Mandel-Dinkel Dominosteine mit Apfelkraut und Nougat, ohne Zucker, ohne Ei

Hier habe ich ein ganz andere Variante von Dominosteinen, ohne Zucker  – mit extrem wenig Mehl, vielen Mandeln und leckerem Nougat.

Auch für diese Version müssen Sie zwei Tage Zeit einplanen.

Dinkel-Mandel Dominosteine mit Apfelkraut und Nougat

In einem weiteren Rezept habe ich viele Fotos und Kommentare eingefügt, die die Zubereitung besser beschreiben beigefügt. Bitte schauen Sie auch dort.

Zutaten für etwa 60 Dominosteine:

TEIG
50 g Honig
3 EL Apfeldicksaft
40 g Ghee, zimmerwarm
4 – 5 EL Kokosmilch
100 g Dinkel-Vollkornmehl oder Dinkelmehl
1 TL Hirschhornsalz
1/4 TL Pottasche
10 g Lebkuchengewürz
250 g gemahlene Mandeln
Mark einer Vanilleschote

FRUCHT-FÜLLUNG
1 Glas Apfelkraut (Bioqualität ohne Zucker)

NOUGAT-FÜLLUNG
200 g Nougat von bester Qualität

SCHOKOlADEN-GLASUR
entweder
500 g dunkle Schokolade 80 – 85 % Kakaoanteil
3 EL Kokosöl
oder
500 g Zartbitter-Kuvertüre
1 EL Kokosöl

SONSTIGES
Zahnstocher
Frischhaltefolie
Silikon-Backmatte ist von Vorteil ansonsten Backpapier
Nudelholz
Rührgerät mit Knethaken
Teigspachtel
Styroporplatte oder anderes weiches Material um die mit Stahnstochern aufgespießten Steine zu trocknen.

TEIG ZUBEREITEN
Vanille-Mark auskratzen. Alle Zutaten ausser der Kokosmilch in eine Rührschüssel geben. Handrührgerät mit Knethaken ausstatten und auf niedrigster Stufe rühren und so nach und nach die Kokosmilch unterkneten. Zuletzt das Eigelb oder die Kokosmilch.  Kneten Sie den Teig für circa 5 Minuten. Je länger Sie kneten, desto lockerer wird er.

Der Teig ist ne ziemlich klebrige Angelegenheit. Wundern Sie sich nicht, das ist schon genau richtig so.

Heizen Sie jetzt den Backofen auf 160 Grad Umluft vor.

Nun kommt der schwierigere Part. Ich hoffe, Sie haben eine Backmatte, das vereinfacht es ein wenig. Feuchten Sie die Arbeitsplatte etwas an und legen die Backmatte drauf, so rutscht Sie nicht weg. Ansonsten nehmen Sie Backpapier, dann aber bitte nix anfeuchten.
Geben Sie den klebrigen Teig auf die Matte und formen Sie mit dem Nudelholz und einem Teigspachtel ein Rechteck von ungefähr 16 x 22 cm. Geben Sie etwas Mehl auf die Teigoberfläche, damit Sie besser rollen können. Die Ecken formen Sie am besten mit dem Teigspachtel und den Händen, die Oberfläche sollte möglichst glatt sein.

Jetzt für 25 bei 160 Grad auf mittlerer Schiene backen. Je nach Backofen braucht er auch etwas länger.

Teig abkühlen lassen. Dann lässt er sich besser schneiden.

BEFÜLLEN UND SCHNEIDEN
Schneiden Sie erst einmal alle vier Ränder gerade ab, so dass Sie ein „sauberes“ Rechteck erhalten. Die Teigreste können Sie natürlich sofort essen oder weiter verwerten. Ich stelle dazu noch ein Rezepte ein für tolle Feigen- und Schokokugeln und falsche Lebkuchen. Nun schneiden Sie mit einem großen Messer vorsichtig die Teigplatte in der Mitte horizontal durch, also in eine obere und unter Hälfte. Nehmen Sie die obere Platte ab. Drehen Sie die untere Platte um, so dass die Schnittseite am Boden liegt. Befüllen Sie besser die Backseite, sie ja meist noch etwas uneben. Drehen Sie auch die Backseite der oberen Hälfte nach innen.

NOUGAT-FÜLLUNG
Rollen Sie den zimmerwarmen Nougat zwischen je einer Lagen Frischhaltefolie zu einem Rechteck aus, das genauso groß ist wie die Teigplatte. Lassen Sie das Marzipan erstmal in der Folie liegen.

