Suppe vom grünen Hokkaido-Kürbis

Achtung, der grüne Hokkaido muss geschält werden. Vielleicht ist er ja deshalb nicht so bekannt und beliebt.

Neulich war ich beim Kürbishof und hab jede Menge unterschiedliche Kürbisse erstanden. Ein grüner Hokkaido war auch dabei. Der wollte jetzt verarbeitet werden. Erst einmal hab ich ihn aufgeschnitten. Er riecht recht intensiv, fruchtig, etwas nach Melone. Ich entschied mich für eine Suppe mit ein paar asiatsichen Gewürzen. Die können wir Allergiker ja im Allgemeinen ganz gut vertragen.

Suppe vom grünen Hokkaido-Kürbis

By 19. Oktober 2011

Sodeli, hier kommt mal wieder ein sehr variables Rezept mit vielen für Allergiker gut verträglichen Gewürzen aus dem asiatischen Raum. Die mag ich ja selbst besonders gerne :).
Die Suppe hat einen Fruchtanteil, hier Birne. Können Sie aber auch  weglassen, wenn Sie sowas nicht mögen oder durch eine andere Frucht ersetzen.

Ingredients

Instructions

Öl im Topf erhitzten, Knoblauch und Zwiebel bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten darin anbraten, dann die Gewürze und Chili dazu geben und für weitere 5 Minuten mitbraten. Die Zwiebeln sollen goldbraun werden.

Eine der Birnen in grobe Stücke schneiden. Die Hokkaido- und Birnenstücke für weitere 3 Minuten mitbraten und häufig wenden.

Noch etwas Salz und Pfeffer dazu geben und mit dem Gemüsefond aufgiessen.

Nun für 10 Minuten köcheln lassen, bis die Kürbisstücke weich sind.

Die verbleibende Birne auch in Stücke schneiden und noch für 1 Minute mitköcheln lassen.

Nimm die Kurkumawurzel wieder heraus, solltest Du sie finden.

Ich hab meine nicht mehr gefunden, der Pürierstab hat sich aber auch nicht kleingehackt :) .

Püriere die Suppe und streiche sie noch durch ein Haarsieb oder passiere sie, falls Du sie ganz fein haben möchtest.

Print
Print Friendly
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

5 Responses to Suppe vom grünen Hokkaido-Kürbis

  1. Sandy

    Hi, eigentlich kann man die Schale mitessen. Auch beim grünen Hokkaido Kürbis. Kannst du mir sagen warum genau er geschält werden soll?

    Liebe Grüße Sandy

    • Kochtrotz

      Hallo Sandy, der grüne Hokkaido hat eine Schale, die nicht weichgekocht wird und ich finde, sie schmeckt leicht bitter. LG Steffi

      • sandy

        Danke Steffi,

        es ist das erste Mal das ich den grünen Kürbis im Hause habe. Deswegen wollte ich nochmal genauer nachfragen. 🙂

        • Kochtrotz

          HI Sandy, na klar, immer gerne 🙂 Und, ist er was geworden? LG Steffi

  2. naomi

    Klingt echt lecker!
    Im Kühlschrank lagert ein Butternut-Kürbis, mit dem werde ich das heute gleich ausprobieren. Danke fürs Rezept.

    Liebe Grüße
    Naomi.

Hallo. Ich freue mich über ein paar Worte. Von Euren Kommentaren lebt jede/r Blogger/in, ich auch :).