Süßkartoffel-Salat – Diner en blanc 2012

Süßkartoffeln werden von uns Allergikern und Intoleranzlern ja meist sehr gut vertragen, oft besser als normale Kartoffeln.

Wir sind hier zu Lande oft nicht soooooo bewandert im Umgang mit den dollen Knollen.
Ich habe einmal ein Rezept für einen sehr leckeren Kartoffelsalat zusammen gestellt.

Verschiedenen Sorten von Süßkartoffeln bekommt man im Asia- oder Afrika-Laden.

Süßkartoffel-Salat

By 14. Juli 2012

Am besten ist man nimmt je eine Süßkartoffel orange, gelb und violett.
Könnt Ihr die nicht bekommen, nehmt eine Sorte, das schmeckt auch, ist halt nicht so schön bunt.

Ingredients

Instructions

Die Süßkartoffeln im normalen Topf 20 Minuten kochen lassen. Im Schnellkochtopf wird das nix. Ich habe keine Ahnung warum.
Dann die Kartoffeln pellen und in Stücke von ca. 2 - 3 würfeln.

Paprika entkernen und in kleine Würfel schneiden

Das Thai-Baslikum in Streifen schneiden.

Aus den restlichen Zutaten ein Marinade zubereiten, einfach alles gut verführen.

Dann die Süßkartoffeln, Paprika, das Thaibasilikum und die Marinade in eine Schüssel geben und alles gut vermischen. Wer kann, eine Stunde ziehen lassen, wer nicht kann, sofort essen.

Print
Print Friendly
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

4 Responses to Süßkartoffel-Salat – Diner en blanc 2012

  1. Kati

    Jammi, Jammi!!! Wir haben dein Rezept heute gleich ausprobiert und es war Hammerobermegalecker!!!!

    • Kochtrotz

      Hallo Kati,
      Hihi, freut mich sehr. 😉
      Schönen Sonntag.

      Lieben Gruß
      Steffi

  2. mandelkeks

    Ich liebe Süßkartoffeln! Hab zu Thanksgiving mal Smashed Sweet Potatoes gemacht, seitdem bin ich immer auf der Suche nach tollen Rezepten mit denen. Das klingt lecker, ich ersetze dann wie im Rezept angegeben einfach die Säure und dann passt es für mich, danke :-*

    • Kochtrotz

      Du, der ist der Hammer. Ich hab den jetzt immer wieder für Gäste gemacht. Alle sind begeistert.

Hallo. Ich freue mich über ein paar Worte. Von Euren Kommentaren lebt jede/r Blogger/in, ich auch :).