Mall-Mania und Dubai Shopping Festival … Part 1

Das sogenannte DSF ist derzeit DAS Ding in Dubai. Am DSF kommt hier niemand vorbei egal ob Tourist oder Resident. Es gibt Mega-Raffles, wo man gleich die komplette Nissan Auto-Palette gewinnen kann, 21 kg Gold, die innerhalb der vier Wochen des Festivals verlost werden oder andere heftige Mega-Preise. Ständig finden Verlosungen statt, grosse und kleine, jeden Tag, den ganzen Tag über, in der ganzen Stadt. Am Anfang waren wir auch noch begeisterte Teilnehmer. Da wir aber andere Dinge im Urlaub wichtiger finden, haben wir die Jagd aufgegeben, denn nichts anderes ist es und dabei geht sehr viel Zeit drauf. Man nimmt nämlich nicht einfach irgendwo ein Los mit und somit an den Verlosungen teil. Nö, nö – man muss schon bestimmte Auflagen erfüllen für die Teilnahme, das bedeutet, erst ab differierend hohen Einkaufssummen bekommt man die Lose, aber dann auch nur in bestimmenden Malls für bestimmte Verlosungen, an bestimmten Countern unter der Angabe einiger persönlicher Daten.Dubai Mall

Zwischendrin fallen dann in irgendeiner Mal mal eben 1000 Einkaufsgutscheine im Wert von 50 000 DHS oder mehr von der Decke. Passiert alles hier. Aber man weiß halt nie vorher wo und als Tourist sowieso nicht.

Viele toll angepriesene Events stellen sich auch als Zeitverschwendung heraus. So sind wir beispielsweise zum interessant beschriebenen Nachtsouk gefahren, um feststellen, dass es sich nur um ein ein paar kleinere Fahrgeschäfte handelt und um ein paar Stände mit billigen China-Souvenirs.
Da sowas ständig passiert, sind wir dazu übergegangen, unser Basisprogramm für den Tag zu haben und quasi AddOn-Komponenten, also Events oder Stationen, wo man mal eben schnell auf dem Weg nach irgendwo vorbeifährt und reinschaut. Sind sie interessant, bleibt man, wenn nein geht es direkt weiter. Für uns passt diese Variante am besten. Wir lassen uns auch gerne mal treiben und haben hier schon einige Dinge sehr sehr abseits der Touristenpfade erlebt.

Dubai ist riesig und es gibt ne Menge ausser dem DSF zu erleben. Der Rabatt-Wahn hat einen aber ganz schnell aufgesogen, ständig und überall gibt es 30, 50,70 und manchmal noch mehr Prozente. Da gerät man schnell in eine Psydo-Schnäppchen-Jagd. 🙂
Erst gestern Abend waren für eine kurze Zeit alle Chimmy Choo Taschen um 65% herabgesetzt. Hechel, Hechel, jag, jag, …… Schon bricht es aus das Shoppingfieber.
Eines muss man aber einmal ganz klar feststellen. Es heißt ja immer Dubai, keine Steuern, alles günstiger, blablabla … Ja ja, erstmal sind die Markensachen hier fast allesamt viel teuerer (oft doppelt so teuer) als in Deutschland. Erst im DSF werden sie dann preislich interessant. Wer aber zu Hause ein Outlet-Center in der Nähe hat wie Metzingen, Roermond oder ähnliche für den sind die viele Angebote in Dubai nicht mehr so interessant.
Einige A-Brands haben überhaupt keinen Sale. Warum auch sollte Hermes Handtaschen rabattieren, wenn es doch Wartelisten für Jahr und länger gibt. Ein Gucci-Hemd kostet auch mit 50% Rabatt noch immer einige hundert Euro (na ja, wie sollte es auch anders sein) und bei H&M können wir auch zu Hause im Sale ein T-Shirt für 5 Euro kaufen, ein Lacoste-Polo kostet hier auch rabattiert noch über 100 Euro, …
Aber dann gibt es sie eben doch die Mega-Schnäppchen, die wir uns alle erhoffen. Da stehen sie dann plötzlich die Schuhe, die man schon lange vorher zu Hause beäugt hat. Und oh Jauchz – sie kosten auch fast nix, weil ja ein Rabatt von 70 % drauf ist. 🙂

Einige wenige Brands sind auch tatsächlich günstiger als zu Hause und somit lohnt sich dann der DSF so richtig. Am besten schaut man sich erstmal um und selektiert. Wenn man an sich halten kann und das Risiko eingehen möchte, dass dann ein „fokusiertes Stück“ auch nicht mehr da ist.

Nach dem ich inzwischen in eingen Malls war, finde ich, dass viele Top-Brands  bei Ketten wie Bloomingdales, Lafayette, Saks Fith Avenue um einiges günstiger sind als in den Brand-Stores selbst. Das  mag daran liegen, dass die Nobelkauf-Häuser Ihre Lager tatsächlich leerkriegen müssen und die Brand-Stores die Ware in die Outlet-Stores geben. Das ist aber lediglich eine Vermutung.

Wer mit der Erwartung nach Dubai reist, im DSF alles für lau kaufen zu können wird bitter enttäuscht werden. Für Russen scheint die Lage anders zu sein, die kaufen wie bekloppt.
Wer an asiatischen und amerikanischen Brands interessiert ist, ist hier bestens aufgehoben. Es sind so viele Marken erhältlich, die es nicht nach Europa geschafft haben. Das ist für mich persönlich toll.

So, ich muss diesen Post splitten, sonst wird er zu lang. Ausserdem möchte Herr Kochtrotz jetzt mit Frau Kochtrotz früstücken gehen.

Candyland, Dubai Shopping Mall

Mehr Fotos folgen noch. In den Malls habe ich bislang gar nicht fotografiert – nur geshoppt 🙂

Hier noch ein Link für eine ganz brauchbare Seite während des Dubai Shopping Festival:

http://www.mydsf.ae/en

Print Friendly
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

One Response to Mall-Mania und Dubai Shopping Festival … Part 1

  1. Sonnenschein

    Klasse, daß Du uns Deinen Urlaub miterleben läßt. Das macht mir viel Freude.
    Herzlichen Dank
    Sonnenschein

Hallo. Ich freue mich über ein paar Worte. Von Euren Kommentaren lebt jede/r Blogger/in, ich auch :).