6 Alternativen für eifreies Backen bei Ei-Allergie

eiweiß-allergie

Im letzten Jahr hab ich fast ausschließlich eifrei gebacken und festgestellt wie gut das geht.

Ich hab Eier entweder mit Mineralwasser oder Kokosmilch ersetzt. Immer im Verhältnis 1:3, also 1 Ei = 3 EL Flüssigkeit.

Jetzt hab ich die Tage in der Zeitschrift vegetarisch fit, Ausgabe 03/04 2011 einen interessanten Artikel gelesen. Dort sind 4 weitere Arten drin, wie man beim Backen Eier ersetzen kann:

1. Johannisbrotkernmehl
anstatt 1 Ei nimmt man 1 EL Johannisbrotkernmehl

2. Sojamehl
1 EL Sojamehl + 2 EL Wasser = 1 Ei

3. Backpulver-Ölmischung
1 EL Weinsteinbackpulver + 1 EL ÖL + 2 EL Wasser = 1 Ei

4. Kichererbsenmehl
1 EL Kichererbssenmehl + 2 EL Wasser = 1 Ei

Diese Ei-Alternativen finde ich so interessant, dass ich sie nicht vorenthalten wollte.

Dann eben nochmal die von oben aufgezählt

5. Kokosmilch
3 EL Kokosmilch = 1 Ei

6. Mineralwasser
3 EL Mineralwasser + 1/3 TL Weinsteinbackpulver = 1 Ei

Ich würde mich über Feedback freuen, wenn Sie die ein oder andere Art schon einmal ausprobiert haben.

Print Friendly
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 4,60 out of 5)
Loading...

6 Responses to 6 Alternativen für eifreies Backen bei Ei-Allergie

  1. Anna

    Super Liste! Dankeschön <3
    Hülsenfrüchte kann ich ja leider nicht, aber alle anderen 😉 Da fehlen in der Liste noch welche:
    1/2 Banane ersetzt bei mir meistens das Ei, und wenn´s nicht bananig sein soll, dann 3EL Apfelmus 🙂
    Mineralwasser hatte ich nur flüchtig gehört, das probier ich jetzt gleich mal!
    Liebe Grüße und fleißig weiter trotzen!!!

    • Kochtrotz

      Hallo Anna, stimmt, die Liste könnte ich auch mal wieder etwas aktualisieren, sie ist schon ziemlich alt. LG Steffi

  2. grenzgänger

    Hallo,
    ich habe es mit dem Sojamehl versucht, und das ging wirklich gut!
    Viele Grüße und Danke für diesen tollen Blog!

    • Kochtrotz

      Jepp, Sojamehl geht super wenn man Soja verträgt 😉
      Viele Grüße
      Steffi

  3. Kochtrotz

    Hi .
    und ich kannte die Essig-Version nicht. Werd ich auch probieren.
    Wachteleier sind auch ne super Alternative. Bei uns kann ich die problemlos bekommen. Da hab ich Glück.

  4. anie's delight

    Eine super Liste, die man leider meist erst nach langer Recherche finden kann.

    Ich habe sehr lange keine Hühnereier vertragen, dafür Wachteleier, was eher selten ist. Aber für 1 Hühnerei kann man 6 Stück Hühnereier verwenden.

    Und was beim Kuchenbacken super geht ist Obstessig: 1EL Obstessig = 1 Hühnerei.

    Die Kichererbsenmischung kannte ich noch nicht. Die werde ich beim nächsten Mal ausprobieren.

Hallo. Ich freue mich über ein paar Worte. Von Euren Kommentaren lebt jede/r Blogger/in, ich auch :).