Einwecken leicht gemacht

Ich mag nicht jeden Morgen Obst in meinen Joghurt schnibbeln. Einfacher ist Glas auf – Obst raus – Glas zu.

Man kann ohne großen Aufwand Obst, Gemüse, Chutneys, Confits, etc. einwecken.

So geht’s:

Ganz wichtig ist, dass die Einweckgläser tipptop sauber sind. Wenn Sie sich nicht sicher sind, kochen Sie die Gläser einfach 5 Minuten lang in einem Topf mit Wasser aus.

Nehmen Sie eine tiefere Form oder ein tiefes Backblech, mit Wasser befüllen und in den Ofen stellen. Heizen Sie den Backofen lange genug auf 70 Grad auf, so dass das Wasser auch eine Temperatur von 70 Grad hat.

Nachdem Sie die Gläser befüllt und gut verschlossen haben, stellen Sie sie in die Form in den Backofen. Sie müssen nicht mehr als ein Drittel mit Wasser bedeckt sein. Lassen Sie alles für eine Stunde im Ofen. Fertig und haltbarer ist, was auch immer Sie eingeweckt haben. Dunkel und kühl aufbewahren.

Print Friendly
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...

4 Responses to Einwecken leicht gemacht

  1. Sabrina

    Ganz lieben Dank für die zügige Antwort! 🙂

  2. Sabrina

    Hi!
    Kann man mit dieser Methode auch z. B. selbstgemachte Bolognesesoßen einwecken und falls nein, hast du dazu zufällig eine Anleitung? 🙂
    LG Sabrina

    • Kochtrotz

      Hallo Sabrina,
      Das dürfte gehen.
      Aber ganz sicher bin ich nicht.
      An Deiner Stelle würde ich es mit einem Glas Bolognese probieren.
      Füll die Sauce so heiß wie möglich in die vorbereiteten Gläser ein.

      Viele Grüße
      Steffi

Hallo. Ich freue mich über ein paar Worte. Von Euren Kommentaren lebt jede/r Blogger/in, ich auch :).