Kurkuma-Butter mit rosa Pfeffer – tolle Kombi

Kurkuma ist für die meisten Allergiker ein prima Gewürz, weil es entzündungshemmend, antiseptisch und antibakteriell wirkt.  


Kurkuma-Butter mit rosa Pfeffer

By 29. Juni 2012

Hier macht's die Kombination aus. Bislang waren alle meine Gäste restlos begeistert. Versucht sie ruhig auch mal.

Zieht Euch am besten Handschuhe an, das Kurkuma staubt und haftet überall. Ansonsten habt Ihr halt ein paar Tage lang gelbe Finger. Es gibt schlimmeres.

Instructions

Die Butter verarbeitet ihr am allerbesten zimmerwarm.

Pfeffer im Mörser zerstoßen, muss nicht allzu fein sein.

Alle Zutaten im Mixer gut vermischen oder von Hand mit einer Gabel vermischen.

Lasst die Butter mindestens 2 Stunden im Kühlschrank abgedeckt ziehen. Dann schmeckt sie noch besser.

Print

Print Friendly
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

2 Responses to Kurkuma-Butter mit rosa Pfeffer – tolle Kombi

  1. Anonymous

    Hallo, habe Ihr „Grundrezept“ übernommen allerdings die Menge an Kurkuma erheblich erhöht, um auf eine therapeutische Dosierung zu kommen. Die Aufnahme der gesundheitsfördernden Mikrostoffe von Kurkuma soll bei gleichzeitiger Aufnahme Schwarzen Pfeffers erheblich erhöht werden. Als würziger Brotaufstrich (mit zusätzlichem Belag) für ca. eine Woche: 24 g Kurkuma, 8 g schwarzer Pfeffer, 125 g Butter, 1 Eßl. Olivenöl, 1 Prise Salz. Gruss Matt

    • Kochtrotz

      Hallo Matt, danke Dir, das sind super Infos! Ich mach sich auch bald wieder, dann nehme ich deine Mengen. LG Steffi

Hallo. Ich freue mich über ein paar Worte. Von Euren Kommentaren lebt jede/r Blogger/in, ich auch :).