Gefüllter Osterzopf mit einfacher Flechttechnik – glutenfrei, laktosefrei, optional fructosearm und milchfrei – großes 3 Pauly Osterspecial {Kooperation}

hefezopf-gefuellt-glutenfrei-laktosefrei-3Pauly-Osterspecial-13

Heute startet mein großes Osterspecial, das ich zusammen mit dem Unternehmen 3 Pauly kreiert habe.

Als Auftakt gibt es den Oster-Klassiker schlechthin, nämlich dem Osterzopf. Aber eben doch nicht ganz so klassisch, er ist gefüllt und die Flechttechnik ist auch keine klassische. Ich zeige euch, wie ihr diesen wunderschönen Hefezopf mit einem Trick so einfach und so schön flechten könnt. Glutenfreien Hefeteig zu flechten ist ja immer eine kleine Herausforderung.

Ihr kennt mich, ich lobe keine Produkte in den Himmel, nur weil ich eine Kooperation am Laufen habe. Allerdings bin ich von der glutenfreien hellen Mehlmischung von 3 Pauly richtig begeistert. Ich verwende es schon seit circa 6 Monaten und habe viele verschiedene Sachen damit gemacht, auch Brote, Spätzle, Rührkuchen, Panettone, Pizzateig, etc. Es ist die erste Universalmischung die ich so kenne, die sich wirklich universell einsetzten lässt und auch sehr gut für Hefeteige funktioniert. In meinen Kochkursen habe ich sie auch eingesetzt und dort waren auch alle Teilnehmer sehr zufrieden.

Alle 3 Pauly Produkte, die ich in meinen Rezepten verwende, erhaltet Ihr auch im 3 Pauly-Webshop, solltet ihr je keine Einkaufsquelle in der Nähe haben. Ich liste euch über den Zutaten noch einmal die verwendeten Produkte mit den entsprechen Links auf. Die Rezepte sind selbstverständlich alle auf die Zutaten von 3 Pauly abgestimmt. Aber das ist ja eh selbsterklärend. 🙂

Ich starte direkt mit dem Rezept und wie Ihr es von mir kennt, gibt es einige Austauschmöglichkeiten. Zum Beispiel für eine fructosearme und milchfreie Variante dieses Osterzopfs. Solltet ihr eine Histaminintoleranz haben, so müsstet ihr für dieses Rezept wissen, ob ihr Hefe vertragt.
hefezopf-gefuellt-glutenfrei-laktosefrei-3Pauly-Osterspecial-16

Es folgen noch 4 weitere Rezepte im Rahmen meines 3 Pauly-Osterspecials. Hier die Termine:

Alle Rezepte gehen immer um 20:20 Uhr in meinem Blog online.
Achtung, die Links werden immer erst am Tag der Veröffentlichung aktiv.

haeschen-suesse-fuellung-glutenfrei-laktosefrei-3Pauly-Osterspecial-1 Sonntag, 06.03.16: Süße gefüllte Häschen
glutenfrei, laktosefrei, optional fructosearm und milchfrei
haeschen-herzhafte-fuellung-glutenfrei-laktosefrei-3Pauly-Osterspecial-9 Freitag, 11.3.16: Herzhaft gefüllte Häschen
glutenfrei laktosefrei, optional fructosearm und milchfrei
frischkaese-tarte-mit-fruechten-glutenfrei-laktosefrei-3Pauly-Osterspecial-6 Sonntag, 13.3.16: Frischkäse Tarte mit Früchten
glutenfrei, laktosefrei, optional fructosearm
herzhafte-tarte-teff-glutenfrei-eifrei-laktosefrei-3Pauly-Osterspecial-6 Freitag, 18.3.16: herzhafte Tarte
eifrei, glutenfrei, laktosefrei, fructosearm, optional vegan

Gefüllter Osterzopf mit einfacher Flechttechnik - glutenfrei, laktosefrei, optional fructosearm und milchfrei - großes 3 Pauly Osterspecial {Kooperation}

By 4. März 2016

Folgende Zutaten könnt Ihr ersetzen durch ...

Füllung: 
30 g Zucker in der Füllung durch 30 g Reissirup oder 30 g kristalline Reissüße oder Getreidezucker. So wird sie fructosearm. Die 3 Pauly Schoko-Flakes enthalten umgerechnet pro Scheibe Hefezopf 1 Gramm Zucker. Zur Not könnt ihr sie weglassen, aber sie schmecken sehr lecker :).

