Apfel-Karotten-Kichererbsen-Muffins

Wenn es mal so ne richtig große Portion sein soll für, dann backen Sie einfach diese Muffins. Da ist alles drin – Obst, Gemüse, Eiweiß und ein paar Kohlenhydrate. Ich hab echt Mühe, die Muffins alle aufzuessen, ist echt viel. 
 
Apfel-Karotten-Kichererbsen-Muffins

Zutaten für eine Portion:
ca. 130 g Karotten (bereits geputzt)
1 Apfel
80 g Kichererbsenmehl
160 ml Mineralwasser
1 TL Salz
2 EL Kokosmilch
1 EL Olivenöl oder anders Öl
2 MSP Zimt
2 MSP Vanille
50 g Roggen-Vollkornmehl oder Dinkel-Vollkornmehl
1 TL Weinsteinbackpulver
Silikonform für 6 Muffíns
evtl. noch mit 1 – 2 EL Honig süssen
 
Zubereitung:
Kichererbsenmehl mit Mineralwasser gut verrühren und ca. 30 Minuten stehen lassen. In der Zwischenzeit alle anderen Zutaten bereitstellen. Karotte sehr fein reiben und den Apfel ruhig etwas gröber.
 
Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Muffinform bereitstellen. Wer mag ölt sie etwas ein, das braucht es aber nicht bei Silikon.
 
Nun alle anderen Zutaten und das Kichererbsenmehl mischen. Zuletzt die Karotten und den Apfel. Es ist eine recht zähe Masse. Ist sie zu zäh, geben Sie noch etwas Wasser darunter.
 
Die Masse reicht für 6 Muffins. Befüllen Sie die Formen und backen Sie die Muffins für 25 – 30 Minuten (je nach Backofen). Bis sie goldgelb und leicht braun sind. Die brauchen recht lange zum Backen ich weiß.
 
Nehmen Sie die Muffins aus dem Ofen und lassen Sie sie etwas abkühlen, dann stürzen oder aus der Form drücken. Die Muffins sind recht kompakt.

Print Friendly
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 3,20 out of 5)
Loading...

5 Responses to Apfel-Karotten-Kichererbsen-Muffins

  1. Peggy Neumann

    hy steffi, hast du ein ersatz welches mehl ich statt roggen oder dinkel nehmen kann ? ich darf nur glutenfrei .
    vielen dank

  2. HeimGourmet

    …das ist ja mal eine spannende Kombi!
    Weißt du, dass wir zur Zeit einen Apfelrezept-Wettbewerb machen?
    http://goo.gl/fSzDg1
    Wäre schade, wenn du da nicht mitmachst!

    Alli Gourmeuse
    von HeimGourmet

    • Kochtrotz

      Ich kann leider nicht mitmachen, weil ich seit längerer Zeit keine Äpfel mehr vertrage. 🙁
      Oder soll ich mit so einem Uralt-Rezept teilnehmen?

  3. susou

    Danke für das leckere rezept… ich habs mal salzig ausprobiert.
    dazu hab ich curry mit kokosöl, knoblauch und zwiebel gebraten natürlich keine vanille zugefügt. und das resultat ist deftig und leeecker…
    grüessli susou

Hallo. Ich freue mich über ein paar Worte. Von Euren Kommentaren lebt jede/r Blogger/in, ich auch :).