Zucchini-Auflauf mit Tomaten

Das Gericht ist wieder einmal ganz spontan entstanden. Kühlschrank leer, Hunger groß 🙂

Wir hatten nur noch Zucchini und ein paar Tomaten, ein wenig veganen Käse und Kräuter im Garten.
Bei den Kräutern kannst Du variieren, Petersilie, Orgeano, Salbei, Basilikum, …. oder auch nur eine Sorte.

Aus so wenig Zutaten ist dieser wirklich aromatische Auflauf entstanden.

Ich habe noch einen Rest laktosefreien Schmand gehabt, das muss aber nicht sein.

Zucchini-Auflauf mit Tomaten

By 1. September 2012

Nimm am besten eine größere Auflaufform damit alles rein passt.

Ingredients

Instructions

Die Auflaufform einölen damit nix einbrennt.

Backofen auf 160 Grad Umluft aufheizen.

Die Zucchini in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.
Die Tomaten in feine Scheiben schneiden.

Dann Tomaten und Zucchini abwechselnd in die Form so halb schräg schichten bis alles aufgebraucht ist.
Alle Gewürze und Instant-Brühpulver über den Scheiben verteilen.
Die Hälfte der Kräuter darüber streuen. Die Kräuter müssen nur grob gehackt sein.

Solltest Du auch Schmand nehmen, verteile kleine Flöcken über die Scheiben.

Dann den Tomatensugo oben drüber laufen lassen.

Dann den Rest der Kräuter noch auf dem Auflauf verteilen.

25 Minuten bei 160 Grad Umluft im Ofen backen.

Dann den Ofen auf 180 Grad hochschalten.

Auflauf kurz herausnehmen, den Käse auf dem Auflauf verteilen und noch einmal, bei 180 Grad gratinieren.

So, fertig ist er, der leckere Gemüse-Auflauf.

Verbrennt Euch nicht den Mund :)

Print
Print Friendly
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

2 Responses to Zucchini-Auflauf mit Tomaten

  1. Monika

    Hallo Kochtrotz, habe Deine Seite über Twitter gefunden und kann nur ein großes Lob aussprechen.Zucchini’s und Tomaten werde ich nächste Woche ernten und das Gericht einmal versuchen. Weiter so!!! Würde mich sehr freuen,wenn auch Du meine Seite http://www.koch-rezepte.me besuchen würdest. Übrigens das mit dem Kommentar ist wohl war 😉
    LG Monika

    • Kochtrotz

      Hallo Monika. Vielen Dank. Deinen Blog kenne ich schon :).

      Was meinst Du mit dem Kommentar?

      Schönes Wochenende und Gruß
      Steffi

Hallo. Ich freue mich über ein paar Worte. Von Euren Kommentaren lebt jede/r Blogger/in, ich auch :).