Lecker in der Füllung sind auch  die glutenfreien 3 Pauly Vanille- oder Schokokekse.

Teig: 
Hier könnt Ihr den Zucker durch 90 gkristalline Reissüße oder Getreidezucker ersetzen.

Milch: 
Ihr könnt Milch, laktosefreie Milch oder alle möglichen pflanzlichen Milchalternativen für das Rezept verwenden.

3 Pauly Produkte: 
So, und damit es jetzt einfacher für euch wird, liste ich hier mit Link auf, welche 3 Pauly Produkte ich für dieses Rezept verwendet habe. Die Links führen euch in den Shop von 3 Pauly. Dort findet ich die Zutaten und Nährwertbeschreibungen.

 

Ingredients

Instructions

Zubereitung Füllung:

Milch abmessen und 50 ml davon mit Puddingpulver und Zucker verrühren. Die restliche Milch aufkochen und das Pulvergemisch mit dem Schneebesen einrühren. Stetig rühren und die Hitze reduzieren. Der Pudding wird sehr dick. Nach dem Kochen ein Stück Frischhaltefolie auf den Pudding legen. So zieht er keine Haut. Den Pudding erkalten lassen. 3 Pauly Schoko-Karamell-Flakes mit einem großen Messer oder der Küchenmaschine in Stücke hacken.

Zubereitung Vorteig:

Lauwarme Milch in die Rührschüssel geben, Hefe und 1 TL Zucker darüber streuen. 10 – 15 Minuten an einem warmen Ort stehen lassen. Die Hefe aktiviert sich.

Zubereitung Teig:
Währenddessen alle weiteren Zutaten für den Teig abwiegen und bereitstellen. Mehl, Stärke, Xanthan, Flohsamen, Backpulver und Salz in einer Schüssel durchmischen.

Jetzt alle Zutaten in die Rührschüssel zum Hefegemisch geben und kneten. Wird eine Küchenmaschine verwendet, langsam kneten lassen, circa 2 Minuten.

Der Teig hat die richtige Konsistenz, wenn ein Teigballen entsteht, der sich gut vom Schüsselrand/Arbeitsfläche löst.

TIPP: Ist der Teig je zu bröselig, noch 1 – 2 EL Wasser nachgeben, ist er zu weich noch 1 EL Mehl, reicht das nicht, noch einen. Teils wird die Teigkonsistenz schon anders wenn man unterschiedlich schnell knetet. Der Teig sieht so aus:
hefezopf-gefuellt-glutenfrei-laktosefrei-3Pauly-Osterspecial-1

Eigelb mit Milch vermischen und bis zum Gebrauch beiseite stellen.

Den Teigballen auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben. Mit den Händen etwas länglich formen und von allen Seiten leicht bemehlen. Mit dem Teigroller ein Rechteck von circa 30 x 35 cm ausrollen. Den Teig am besten schon jetzt auf ein Backblech Backpapier setzen.

Für die Füllung und das Einschneiden ist es praktisch, mit dem Messerrücken einen mittigen Streifen von circa 10 cm Breite zu markieren. An den Seiten schräge Streifen von circa 4 cm Breite bis zur mittigen Markierung schneiden.

Den festen Pudding in die Mitte setzen und oben und unten etwas Teig frei lassen. Möglicherweise ist etwas Pudding übrig. Auf dem Pudding die gehackten Schokoflakes verteilen.
hefezopf-gefuellt-glutenfrei-laktosefrei-3Pauly-Osterspecial-4

Den Teig innen mit der Eigelbmischung bestreichen.

hefezopf-gefuellt-glutenfrei-laktosefrei-3Pauly-Osterspecial-5

Das obere Ende über den Pudding klappen und dann den ersten Streifen nach innen auf die Füllung klappen und den gegenüberliegenden darüber. Dann wieder die andere Seite überklappen und die Gegenüberliegende. So bis zu den letzten beiden Streifen verfahren.
hefezopf-gefuellt-glutenfrei-laktosefrei-3Pauly-Osterspecial-6 hefezopf-gefuellt-glutenfrei-laktosefrei-3Pauly-Osterspecial-7
Jetzt erst das untere Ende einklappen und die Streifen wieder abwechselnd darüber. Enden leicht andrücken. Mit der Eigelbmischung bepinseln und locker mit Frischhaltefolie abdecken.
hefezopf-gefuellt-glutenfrei-laktosefrei-3Pauly-Osterspecial-8
Bei Raumtemperatur an einem ruhigen Ort 30 – 40 Minuten gehen lassen. Das Volumen des Zopfs vergrößert sich merklich.

