4 Nächte – 3 Umzüge – Genug ist genug

So, geschafft – das letzte Mal umgezogen. Das war schon ein wenig nervig, alle zwei Tage umzuziehen. Jedes Mal nimmt man sich vor, den Koffer so zu packen, dass man das was man braucht obenauf legt ….. Hm, hat bei mir noch nie geklappt egal wie ich es anstelle :).

Aussicht vom Strand des Hotels Min A'Salam

Heute sind wir im Hotel Min A’Salam angekommen. Leider haben wir uns ein weiteres Mal über unser unfähiges Reisebüro geärgert. Wir hatten „Ocean View“ gebucht, das Reisebüro aber nicht im Hotel, die haben „Balcony View“ reserviert, da schaut man ins Grüne. Hätten wir der Reisebüro-Frau nicht noch extra unseren Wunsch benannt, würde kein Hahn danach krähen. Zack, schon wieder 500 Euro obendrauf. Das hatten wir jetzt unzählige Male und können dieses Reisebüro gar nicht empfehlen. Es sei denn jemand möchte einen Abenteuer Trip starten und bspw. an der Immigration ohne Visum dastehen obwohl das Reisebüro es angeblich organisiert hat. Ich verfasse zu dem mit dem Reisebüro erlebten noch einen extra Bericht, denn das toppt so ziemlich alles bislang erlebte.
JETZT aber dürfen wir von unserem Balkon aus Atlantis, The Palm und das Burj Al Arab bewundern. Das ist schon eine Hammer-Aussicht und die werden wir sehr geniessen, Tag für Tag.

Sunset at Min A'Salam

Wir sind arg froh, dass wir uns dieses verhältnismäßig kleinen Hotel mit „nur“ 290 Zimmern ausgesucht haben. Diese Bettenburgen überfordern uns einfach :). Da in Dubai eh alles riesig ist und immer das Größte vom Grössten, wundert man sich auch nicht mehr, wenn plötzlich ne riesige Skihalle vor einem auftaucht, ne Eislaufbahn oder sonst etwas eigentlich Unpassendes, dafür ungewöhnlich groß.
Da tut es ganz gut, jetzt nach vier Tagen in der Stadt, ein wenig Intimität zu geniessen. Das Hotel liegt wiederum innerhalb eines sehr grossen Jumeirah-Komplexes. Das ist eine Stadt in der Stadt und wenn man nicht möchte muss man hier nicht raus. Es gibt alle Annehmlichkeiten und alleine 44 Restaurants. Echt verrückt.

Gleich werden wir den Health Club ausprobieren. Da das Gelände hier ist selbstverständlich nicht zu Fuß in erträglichen Zeiten begehbar ist, lassen wir uns mit dem Wassertaxi hinbringen. Hier wurde eine Art Lagune angelegt, darin schwimmen unter anderem recht grosse Schildkröten, Rochen und sonstiges Fischgetier.

Lagune mit Wassertaxi im Hotel Min A'Salam

Ich selbst werde gleich im Indoor-Sportschwimmbecken meine Runden drehen. Wie gut, dass ich meine Schwimmbrille mitgenommen habe.

Bei all dem köstlichen Essen in Dubai, haben wir beschlossen, täglich ein Workout von mindestens einer Stunde zu absolvieren. Damit wir es so richtig und in vollen Zügen genießen können. Dem Essen widme ich mich in einem separaten Post. Auch nach vier Tagen hier haben wir nur Positives in Sachen Essen erlebt.

Print Friendly
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Hallo. Ich freue mich über ein paar Worte. Von Euren Kommentaren lebt jede/r Blogger/in, ich auch :).