Gefüllte Riesenchampignons mit Hühnchen – sehr variabel

Hihi, hier kommt mal wieder ein wirklich variables Rezept daher. Ausser dem Pilz und dem Huhn, können Sie reintun was Sie mögen :).

gefüllte Champignons mit Hühnchen

Bemerkung:

Dieses Rezept kann ohne Öl zubereitet werden. Einfach weglassen.

Varianten:
Anstatt Hühnchen kann auch Tofu oder Käse verwendet werden.

Zutaten für eine Portion:
2 größere Champions, die Stiele hacken, können für die Füllung verwendet werden.
½ Tomate gewürfelt
5 gr Petersilie gehackt

Frühlingszwiebel oder Schalotten gehackt.

Das Gemüse muss zusammen die erlaubte Gemüsemenge ergeben. Evtl. noch weitere Gemüse dazu nehmen, wie bspw. Zucchini, Paprika gewürfelt.

Hühnchenbrustfilet in der persönlich angegebenen Menge, ca. 1 cm Stücke gewürfelt oder 150 g

Salz
Cheyenne-Pfeffer
Paprika
Piment
½ TL Brühpulver hefefrei
1 – 2 EL Olivenöl, je nach restlichem Tagesverbrauch.

Zubereitung:

Als erstes das Fleisch mit Chayenne-Pfeffer, Paprika, Piment und Salz würzen, ½ EL Olivenöl untermischen und ca. 30 Minuten ziehen lassen. Backofen vorheizen auf 180 °C. Etwas Petersilie beiseite stellen. Fleisch mit dem Gemüse mischen. Die Mischung in die ausgehöhlten Pilze geben und Türmchen bauen. Eine backofenfeste Form leicht am Boden mit Olivenöl einreiben. Die gefüllten Pilze in die Form setzen, so dass Sie nicht umfallen können. Das restliche Öl über die gefüllten Pilze träufeln. Im vorgeheizten Ofen für 25 Minuten lassen. Nach 20 Minuten Garstand prüfen. Je nach Backofen sind sie schneller oder langsamer gar. Champions auf einen Teller setzen und die restliche gehackte Petersilie darüber verteilen.

Print Friendly
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

2 Responses to Gefüllte Riesenchampignons mit Hühnchen – sehr variabel

  1. Jasmin

    Das Rezept ist suuuuper! 🙂
    Ich habs ein wenig auf mein Plan anpassen müssen, aber die Idee ist echt klasse!
    Das gibts bestimmt ganz bald wieder! 🙂

    Weiter so! 🙂

    • Kochtrotz

      Deshalb ist es ja auch „sehr variables“ Rezept. Passt in jeden Plan. 🙂
      Hab ich auch ne Weile lange ganz oft gemacht.

Hallo. Ich freue mich über ein paar Worte. Von Euren Kommentaren lebt jede/r Blogger/in, ich auch :).