Den Backofen vorheizen auf 175°C Ober-Unterhitze/160°C Umluft vorheizen.

Noch einmal mit dem Rest der Eigelbmischung bestreichen, Hagelzucker auf dem Zopf verteilen.
hefezopf-gefuellt-glutenfrei-laktosefrei-3Pauly-Osterspecial-9

Bei 175°C Ober-Unterhitze/160°C Umluft circa 30 - 35 Minuten goldbraun backen.

Vor dem Verzehr etwas abgekühlt lassen. Wir alle wissen, solches Gebäck schmeckt ganz frisch und lauwarm am allerbesten.

So sieht der Zopf angeschnitten aus:
hefezopf-gefuellt-glutenfrei-laktosefrei-3Pauly-Osterspecial-17
Gutes Gelingen wünsche ich und fröhliche Ostern.

 

 

 

Print
Print Friendly
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

31 Responses to Gefüllter Osterzopf mit einfacher Flechttechnik – glutenfrei, laktosefrei, optional fructosearm und milchfrei – großes 3 Pauly Osterspecial {Kooperation}

  1. Ma

    klappt das Rezept auch ohne Ei bzw. mit welchem Ei-Ersatz (Flohsamenschalen sind ja schon drin)? Oder dann lieber eine Variante von den Zitronen-Buttermilchkränzchen nehmen?
    Die Aufgabe ist Osterbrot: – eifrei, – kuhmilchfrei, – glutenfrei, – fructosearm …

    • Kochtrotz

      Hallo, ich habe das Rezept nur in dieser Variante ausprobiert. Es gibt allerdings auch andere Hefeteigrezepte ohne Ei in meinem Blog. LG Steffi

    • Kochtrotz

      Weil sie vermutlich weder locker genug ausgelegt und oder der Zopf nicht mit der Eimischung ausreichend bestrichen wurde.

  2. Julia Winter

    Hallo Steffi,
    ist wahrscheinlich eine blöde Frage: sollte ich Deiner Erfahrung nach auch dann Xanthan verwenden (in derselben Menge?) wenn ich ein Hefeteigmehl nehme indem schon ein anderes Bindemittel (Guarkernmehl oder Johannisbrotkernmehl) drin ist?
    Zweite Frage: Du schreibst immer daß die Flohsamenschalen „feinstgemahlen“ sein sollen. Ich hab meine im Reformhaus gekauft – sind die dann schon fein genug gemahlen, oder muß ich die noch mal mit dem Zauberstab bearbeiten (hab keinen Mixer oder Kräuterhacker)?

    Vielen Dank & liebe Grüße
    Julia

  3. Rosa

    Hallo Frau LKochtrotz,
    bei mir riecht es verdammt verführerisch nach Frischgebackenem!!! Habe den Hefeteig probiert, zwar mit einer anderen GF-Fertigmehlmischung und mit einer selbstkreierten Mohnfüllung , aber das Backergebnis ist suuupppper! Danke für das tolle Hefeteig-Rezept!
    Habe heute ausserdem schon die leckeren „Weckle ohne Hefe“ aus deinem Kochbuch in der Version
    Zuchini/Leinsamen und Möhre/Sesam gebacken! Ein Träumchen!!!
    Beste Grüße ROSA

    • Kochtrotz

      Hallo Rosa, das lese ich gerne und freue mich mit die. Viele Grüße aus Buenos Aires, Steffi

  4. Karin

    Hallo liebe Steffi,
    Das ist ja ein tolles Rezept und der Osterzopf sieht sehr appetitlich aus. Da ich mich bisher immer erfolgreich um Hefekuchen usw gedrückt habe, spornt mich dieses Rezept doch noch mal an es erneut aus zu probieren. Bisher hatte ich einfach kein Glück mit Hefebackwaren, der geht bei mir nie wirklich auf, frag nicht warum, ich weis es nicht…..peinlich….g*

    Ostern jedefalls wird dieser Hefezopf auf meinem Kaffeetisch stehen, hoffe es klappt diesmal.

    Deine Kreativität an neuen Rezepten ist einfach bewundernswert. Respekt.

