Blumenkohl-Senf-Suppe – mal wieder ein megasimples Rezept – auch für die Mikrowelle

Haben Sie nur Mikrowelle und Pürierstab zur Hand? Kein Problem. Ersetzen Sie den Garvorgangn auf dem Herd durch 6 Minuten Mikrowelle, 600 Watt. Verfahren Sie dann weiter wie beschrieben.

Blumenkohl-Senf-Suppe

Zutaten für eine Portion:

200 g Blumenkohl oder Menge aus dem persönlichen metabolic balance Plan

0,5 l Gemüsefond oder hefefreie Brühe

Salz

Pfeffer

1 Prise Muskat

1 TL guten Senf oder Senfpulver

3 EL Kokosmilch ( in Phase 2 ohne Öl, weglassen)

90 g Frischkäse, Ricotta, Ziegenfrischkäse oder was anderes entsprechendes (nehmen Sie ein wenig davon ab für Ihren Bissen vornerweg :))

evtl. etwas Schnittlauch oder gehackte Petersilie

Zubereitung:

Blumenkohl groß zerkleinern und in der Brühe für 6 – 8 Minuten garen, auf mittlerer Stufe. 2 Prisen Salz, etwas Pfeffer und den Senf dazugeben. Mit der Kokosmilch und dem Frischkäse pürieren. Kräuter noch unterziehen. Fertig ist die Mahlzeit.

Wollen Sie gleich den ganzen Blumenkohl zur Suppe verarbeiten? Hier habe ich einen Tipp für Sie, wie Sie die Mengen berechnen können.

Print Friendly
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

6 Responses to Blumenkohl-Senf-Suppe – mal wieder ein megasimples Rezept – auch für die Mikrowelle

  1. Karin

    Hatte noch einen kleinen Rest Blumenkohl und habe ihn zu dieser Supper verarbeitet und wie immer Sehr, sehr lecker. Was bin ich froh Deine Seite gefunden zu haben.

    LG Karin

    • Kochtrotz

      Klasse Karin, so Leserinnen wie Dich find ich super :).

      Schönes Wochenende.
      Steffi

  2. Pingback: Körpersprache bei Frauen » Blog Archive » Gewicht verlieren – 6 Wochen Body Makeover

  3. Dorle

    Als Suppenfan bin ich für jede Erleichterung dankbar. Obwohl – ein bißchen plümerant ist mir schon vor diesen 600 Watt. Da bin ich konservativ!

    • Kochtrotz

      Hihi, dann ab mit der Suppe auf den Herd. Kann ich gut verstehen. Habe auch erst seit zwei Jahren so ein neumodisches Ding :))

Hallo. Ich freue mich über ein paar Worte. Von Euren Kommentaren lebt jede/r Blogger/in, ich auch :).