und immer Zeit hast auf alle Fragen zu antworten. Ich möchte mein LM für Paar Stundchen draussen stellen und hab ihn vergessen. Heute Morgen war ich total überrascht. Er hat glaube für alle Tagen gearbeitet;)))). Steht jetzt im Kühlschrank))))). Vielleicht hat er Schok bekommen😃

      • Kochtrotz

        Hallo Natalia, dan ist doch alles in bester Ordnung mit deinem LM. Das freut mich. LG Steffi

  7. Brigitte

    Hallo Steffi, bitte entschuldige; man sollte doch etwas besser hingucken; jetzt, nach Deinem Hinweis habe ich Deine Antwort zu Tag 5 gesehen.
    Danke für Deine Antworten; vielleicht nehme ich beim nächsten Mal für die Löcher eine Stecknadel.
    Aber ich gebe nicht auf und versuche es wieder.
    Gruß
    Brigitte

  8. Brigitte

    Ich hatte meinen Kommentar zum 5. Tag geschrieben; ich versuche es hiet noch ‚mal, denn es betrifft den 5. Tag.
    Als ich ihn füttern wollte, entdeckte ich etliche kleine Fliegen im Glas.
    Ich verstehe das nicht; das Mehl war nicht alt und die Löcher hatte ich mit einem Zahnstocher in Frischhaltefolie gestochen.
    Hätte ich das Glas in den Kühlschrank stellen müssen?
    Über eine Antwort würde ich mich freuen, damit ich nicht evtl. einen Fehler wiederhole.

    • Kochtrotz

      Hallo Birgit. Ja das hatte ich verstanden und dir auch auf den fünften Tag geantwortet. Der Lievito Madre geht erst ab dem fünften Tag in den Kühlschrank. Du hast alles richtig gemacht soweit. Das sind Fruchtfliegen in deinem Glas. Wie sie da hinein gekommen sind kann ich dir leider nicht sagen. LG Steffi

  9. Jule

    Also mein Buchweizen-Reisvollkornmehlknubbel hat sich bisher auch weder von einer Nacht bei Raumtemperatur noch von irgendwelchen Drohungen dazu bewegen lassen, sich auch nur einen Millimeter aus seiner kompakten Kugel-Comfortzone zu bewegen. Vor lauter Frust hab ich Tag 16 verpennt und erst heute ( Tag 18) gefüttert. Sorry, Lievito! Letzter Versuch mit mehr Wasser. Vielleicht hilft das ja auch bei uns ….

    • Kochtrotz

      Hallo Jule, den Tag 18 verzeiht er dir. Hoffentlich hilft das Wasser. Toitoitoi.

  10. Anonymous

    Zuerst einmal vielen Dank für deine ausführliche Anleitung.
    Wie auch bei Anderen, war mein Ansatz vom Geruch her o.k., aber die Kugel wollte und wollte nicht größer werden. auch ein Aufenthalt in der Wärme bewirkte nix.
    Bei diesem Schritt habe ich jetzt wesentlich mehr Wasser untergearbeitet (so viel, dass ich sie gerade noch mit den Händen Kneten und Formen konnte) – und siehe da: 2 Stunden bei RT und die Kugel ist üppig gewachsen…..
    Nur so als Tipp für andere Ratlose 😉

    • Kochtrotz

      Hallo, danke für deinen Tipp und weiterhin gutes Gelingen. LG Steffi

Hallo. Ich freue mich über ein paar Worte. Von Euren Kommentaren lebt jede/r Blogger/in, ich auch :).