    Liebe Grüße Karin

    • Kochtrotz

      Hallo Karin, dann wünsche ich Dir viel Backvergnügen und gutes Gelingen. LG Steffi

  5. Carolin

    Hallo Steffi, vielen Dank für das Rezept. Habe es nachgebacken (allerdings mit „Nettomehl“) Sehr lecker! Sogar mein Mann war begeistert, obwohl er nicht so gerne Hefegebäck isst.
    Liebe Grüße udn alles Gute
    Carolin

    • Kochtrotz

      Hallo Carolin, das sind ja super Nachrichten, da freue ich mich 🙂 LG Steffi

  6. Anke

    Hallo Steffi, Hallo K,
    ich habe mit sämtlichen Süssungs-Ersatz- in fester oder flüssiger Form Probleme. Aber probiert doch mal stevia aus. Gibt es in christalliner Form, in Tablettenform, in einem großen Glas oder in einem kleinen Spender. Vielleicht hilft Euch das etwas weiter. Glycerin habe ich noch nie verbacken oder bewusst verwendet. Aber auch ich habe mit Hustensaft so meine Probleme mit „durchschlagendem Erfolg“ mehrfach täglich. Meine Mutter macht Hustensaft aus einem schwarzen,runden Winterrettich. Sie gibt ihn in ein Glas und schneidet ihn unten auf, höhlt ihn aus, befüllt ihn mit braunem Kandiszucker und deckt ihn wieder zu. Dann wartet man bis abends und hat ein Gläschen Hustensaft. Oder sie schneidet oben den Deckel ab, hölt ihn aus und befüllt ihn mit weißem Haushaltszucker und deckt ihn zu und wartet wieder bis abends. Auch dann hat sie ein Gläschen Hustensaft. Das kann bedenkenlos geschluckt werden, schmeckt aber etwas nach Rettich. Den Winterrettich gibt sie als Ständer in ein Trinkglas, das so die Größe des Rettichs hat. Wenn der Saft austritt, tropft er in das Glas nach unten. Meine Mutter macht öfter was mit Zitronensäure aus der Apotheke. Die gibt es in kleinen Dosen zu kaufen. Muss man aber verlangen. Falls das weiter hilft. Damit kann man backen oder putzen oder auch sie für Saft oder Sirupgrundzutat verwenden.
    Liebe Grüße Anke

    • Kochtrotz

      Hallo, es geht hier nicht um die Süßungsart sondern um die Bindung und Triebmittel Anke 🙂 LG Steffi

      • Anke

        Ich hoffe, dass Du auch da dann was passendes findest. Gibt es da wirklich so viele verschiedene? Man liest immer, was alles so drin ist aber ich wusste nicht, dass man das man sie alle einzeln kaufen kann.
        Liebe Grüße Anke

        • Kochtrotz

          Hallo, jaaa das ist ein Dschungel 🙂 LG Steffi

  7. Beate

    Liebe Steffie, ich könnt heulen vor Glück🙈 Danke für deine aufmunternden Rezepte und das unermüdliche Neuerfinden. Ich hoffe, eines deiner Bücher wurde auf meiner Geburtstagswunschliste gesehen. Schaun wir mal. Herzliche Grüße. Beate

    • Kochtrotz

      Liebe Beate, ach das freut mich im doppelten Sinne. Dann hoffen wir mal, dass das Geburtstagskind, das ersehnte Geschenk bringt 🙂 LG Steffi

  8. Anke

    Was Du Dir immer wieder einfallen läßt ist erstaunlich und schön zu sehen. Schade, daß meine Familie solche Hefeteig – Muffel sind. Ich sollte sie auch dieses Jahr mit Hefegebäck überraschen und die Gesichter abwarten. Mach weiter so. Diese Rezepte suchen wir oft ohne Erfolg. Bei Dir wird man oft fündig für Dinge, auf die man schon länger verzichten mußte, weil Variante normal nicht mehr geht. Vielen Dank.
    Liebe Grüße Anke

    • Kochtrotz

      Hi Anke, mir gehen die Ideen nie aus wie man merkt 🙂 🙂 LG Steffi

  9. K

    PS: Hast du schon mal Glycerin als Backzutat genommen? Und Erfahrungen im Umgang damit bei glutenfreien Backwaren?
    Das fände ich sehr interssant, weil ich ja null Xanthan vertrage und Chia (jetzt getestet) auch absolut nicht.
    Flohsamenschalen und Leinsamen nur in super geringen Mengen.
    Suche deshalb noch nach einer guten Lösung (sowohl bei der Verträglichkeit wie auch der einfachen bzw leichten Anwendung) und mir ist aufgefallen, dass in fertigen gf Backwaren auch öfter mal Glycerin drin ist – was ich vorher nur als Cremezutat und in englischem Hustensaft kannte.
    Wäre super klasse wenn du mehr Infos hast zum glutenfreien Backen mit Glycerin. Danke schön im Voraus!

