Für meine Ungeduldigen Fans – Tartelettes glutenfrei

Tja, diese neuen sozialen Medien … da postet man ein neues Titelbild in seinem Facebook-Profil und los geht der Run auf das Rezept :). Ach Quatsch. Ich freu mich doch, wenn Euer Interesse so groß ist und Ihr so gerne meine Rezepte haben wollt. Das ist für mich das Allergrößte überhaupt.

Aus diesem Grunde habe ich das Rezept jetzt ausser der Reihe dazwischen geschoben und die von Euch auch so heiss erwarteten Brownies habe ich auf Ende des Monats terminiert. Warum? Ganz einfach. Noch ist Beeren-Saison und wer bestrebt, ist möglichst saisonal zu kochen und zu backen will das Rezept JETZT probieren.

Krokant-Mandel-Tartelettes mit Beeren

By 7. August 2012

Was für eine leckere Sünde.

Die Tartelettes sind sogar histaminarm und laktosefrei. Je nachdem was Ihr für ein Obst verwendet kriegt man es auch fruktose- und sorbitarm hin! Na da staunt Ihr was :).

Wenn Ihr diese kleinen Sünden Gästen serviert - ich verspreche Euch, niemand wird merken, dass das Allergiker-Futter ist und glauben wird es Euch auch niemand.

Das Original-Rezept stammt aus einer Kochzeitschrift Namens "LEA Kochen & Backen nach Bildern". Da sind super Rezepte drin. Unfasslich aber wahr. :)

Ingredients

Instructions

Alle Zutaten erstmal abwiegen.

Die Tarteletteförmchen fetten, sofern sie gefettet werden müssen. Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Puderzucker, Mandeln, weiche Butter und Mehl zu einem Teig verkneten. Den Teig gleichmäßig in die Förmchen füllen und glattstreichen. Das geht am besten mit einem mit Wasser benetzten Esslöffel.

Auf mittlerer Schiene 12 - 14 Minuten bei 180 Grad backen.

Tartelettes wieder herausnehmen und abkühlen lassen. Es wenn sie etwas abgekühlt sind aus den Förmchen stürzen. Warm geht das nicht.

Kuvertüre im Wasserbad schmelzen un die Innenseiten der erkalteten Tartelettes damit bestreichen.

Sahne mit Vanillezucker aufschlagen bis sie sehr steif ist. Zuletzt die Limettenschale dazugeben.

Sahne auf die Tartelettes geben und verstreichen.

Darauf die Beeren verteilen.

Jetzt die Gelatine nach Packungsanleitung zubereiten und mit dem Traubensaft vermischen.

Löffelweise über die Tartelettes geben und fest werden lassen.

Das wars schon.

Print
Print Friendly
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 4,60 out of 5)
Loading...

8 Responses to Für meine Ungeduldigen Fans – Tartelettes glutenfrei

  1. Ann-Kris

    Hallo Steffi Du verträgst Puderzucker???

  2. mandelkeks

    Die sehen ja toll aus! Aber verträgst du Traubensaft als Hi-ler? Ich denke, wenn ich da Apfelsaft nehme geht das auch, oder? Der Schalenabrieb sollte aber gut gehen denke ich 🙂

    • Kochtrotz

      Ja vertrage ich aber dafür keinen Apfelsaft 🙂

      • mandelkeks

        Lach… ja, so hat jeder seine Sachen 😀 Danke für die schnelle Antwort 🙂

  3. Anonymous

    Hallo!
    Erst mal: Deine Seite finde ich toll!
    Ich vermisse eine Mengenangabe bei den Heidelbeer-Tartelettes. Und zwar die Butter.
    Ich versuch´s jetzt erst mal nach Gefühl….
    Viele Grüße Corinna

    • Kochtrotz

      Oh ja, das ist mir ein Fehler unterlaufen. Es sind 90 g Butter oder Ghee. Ich habe das Rezept auch korrigiert. Danke für den Hinweis. LG Steffi

Hallo. Ich freue mich über ein paar Worte. Von Euren Kommentaren lebt jede/r Blogger/in, ich auch :).