Gazpacho mit Minze – Vorspeise beim Diner en Blanc 2012

Ok, los geht’s mit der Gazpacho. Es war lustig, ausser mir dachte sich im Vorfeld noch jemand aus unserer Runde, na mal sehen was das mit der Gazpacho so wird. Wir waren vorher nicht wirklich Fans der kalten Suppe. Jetzt sind wir Groupies :).

Das Rezept ist nicht von mir. Ari, ein guter Freund hat es beigesteuert. Danke dafür Ari, ich bin mir sicher, es wird hier weitere Fans finden :).

Gazpacho mit Minze

By 14. Juli 2012

In den Zutaten kann man auch variieren. Es müssen keine gelben Paprikas sein, es können alle Farben und Arten genommen werden. Man könnte auch Zucchinis dazu nehmen.

Oh ja, eine Sache will ich anmerken. Solltet Ihr keinen frischen Knoblauch verwenden können, dann nehmt nur 1/3 der Menge, sonst stinkt Ihr bis Bagdad.

Ingredients

Instructions

  1. Die Tomaten in grobe Stücke schneiden und die Strünke keilförmig entfernen. Im Blender pürieren.
  2. Die Paprika und Chili im Backofen anrösten bis sie aussen schwarz werden. In einer Plastiktüte anschwitzen, damit sich die Haut löst (guter Trick - habe ich vom Kochtrotz gelernt ;-) ), die Haut abziehen und entsorgen. Anschliessend die geschälten Paprika und Chili mit den Tomaten pürieren.
  3. Bei Bedarf (falls die Schalen der Tomaten nicht sauber püriert wurden) die Mischung durch ein Sieb passieren.
  4. Knoblauch und Ingwer fein bis sehr fein hacken und unter die Tomaten-Paprika-Mischung rühren (manche geben beides mit in den Blender, aber ich mag es, wenn man die Stücke noch zerbeissen kann - das gibt einen Geschmackskick).
  5. Zucker unter die Mischung rühren.
  6. Die Minze sehr fein hacken und unter die Mischung rühren.
  7. Salz und Pfeffer nach persönlicher Vorliebe.
  8. Die Mischung in Gläser füllen und 1-2 Stunden kalt stellen. Kalt servieren.
Print
Print Friendly
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Hallo. Ich freue mich über ein paar Worte. Von Euren Kommentaren lebt jede/r Blogger/in, ich auch :).