Feigen-Dattel-Flocken-Gebäck ohne Laktose, ohne Mehl, ohne Ei

Ich selbst vertrage Mandeln, wer gar keine Mandeln oder andere Nüsse verträgt, lässt sie einfach weg oder ersetzt sie durch Nüsse die vertragen werden können (am besten gemahlene) oder der Zugabe von weiteren 50 g Trockenfrüchten.

Feigen-Dattel-Haferflocken-Gebäck

Zutaten für 1 Blech:

100 g getrocknete Datteln, wenn Sie welche am Zweig bekommen, nehmen Sie diese

100 g getrocknete Feigen

!!! Sie können es auch bei einer Fruchtsorte belassen, je nach Ernährungsform ist
Ihnen ja nur eine Sorte „erlaubt“ !!!

80 g zimmerwarme Butter

Mark 1 Vanilleschote

1 TL Weinsteinbackpulver

1 gute Prise Salz

1 Bio-Orange davon
70 ml Orangensaft
Schalen-Abrieb der halben Orange
(vertragen Sie keine Orangen, können Sie auch Kokosmilch nehmen)

200 g Haferflocken fein oder Dinkel- oder Roggenflocken, je nach Gusto

100 g Mandelblättchen

2 EL Reismalz oder andere Süße (Apfelkraut, Vollrohrzucker), wer keine Süße darf, einfach weglassen

für Weihnachtsgebäck noch zusätzlich:
1/2 TL Zimt
oder
1/2 TL Spekulatiusgewürz

Feigen-Dattel-Haferflocken-Gebäck

So sieht das Gebäck vor dem Backvorgang aus.

Zubereitung:

Datteln entsteinen und Feigen vom harten Strunk befreien, beides zusammen im Mixer oder mit dem Pürierstab zerkleinern. Stellen Sie ca. 2 EL von der Früchtemasse beisteite. Sie brauchen Sie später noch um sie auf die Kekse zu setzen. 100 g von den Haferflocken ebenfalls mixen oder pürieren, so dass Sie eine mehlähnlichle Konsistenz erhalten. Achtung, nicht mit den Trockenfrüchten zusammen püriereen, das wird nix.

Trennen Sie jetzt noch 50 g von den Mandelblättchen ab. Diese kommen ganz zum Schluß unter die Plätzchen-Masse. Alle anderen Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät auf niedriger Stufen – oder natürlich von Hand – gut verkneten. Ganz zum Schluß geben sie die restlichen 50 g Mandelblättchen dazu und kneten Sie diese noch ganz kurz mit. Bitte nur kurz, denn sonst gehen sie kaputt.

Wickeln Sie den Teig in Frischhaltefolie und lassen Sie ihn für mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen.

Backofen vorheizen auf 160 Grad Umluft.

Formen Sie mit der Hand Kugeln mit einen Durchmesser von circa 1,5  – 2 cm und setzten Sie sie auf ein Backblech (evtl. mit Backpapier). Drücken Sie in jede der Kugeln mit dem Finger ein kleines Loch. Nun setzen Sie in das kleine Loch jeweils ein wenig von der Dattel-Feigen-Masse hinein. Sie können die Fruchmasse auch zu kleinen Kügelchen formen, dann geht es ganz einfach.

So, jetzt noch für 15 – 18 Minuten backen. Kontrollieren Sie den Backvorgang, jeder Backofen ist anders. Sie sollen mittelbraun werden. Lassen Sie das Gebäck nach dem Backvorgang noch einige Zeit auf dem Backblech ruhen. Das Gebäck ist sehr feucht.

In einer Blechdose können Sie es einige Wochenaufbewahren.

Print Friendly
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...

One Response to Feigen-Dattel-Flocken-Gebäck ohne Laktose, ohne Mehl, ohne Ei

  1. Pingback: Talmud Lexikon - Judentum

Hallo. Ich freue mich über ein paar Worte. Von Euren Kommentaren lebt jede/r Blogger/in, ich auch :).