Nun bestreichen Sie die untere Teig-Platte mit Apfeldicksaft, ca. 0,4 cm dick. Ziehen Sie eine Seite der Folie der Nougatplatte ab und legen die Platte auf die Fruchtschicht. Vorsichtig, die Folie abziehen. Nun wieder eine Schicht Apfelkraut auftragen. Zum Schluss noch die obere Teiplatte aufsetzen.

Jetzt wickeln Sie die ganze Angelegenheit vorsichtig aber doch recht stramm in Frischhaltefolie ein und stellen Ihren Riesen-Dominostein für mindestens 12 Stunden in den Kühlschrank. So kann alles gut durchziehen und der Teig wird insgesamt weicher, was Ihnen das Schneiden der einzelen Steine extrem vereinfacht.

Holen Sie die befüllten Teigplatten aus dem Kühlschrank, entpacken sie vorsichtig und legen sie auf ein Brett. Nun müssen gleichgroße Streifen erst quer dann längs schneiden um Quadrate zu erhalten. Schneiden Sie Streifen von 1,5 – 2,5 cm, so wie sie es sich zutrauen, je breiter – je größer die Steine später. Ich behelfe mir immer in dem ich vorher mit Zahnstochern Markierungen stecke, damit ich auch durchgängig die richtigen Abstände schneiden kann. Nehmen Sie unbedingt ein Messer ohne Zacken. Schneiden Sie erst die Linie, die Sie schneiden möchten vorsichtig oben an. Dann schneiden Sie sehr vorsichtig und langsam. Sonst kann es stark krümmeln. Ziehen Sie die Zahnstocher wieder heraus. So verfahren Sie Reihe für Reihe längs und quer. Geschafft? Super.

SCHOKOLADENÜBERZUG
Nehmen Sie lieber ein schlankere als breiteres Gefäß (Sie brauchen die Tiefe um die Steine gleich vollständig eintauchen zu können) und schmelzen Sie die Schokolade oder Kuvertüre im Wasserbad. Zusammen mit dem Öl wird sie etwas flüssiger und Sie tun sich leichter beim Überziehen. Wenn Sie schon Profi sind, können Sie das Öl auch weglassen .
Währenddessen stecken Sie in jeden Würfen in die Mitte einen Zahnstocher. Aber Achtung, nicht ganz durchstehen, der Stein wird sehr schwer wenn die Schokolade dran ist und rutscht dann durch. Sie haben dann Löcher an der oberen Seite Ihrer Steine.

kochtrotz nimmt immer dunkle Schokolade, weil sie viel weniger Zucker hat als Kuvertüre. Durch die Zugabe von Öl wird der Überzug unter Umständen nicht ganz so hart.

Nehmen Sie vorsichtig einen Stein vom Brett (kann etwas kleben), halten Sie ihn am Stahnstocher fest und tauchen Sie nun jeden Steine einzeln in das Schokoladenbad ein, bis zum unteren Rand, der Boden muss nicht überezogen sein. Seien Sie sehr behutsam und trotzdem schnell, die Dinger rutschen leicht vom Zahnstocher.
Dann stecken Sie den Zahnstocher vorsichtig auf Ihr Stück Styropor und lassen sie trocknen. Nach dem Trocknen ziehen Sie die Steinchen vorsichtig von den Zahnstochern.

Übrigens, Dominosteine schmecken nach 2 – 3 Tagen durchziehen noch besser. Lagern Sie Ihren “Schatz” kühl und trocken.

Print Friendly
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

4 Responses to Mandel-Dinkel Dominosteine mit Apfelkraut und Nougat, ohne Zucker, ohne Ei

  1. Anonymous

    Ooooh, genau so ein Rezept habe ich gesucht. Vielen Dank!!! Zum Nougat: ich mache das immer selber aus Haselnüssen mit Honig und Kakao. Das ist super lecker! Eine Frage habe ich noch: Wie lange halten sich die Steinchen denn?

    • Kochtrotz

      ooooohhh jaaa Nougat selbst genacht ist ein Traum! Ich hatte sie 2 Wochen im Kühlschrank, aber dann waren alle aufgegessen. Ich kann es also nicht wirklich sagen 😉

  2. Anna

    Aber im Nougat ist vermutlich Zucker oder gibt es Nougat ohne Zucker und dubiose Zuckeraustauschstoffe?

    • Kochtrotz

      Es gibt Nougat ohne Zucker und Zuckerzussätze!

Hallo. Ich freue mich über ein paar Worte. Von Euren Kommentaren lebt jede/r Blogger/in, ich auch :).