    • Kochtrotz

      Hallo und nein ich habe keine Erfahrung damit. Ich bin auch etwas verwundert über die Frage, denn Glycerin ist ein Zuckeralkohol und bei FI/SI eher extrem unverträglich. LG Steffi

  10. K

    Das stelle ich mir gerade mit selbstgemachten Chilli-Schokocrossies anstelle der Schokoflakes vor. :-)) Der Kontrast zur Vanilliemasse müsste lecker sein. :-))
    Super lecker klingendes Rezept. Danke schön!
    Geht das auch ohne Xanthan? Dann mit Guarkernmehl? Weil die Flohsamenschalen sind für mich schon sehr grenzwertig bei meiner mega FI und Xanthan geht leider überhaupt nicht.

    • Kochtrotz

      Hallo, hast Du denn Xanthan in Verbindung mit deiner FI jemals probiert? Die Menge ist ja wirklich minimal. Guarkernmehl liefert nicht das gleiche Ergebnis. Du könntst es probieren. LG Steffi

    • K

      Hallo Steffi,
      ja, habe Xanthan probiert. Schon die minimalste Menge war ein katastrophal durchschlagender (also verdauungstechnisch gemeint) Erfolg. :-(( Also leider völlig ausgeschlossen.Chia genauso. :-((
      Insofern bleibt nur Guarkernmehl (Johannisbrotkernmehl auch, aber das kann ich nicht bezahlen).
      Glycerin hatte ich bisher lebensmittel-teschnisch gesehen nur im englischen Hustensaft und hatte da kein Problem mit, Aber den nimmt man ja auch in überschaubaren Maßen und nicht auf längere Sicht. :-))
      Evtl liegt es auch daran, dass Glycerin eine andere chemische Wertigkeit hat wie die anderen Zuckeralkohole.
      Evtl macht es sogar einen Unterschied ob es ein rein pflanzliches Glycerin ist oder nicht. Aber dazu kann ich nichts sagen weil ich auch nicht weiß, welches Glycerin in dem Hustensaft steckt. Und ich bin kein Veganer/Vegetarier (wäre mit meiner FI auch unmöglich), so dass ich auf sowas nicht groß achte.
      Weiß das es auch zB für Fondant in der „normalen“ Bäckerei eingesetzt wird. Und habe es dann auch bei diversen fertigen glutenfreien Backwaren in der Zutatenliste gesehen. Hab diese aber nicht ausprobiert, weil auch meist irgendwas anderes (zB Xanthan oder Apfelfaser usw) mit drin war und die gehen bei mir gar nicht.
      Insofern habe ich es noch nicht in Backwaren getestet auf Verträglichkeit und kann da nicht endgültig sagen ob ich es da vertrage. Fand aber die Idee sehr interessant weil es ja flüssig ist und bindende Eigenschaften hat.
      Daher kam ich auf meine Frage. :-))
      LG und morgen einen guten Wochenstart!

      • Kochtrotz

        Hallo, hmmmm – das liegt aber dann nicht an der Fructose. Falls Du es probierst, da bin ich total interessiert wie es klappt. LG und Dir auch einen guten Wochenstart, Steffi

        • Katrin

          Hallo K, hallo Steffi,

          wirken Eier oder Lupinenmehl nicht auch bindend? Vielleicht wäre das eine Möglichkeit, falls du es verträgst K.

          LG,
          Katrin

          • Kochtrotz

            Hallo. Es geht ja nicht nur um die Bindung, sondern um die glatte Textur. Das bitte ich zu bedenken. LG Steffi

  11. Angelika 😊

    Danke liebe Steffi,
    für dieses tolle Rezept und der Schritt für Schritt Anleitung.
    Freu mich aufs Nachbacken.
    Ganz lieben Gruß
    Angelika

    • Kochtrotz

      Hallo Angelika, super – ich wünsche Dir viel Spass und gut Back! LG Steffi

Hallo. Ich freue mich über ein paar Worte. Von Euren Kommentaren lebt jede/r Blogger/in, ich auch :).